Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Sendenhorst
    Beruf
    Angestelltr
    Beiträge
    1

    Haustechnikzentrale in der garage

    Wir planen einen Neubau in NRW
    Als Heizungsart bekommen wir eine Haustechnikzentrale mit LWP und einer wohnraumlüftung.
    Aus Platzgründen möchte Ich die Haustechnikzentrale in die Garage stellen. Die Garage grenzt an der Seite des Luftauslasses an ein reckenrückhaltebecken(öffentliche Fläche).
    Kann ich die LWP rechtlich in die garage stellen.

    Hoffe auf viele Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haustechnikzentrale in der garage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Planer, Archi, Bauamt fragen, ob Heizungsanlagen u.ä. in Garagen an der Grenze zulässig ist. In BW wäre es zulässig. In NRW muss die Bauordnung sagen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    LWP gibts auch für außenaufstellung und eine feuerstätte isse ja auch nicht, von daher sehe ich mit der garage kein problem.
    sicherheitshalber trotzdem im bauamt nachfragen, argument: außenaufstellung funzt ja auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Richtig eingebaut ergibt sich für die Garage eine Superdurchlüftung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Richtig eingebaut ergibt sich für die Garage eine Superdurchlüftung.


    Aber zurück zur Haustechnik. Machbar ist das mit der Garage schon. Ich für meinen Teil mag das nicht, weil ich über´s Jahr betrachtet schon einige Stunden vor meiner Haustechnik verbringe. Da ist mir ein gemütlicher Kellerraum lieber, am besten mit Schreibtisch, Sessel, Kaffeebar...

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Da stimme ich Dir zu, Ralf.
    Aber so wie wir sind ja nicht alle gestrickt und man kann es sich ja auch in der Garage gemütlich machen. Nur wirds da halt im Winter etwas schattig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Wie verhält es sich dabei denn mit der thermischen Hülle?
    Zumeist sind Garagen ja ausserhalb dieser, folglich ungedämmt, ungeheizt.
    Da wollte ich meinen WW/Heizungs-Speicher eigentlich nicht stehen haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    LWP gibts auch für außenaufstellung und eine feuerstätte isse ja auch nicht, von daher sehe ich mit der garage kein problem.
    So einfach ist das dummerweise nicht. Ich hab darüber mal ein längeres, sehr nettes Telefonat mit einem Herrn aus unserem Sozialministerium als oberster Baubehörde geführt.
    Quintessenz des Gesprächs:
    1) Es ist eine Definitionsfrage, ob das nicht auch als Feuerstätte im weiteren Sinne zu betrachten ist.
    Dabei ist zu berücksichtigen, in welchem Sinne das Feuer von Feuerstätte zu bewerten ist.
    Steht Feuer = Flamme = Brandschutz im Vordergrund, wäre eine WP keine Feuerstätte
    Geht es um Feuer = Wärme(erzeugung), dann wäre auch eine WP eine Feuerstätte.

    2) und viel entscheidender:
    In Nds sind im Grenzabstandsbereich nur Nebenräume zulässig. Da eine Heizung egal welcher Art der Wärmeerzeugung aber dem Hauptzweck Wohnen dient, wäre der Aufstellraum der Heizung kein Nebenraum und dessen entsprechende Nutzung im Grenzabstandsbereich in Nds unzulässig!

    In anderen Bundesländern müsste man die entsprechenden §§ prüfen, ob das genauso ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast
    Aus BauONW:

    Gebäude mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 m über der Geländeoberfläche an der Grenze, die als Garage, Gewächshaus oder zu Abstellzwecken genutzt werden, sind ohne eigene Abstandflächen sowie in den Abstandflächen eines Gebäudes zulässig
    Technikraum ist was anderes als Abstellraum, also erst mal unzulässig.

    Aber: Da das Nachbargrundstück öffentl. Fläche ist, könnte eine Genehmigung möglich sein.
    Grundsätzlich darf die erforderliche Abstandsfläche von hier 3m zu 1/2 auf der öffentl. Grünfläche liegen. Rest wäre ggf. per Baulast zu regeln.

    Soll der Planer mit dem Bauamt klären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    So einfach ist das dummerweise nicht.
    Leider ist das so. Die Wärmepumpen haben auch Einzug in die FeuVo gehalten, obwohl erst nur für Sorptions-WP gedacht, hat man ganz schnell auch noch die WP mit el. Verdichtern mit reingepackt. Zwar mit dem Kommentar "nur, soweit diese Anlagen der Beheizung von Räumen oder der Warmwasserversorgung dienen", aber wer hat in einem EFH eine WP für einen anderen Zweck stehen?

    Man könnte jetzt spekulieren, warum das gemacht wurde.

    Ich sag´ nur Feuerstättenschau.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    @Ralf:
    aber das gilt ja - bei rein technischen (ich mein elektrischen) Verdichtern - nur für Anlagen >50KW
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    @Ralf:
    aber das gilt ja - bei rein technischen (ich mein elektrischen) Verdichtern - nur für Anlagen >50KW
    Nicht ganz so einfach, denn da geht es nur um 1 Anforderungen von Vielen. Für kleinere Wärmeerzeuger gibt es ja immer Erleichterungen, auch für Gas und Öl.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Naja, welche der noch vorhandenen Regelungen der FeuVO soll dann
    deiner Meinung nach noch für ne WP gelten?

    Der Absatz über die Abgasanlagen, die Verbrennungsluftzuführung, oder gar die Brennstofflagerung... Nein im Ernst.

    Soweit ist es noch nicht, dass jetzt Besitzer von elektr. WPs Angst vorm Schornibesuch haben müssten.
    Ganz im Gegenteil, sind diese doch in der KÜVO explizit ausgeschlossen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Soweit ist es noch nicht, dass jetzt Besitzer von elektr. WPs Angst vorm Schornibesuch haben müssten.
    Ganz im Gegenteil, sind diese doch in der KÜVO explizit ausgeschlossen.
    Auch schon mal in die EnEV geschaut?

    Ich teile ja Deine Meinung, aber ich befürchte, dass meine Meinung nicht zählt. Das Ding nennt sich dann zwar noch Feuerstättenschau, aber es ist weitaus mehr als die Kontrolle eines Schornsteins.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Auch schon mal in die EnEV geschaut?
    Gerade eben erst, ok. Danke für den Hinweis, ist ja schon abartig
    wie das alles ineinandergreift.
    Aber das hat ja nix mit regelmässigen Geschichten zu tun. Prinzipiell muss
    ein Schorni gem. EnEV ja jede Art von Heizungs- oder WW Vorrichtung
    nun auf ihre Konfirmität untersuchen. Das sind ja diese berüchtigten
    "Erweiterten Rechte" . aber wir driften ab.

    Ich frag nochmal: Wie sinnvoll ist es eine Gargage nur deshalb zu "dämmen",
    weil darin die Heizungsanlage steht. Bzw. wie sinnvoll ist es das eben nicht zu
    tun. (bzw. darf das überhaupt sein...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen