Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Livestrong
    Gast

    Zaun hinterm Randstein befestigt...

    Ich hab ja letzte Woche mein Baugrundstück gekauft. Jetzt wo der ganze Haufen Brombeeren etc weg ist hab ich gesehen das nach dem Randstein (sollte die Grenze markieren muss ich aber noch genau klären) die Zäune vom Nachbar gegenüber befestigt sind. Also Zaun steht auf seinem Grundstück aber schepp so das die untere Befestigung auf meinem Stück in der Erde ist.

    Frage ist ob ich sage egal ich pflanze da eh Rasen hin und der Sichtschutz ist mir recht oder doch besser die Ordnung einhalte und ihm klar sage das Ding rausreissen und nur auf seiner Seite erneut einstecken wobei er da erstmal seinen Gemüsegarten etwas verschieben müsste.

    Wie sieht ihr die Sache ? Fotos mache ich die Tage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zaun hinterm Randstein befestigt...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich würde es definitiv ändern lassen.

    Nicht unbedingt sofort, aber mit einem fixen Termin.

    War bei meinen Eltern nicht anders, da haben die Nachbarn auf der Grenze 40 cm daneben gelegen.

    Ist beim Vermessen mal rausgekommen, wurde sofort ändern gelassen...

    Ordnung muß sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Livestrong
    Gast
    War halt 10 Jahre unbebaut. Ich warte mal ab bis der Bau startet ob er es merkt und wenn nicht klingel ich da mal und geb ihm etwas Zeit Sie zu entfernen. Ansonsten muss ich die Dinger wohl selbst aus der Erde holen was ich aber vermeiden möchte da ich auf gute Nachbarschaft Wert lege und sein Garten gegenüber von meinem steht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    sicher muss ordnung sein , aber solange der grenzverlauf nicht klar ist , sind es erstmal ungelegte eier .

    und ein randstein gaukelt öft einen verlauf vor , mit dem er nichts zu tun hat ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Speyer
    Beruf
    öffentliche Verwaltung
    Beiträge
    408
    Letzte Woche gekauft...
    Schon bezahlt?
    Schon umgeschrieben?

    Aber wenigstens ist der Grenzverlauf schon mal geklärt.
    Bei solchen Beiträgen weiß ich immer, was ich an meinem Nachbar habe.

    Viel Spaß euch beiden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Also Zaun steht auf seinem Grundstück aber schepp so das die untere Befestigung auf meinem Stück in der Erde ist.
    Ich kann mir jetzt zwar nicht ganz vorstellen, wie schepp der Zaun da steht aber viel kann es ja eigentlich nicht sein.
    Was steht denn im Bebauungsplan zu den Grundstücksabgrenzungen?
    Könnte ja eventuell sein, dass er seinen Zaun abmacht und Du dann einen auf Deiner Seite setzen musst.

    Also ich würde wirklich erstmal abklären, ob sein (?) Randstein wirklich die Grenze ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    984
    Zitat Zitat von Baldbauherr Beitrag anzeigen
    Also ich würde wirklich erstmal abklären, ob sein (?) Randstein wirklich die Grenze ist.
    Grenzvermessung? Wäre des Wahnsinns fette Beute ...
    Die auf dem Katasteramt haben zwar recht genaue Pläne, aber zentimetergenau (schepp?) nun auch wieder nicht.

    lg Nancy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von Livestrong Beitrag anzeigen
    Ich warte mal ab bis der Bau startet ob er es merkt und wenn nicht klingel ich da mal und geb ihm etwas Zeit Sie zu entfernen. Ansonsten muss ich die Dinger wohl selbst aus der Erde holen was ich aber vermeiden möchte da ich auf gute Nachbarschaft Wert lege und sein Garten gegenüber von meinem steht.
    Ehm? Gute Nachbarschaft erfordert aber eigentlich eine andere Einstellung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von trekkie Beitrag anzeigen
    Grenzvermessung? Die auf dem Katasteramt haben zwar recht genaue Pläne, aber zentimetergenau (schepp?) nun auch wieder nicht.
    Eben
    Um wieviele cm geht es denn hier?
    Habe gekauft, gehört mir, Nachbarzaun der mir auch nutzt und Sichtschutz bietet, aber Ordnung muss sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Livestrong
    Gast
    Die Vermessung findet bald statt. Wenn das Garten hergerichtet ist und ich dort problemlos den Rasen pflanzen kann wird man sich einigen.

    Rausreissen und rüberwerfen gibts natürlich nur wenn man mir dummt kommt

    Ich verzichte sogar auf die Garage wenn es den Nachbarn hinten dran stört
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    984
    Also doch - ungelegte Eier;-)
    Abwarten und ausbrüten, möglichst in beiderseitigem Interesse, wenns nur um Kleinigkeiten geht.

    Nancy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen