Ergebnis 1 bis 6 von 6

Nachforderung

Diskutiere Nachforderung im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908

    Nachforderung

    Hi,
    eigenartiges Thema, dass mir so beim Bau noch nicht passiert ist.
    Folgender Sachverhalt, etwas verfremdet dargestellt.

    Handwerker erhält LV, bietet an, erhält Vertrag führt aus, stellt
    zuerst Abschlagsrechnung bekommt Geld, dann irgendwann Schlussrechnung.

    Bauherr bemängelt Aufmaß /Mengen teils wg. fehlender vertraglicher Grundlage
    - bespricht dies mit dem Handwerker, man ist sich einig, manches wird rausgerechnet, Überweisung erfolgt sofort.

    Wochen später kommt Handwerker erneut und fordert Zahlung der
    "fehlenden" Summe.

    Ist mit Stellung der Schlussrechnung und Zahlung eines Betrages < Schluss-
    rechnung nicht irgendein konkludentes Verhalten eingetreten, dass einer
    Akzeptanz gleichkommt, oder muss ich den Eiertanz jetzt noch weitermachen?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachforderung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es hätte die Möglichkeit gegeben - VOB-Vertrag vorausgesetzt - mit der Annahme der Schlußzahlung + 4 Wochen Frist einen Ausschluß weiterer Forderungen zu verbinden.
    Hätte wäre wenn = umme Ecke.
    Ausserdem fragt sich immer, ob dann nicht der Mecker innerhalb der 4 Wochen gekommen wäre.

    Im Prinzip kann der BU alles, was er nicht schriftlich abgeschrieben hat, bis zum Eintritt der Verjährung immer wieder - auch scheibchenweise - seine Forderung stellen - egal wie unberechtigt sie ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899

    Kann es auch sein....

    ...dass die Rechnungsabteilung des Handwerkers nichts von dem "Handel" mitbekommen hat?

    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    nein, die ist er selbst in Personalunion
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,895
    Sowas sollte man schriftlich machen, auch wenn es nur ein Vermerk auf der entsprechenden Rechnung ist!
    Das Problem ist ja, dass die Rechnung so gestellt und nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Und solange dies der Fall ist, gilt die Rechnung. Und wenn da ein Teil noch nicht bezahlt ist..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Sowas sollte man schriftlich machen, auch wenn es nur ein Vermerk auf der entsprechenden Rechnung ist!
    Das Problem ist ja, dass die Rechnung so gestellt und nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Und solange dies der Fall ist, gilt die Rechnung. Und wenn da ein Teil noch nicht bezahlt ist..........
    Naja, was heisst nicht bezahlt... nicht vereinbart/nicht geleistet nicht bezahlt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen