Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    14

    Bauschutt Mehrkosten Entsorgung

    Liebe Bauexperten,

    Wir haben für "unser" Grundstück ein Bodengutachten durchführen lassen. Die endgültigen Analyse-Ergebnisse werden erst in 1-2 Wochen kommen, aber wir haben bereits eine Vorab-Info erhalten.

    Der Verkäufer hat vor dem Notar bestätigt, dass das Grundstück frei von "Altlasten" ist (sofern er das natürlich wissen kann). Ich habe das nochmal explizit von ihm hören wollen, da ich weiß, dass vorher eine recht große Scheune drauf stand.

    Nun ist in der o.g. Vorab-Info bei einer der beiden Bohrungen zu lesen: "0,7 bis 1,3m -> Auffüllung: Kies, schluffig, sandig , Ziegelbruch, Mörtel, Schamottsteinstücke, Ofenausbruch, locker, leicht zu bohren, schwärzlichgrau, bräunlichgrau, ziegelrot".
    Die zweite Bohrung ist ok, im Bereich von 0,7m bis 2m befindet sich "Kies, stark sandig, schwach schluffig bis schluffig, Kiesgerölle kantengerundet, mittelschwer zu bohren, erdfeucht, hellbraun, rötlichbraun".

    Der Geotechniker tippte auf einen "Rübenkeller". Ich habe den Verkäufer darauf angesprochen, der dann (nach ein bisschen hin und her) zugegeben hat, dass er einen Teil der Fläche mit den Resten der Scheune aufgeschüttet hat (vermutlich ca. 30-50qm).

    Wir möchten das GS eigentlich kaufen (der Notarvertrag beinhaltet aus einem anderen Grund sowieso ein Rücktrittsrecht für uns), aber wir sind nicht bereit, immense Mehrkosten für die Entsorgung selbst zu tragen.
    Könnt ihr mir eine "Hausnummer" nennen, was die Entsorgung von diesem Bauschutt mehr kosten wird? Wird das pro Kubikmeter oder Tonne abgerechnet?

    Viele Grüße und Danke für alle Antworten!
    Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauschutt Mehrkosten Entsorgung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Die Entsorgung wäre nicht meine einzige Sorge. Nettes Wortspiel...

    Wenn das haus an justament dieser Stelle stehen soll, würde ja ohnehin Aushub anfallen, den es zu entsorgen gälte. Mag natürlich sein, daß dieser spezielle Aushub etwas teurer werden würde. Dies ließe sich aber abfragen. Evtl. könnte man mit dem verkäufer hier einen entsprechenden nachlaß/ Preisreduktion aushandeln. Was ich eher wenig vertrauensfördernd finde ist:
    Der Verkäufer hat vor dem Notar bestätigt, dass das Grundstück frei von "Altlasten" ist (sofern er das natürlich wissen kann).
    Ich habe den Verkäufer darauf angesprochen, der dann (nach ein bisschen hin und her) zugegeben hat, dass er einen Teil der Fläche mit den Resten der Scheune aufgeschüttet hat
    Wieviele Überraschungen darf man noch erwarten, da ja die erste Aussage des Verkäufers offensichtlich eine bewußte Lüge war! Durch Zufall hat nun der Bodengutachter die richtige Stelle getroffen. was kommt noch...Altölfässer...verbuddelt an anderer Stelle?

    Grüße

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Definition "Altlasten":

    Altlasten im Sinne dieses Gesetzes sind
    1.stillgelegte Abfallbeseitigungsanlagen sowie sonstige Grundstücke, auf denen Abfälle behandelt, gelagert oder abgelagert worden sind (Altablagerungen), und
    2.Grundstücke stillgelegter Anlagen und sonstige Grundstücke, auf denen mit umweltgefährdenden Stoffen umgegangen worden ist, ausgenommen Anlagen, deren Stillegung einer Genehmigung nach dem Atomgesetz bedarf (Altstandorte),
    durch die schädliche Bodenveränderungen oder sonstige Gefahren für den einzelnen oder die Allgemeinheit hervorgerufen werden.
    Danach sind die verbuddelten Ziegelreste etc. keine Altlasten, insofern hat der Verkäufer auch keine Falschangabe zu "Altlasten" gemacht.

    Noch ist das Kind ja nicht im Brunnen, wie Thomas schon schreibt: Mehrkosten für Entsorgung in Erfahrung bringen, Preis runterhandeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    14
    Vielen Dank, das werde ich machen, nach ein paar Tagen Urlaub
    Da ein Bagger gerade noch nebenan steht, hat der Verkäufer angeboten, eine Furche damit zu ziehen, damit man mal schauen kann.
    Viele Grüße,
    Dirk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    gast3
    Gast
    ich hoffe ihr baut mit Keller ...

    ansonsten mal entspannt die Egebnisse abwarten ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen