Ergebnis 1 bis 7 von 7

Decke aus Großflächentafel mit Aufbeton / Hält das?

Diskutiere Decke aus Großflächentafel mit Aufbeton / Hält das? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Gießen / Hessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    55

    Decke aus Großflächentafel mit Aufbeton / Hält das?

    Hallo an alle,

    mal eine Laienfrage als Bauherr. Unsere Erdgeschossdecke wurde aus "Großflächentafeln aus Beton B 25 mit entsprechender Bewehrung und örtlichem Aufbeton" gefertigt. Für uns sieht auch alles gut aus, nur an einer Stelle haben wir ein paar Zweifel (siehe Bilder). Alle Tafeln liegen auf massiven Wänden auf, nur ein Teilstück von etwa 1x1 Meter scheint nach der baldigen Entfernung der Stütze ziemlich in der Luft zu hängen.



    Mein Bauleiter hat mir versichert das das problemlos hält, ich glaube ihm das auch, aber ein paar Restzweifel verbleiben. Was meint ihr denn dazu, könnte dieses kleine Tafelstück irgendwann einfach runterfallen oder wird es sicher vom Beton gehalten?

    Danke schon mal für ein paar Meinungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Decke aus Großflächentafel mit Aufbeton / Hält das?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    üblicherweise liefert das plattenwerk eine statik. wenn die vorliegt und die ausführung der oberbewehrung kontrolliert wurde, sollte alles im grünen bereich sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Gießen / Hessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    55
    Danke, das beruhigt schon mal. Wie muss ich mir das denn als Laie vorstellen, verbindet sich der Aufbeton so stark mit der Tafel das diese gehalten wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,465
    Hallo. die decke ist im treppenhausbereich als kragplatte gerechnet (ähnl. wie ein balkon) statisch ist das so ok. wenn alles andere passt.
    mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Gießen / Hessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    55
    Danke für die Antworten, ihr habt mir sehr geholfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Balingen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    161
    Aus den Großflächenplatten schauen doch oben immer diese rostigen Mattenkörbe heraus. Wenn diese im Aufbeton komplett eingebettet sind, kann die Großflächenplatte schon mal garantiert nicht mehr einzeln herunterfallen. Wenn, dann fällt sie zusammen mit dem Aufbeton in einem Stück herunter.
    Aber um dies zu verhindern, liegt ja die Bewehrung im Beton.

    Falls immer noch Bedenken bestehen, würde ich empfehlen, sich sicherheitshalber nur mit aufgespanntem Regenschirm unter der Decke aufzuhalten. Das hat schon den Galliern gegen die Gefahr eines herabstürzenden Himmels geholfen. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Gießen / Hessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von Bauigel85 Beitrag anzeigen
    Falls immer noch Bedenken bestehen, würde ich empfehlen, sich sicherheitshalber nur mit aufgespanntem Regenschirm unter der Decke aufzuhalten. Das hat schon den Galliern gegen die Gefahr eines herabstürzenden Himmels geholfen. ;-)
    Oder wir lassen die Stütze einfach stehen... macht sich auch gut im Flur vor dem Treppenabgang. Dein Argument leuchtet natürlich ein, hätte das der Bauleiter mal vorgebracht wäre alles sofort klar gewesen. Danke noch mal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen