Ergebnis 1 bis 14 von 14

Was verdammt mache ich falsch ????

Diskutiere Was verdammt mache ich falsch ???? im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Harsum
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    15

    Was verdammt mache ich falsch ????

    Hallo

    Ich habe mir nen 68mm Diamant Dosensenker gekauft und brauche für 1 Loch ca. 15 - 20 Minuten. Hätte ich Wände aus Beton würde ich mich nicht wundern aber es ist nur Poroton. Ich habe irgendwie das Gefühl das meine Maschine zu langsam dreht. Die hat 1500 Watt und macht 800 U/min. Ist das zu langsam ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was verdammt mache ich falsch ????

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    da wird doch draufstehen , welche drehzahl das ding braucht/verträgt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Harsum
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    15
    Nö. Steht nichts drauf. Die gehen wohl davon aus das man so etwas weiß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    und der gockel iss kaputt? Die Teile werden sich nicht extrem unterscheiden. Schau mal hier
    http://www.bluetec-tools.de/dia-dosensenker.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Die Teile werden sich nicht extrem unterscheiden
    doch, es macht einen unterschied, ob der " rote " ( ab 110 € )
    oder der owieschön ab 24 € .

    netter link @coroner , aber wenn ich schon lese, wenn nix mehr geht, mit Stein nachschleifen .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen

    netter link @coroner , aber wenn ich schon lese, wenn nix mehr geht, mit Stein nachschleifen .

    Peeder

    Naja, Peeder...

    Das ist schon richtig, gilt auch für Diamantflexscheiben etc...

    Wenn das Material Nicht SOOO hart ist wird nur der Diamant abgenutzt aber keine neuen freigelegt. Und das erreicht man durch hartes Gestein, z.B. Beton oder KS...

    Das Problem kenn ich vom Ziegel flexen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    für die 100m/s diamantscheiben wird sandstein zum schärfen empfohlen . (wenn durch granit/basaltgewürge die schnittleistung nachlässt , hilft es auch wirklich die schnittleistung deutlich zu verbessern ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    OK, vielen Dank, leuchtet ein, wieder etwas dazu gelernt. ( falls man sich mal sieht )

    Ich dachte immer, der Dia ist nur auf der Oberfläche, wie Karton auf dem Gips

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    solche gibts auch (die mit nur ein paar diamantsplittern auf der äussersten schicht)
    und wenn die weggeleiert sind , ist die herrlichkeit vorbei .

    gutes diamantwerkzeug hat auch unter der oberfläche noch ein bisschen reserve , und die muss dann notfalls "freigeschliffen werden .....

    btw , öfter werden hartmetallbohrkronen als diawwi verkauft .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wobei sich hier die Frage stellt, ob für den vorhandenen Stein ne HM-bestückte Krone nicht sogar sinnvoller wäre!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wobei sich hier die Frage stellt, ob für den vorhandenen Stein ne HM-bestückte Krone nicht sogar sinnvoller wäre!


    ...ist die Anfrage vielleicht ein Fake?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Harsum
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    15
    Meine Bohrkrone sieht so ähnlich aus. Meine hat aber nur 3 Segmente die aber breiter sind.Habe auch schon überlegt mal in einen Sandstein zu Bohren. Ich werde jetzt ne andere Aufnahme bestellen und das nochmal mit meiner kleinen Bohrmaschine probieren ohne SDS. Die macht mehr Drehzahl.Ich habe auch schon probiert die Zentrierbohrung vorzubohren aber hat auch keinen Erfolg gebracht.Da hilft wohl nur mehr Drehzahl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    wasweissich
    Gast
    ich bin jetzt zu faul die schnittgeschwindigkeit bei 800u/min auszurechnen , aber besonders viel ist es bei dem durchmesser nicht ....



    aus dem link :
    ....und Zentrierbohrer (Nach dem Anbohren entfernen)

    vielleicht bremst der zentrierbohrer ein vorankommen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Franken
    Beruf
    betriebselektriker
    Benutzertitelzusatz
    Frankenpower
    Beiträge
    70
    Hallo,
    ich habe auch die Erfahrung gemacht das es mit meiner neu gekauften, nicht billigen, SDS Schlagbohrmaschine(mit Wechselkopf) und der Bohrkrone ungleich schwerer ist eine Dose zu bohren als mit meiner alten (nicht SDS). Vermute auch das es an der Drehzahl liegt. Weshalb ich auch meine neue reklamieren bzw zurück geben werde.
    Gruß Marko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen