Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    43

    Was tut man wenn der Gipser ewig auf sich warten läßt !?

    Hallo,

    folgende Situation: Am 17.Mai hatten wir nen Termin mit dem Gipser um das Haus zu verputzen. Er sagte uns, dass er in 3-4 Wochen das Gerüst stellt und dann direkt unser Haus vorbereitet/verputzt.
    Tja ... Anfang Juli kam er dann tatsächlich, nachdem er uns in der Zwischenzeit schon 5mal definitiv angelogen hatte.
    Uns war eigentlich immer wichtig, dass wir in unserem Urlaub vom 01.-21.08. bei den Außenanlagen weitermachen können und somit war der 1.08. immer der Stichtag für den Gipser dort fertig zu ein.
    Naja, Stand heute ist es so, dass der Grundputz seit 2,5 Wochen aufgetragen ist. Am 04. August hatten wir nochmal nen Termin mit dem Gipser um genau die Außenfarbe festzulegen. Er sagte, dass wir für vorgestern/gestern (11./12.08.)eingeplant sind für den Edelputz.
    Am Montag haben wir versucht ihn anzurufen ... und was sagt uns der AB !? Sie haben Betriebsurlaub vom 08. -21. August ! Wir sind echt aus allen Wolken gefallen.
    Der Typ hat uns schon wieder definitiv angelogen !
    JEder um uns rum sagt uns dass er absolut bekannt dafür ist, dass er super arbeitet ... aber mal ehrlich, muß man sich das gefallen lassen !?
    Fakt ist nun, dass wir in 3 Wochen Urlaub kaum was außen tun konnten, weil ja seit Anfang Juli das Gerüst steht ...
    Natürlich haben wir keine Fristen gesetzt oder sowas !?
    Hat man trotzdem Rechte z.B. Geld zu mindern oder sowas?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was tut man wenn der Gipser ewig auf sich warten läßt !?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Hat man trotzdem Rechte z.B. Geld zu mindern oder sowas?
    Wenn der Termin euch so wichtig war, hättet ihr....


    Und nebenbei: bei erst 2 1/2 Wochen wär ich garnicht so undankbar, dass die nicht gekommen
    sind.

    Bei den Gipsern hatte ich in den letzen Monaten den Eindruck, dass das Geschäft
    ziemlich brummt. DAs hilft euch zwar jetzt auch nichts, aber wenn sie denn dann
    mal kommen würde ich eher auf die Ausführungsqualität achten, als primär auf
    den Termin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    43
    Uns ist schon klar, dass 2,5 Wochen Trockenzeit - bzw. bis der BU des Gipsers um ist 4 Wochen - gut sind ! ABER uns stinkt es andauernd angelogen zu werden.
    Hätte er uns am 17. Mai gesagt, er kommt in 6 Wochen, braucht dann 2-3 Wochen bis der Grundputz drauf ist, dann BU ist und danach der Edelputz draufkommt wären wir vom Termin her genau auch hier Mitte August.
    Aber es kann doch nicht sein, dass er uns durch Anlügen immer wieder vertröstet? Wir mußten mittlerweile schon Termine mit anderen Handwerkern, die für Pflasterarbeiten eingeplant waren schon absagen ....

    Klar - wir hätten einen Termin schriftlich vereinbaren sollen ... haben wir aber nicht, weil wir uns vom dem Kerl immer wieder blenden lassen ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    bevor man einen ratschlag erteilen kann, solltest du erst einmal mitteilen, ob der vetrag nach vob oder bgb abgeschlossen wurde.

    bitte abklären und hier einstellen.

    ihr werdet an einem sachkundigen beistand nicht vorbei kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ihr werdet an einem sachkundigen beistand nicht vorbei kommen.
    und dann bis zum bundesgerichtshof durchprozessieren ...

    noch gut , dass bei aussenarbeiten am bau immer laborbedingungen herrschen , das wetter immer optimal ist , die bauherrschafft nie mit änderungen um die ecke kommt , die koordination durch architekten immer perfekt alle gewerke aufeinander abstimmt , niemals irgendwelche korrekturen notwendig sind (ist auch klar , wenn alles optimal läuft , passieren auch keine fehler) bei perfektem wetter werden auch keine mitarbeiter krank , weil man genau weiss welche aufträge man bekommt , bietet man keine BV an , die sich überschneiden könnten .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Engelskirchen
    Beruf
    Bau- und Projektleiter
    Benutzertitelzusatz
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Beiträge
    136
    Na, normale Härte ............. Im Moment überschlagen sich alle Firmen ein bischen, auch wegen der Urlaubszeit und Schwindeln gehört mitlerweile zum Kundenorientierten Handel dazu.

    Kein Vertrag ? Dann eben schon aus Prinzip den Unternehmer wechseln !

    Ach so, achtet blos auf Eure Fensterscheiben ! Putzer matschen gerne und das kann zu erheblichen Schäden an den Gläsern führen. Dann solltet Ihr auch auf den Sockelabschluss achten ! Heute werden auch im Sockelbereich Leichtputze und Gewebe eingesetzt, wenn das nicht sauber ausgeführt wird, gibt es dauernd Probleme.

    Man merke, wenn der Putzer Euch verarscht, dann findet man später eben alle Mängel und Beschädigungen. Returkutsche ! Sonst lässt man ja auch hier mal ein Auge zugedrückt.
    Ich jedenfalls werde bei so ner Nummer extrem "komisch" !!!!!!

    Ach noch was, die Sockelabdichtung immer vom Putzer mitmachen lassen ! Wenn da was undicht wird, ist die Gewährleistung immer klar !

    Ach so, wenn das jetzt auch noch ein Neubau ist, würde ich den Grundputz wenn möglich länger stehen lassen. Sagen wir 8 - 10 Wochen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von kuemmerling
    Kein Vertrag ? Dann eben schon aus Prinzip den Unternehmer wechseln !
    Wieso kein Vertrag?

    Sag mal, Kuemmerling, lesen kannst Du aber, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Engelskirchen
    Beruf
    Bau- und Projektleiter
    Benutzertitelzusatz
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Beiträge
    136
    Hab ich was überlesen ? Kommt vor ! Also bitte nicht so kleinlich ja ! konstruktives ist hier sicher mehr wert !

    Sonst noch was ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    noch gut , dass du ab jetzt entscheidest , was hier wie zu laufen hat ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Engelskirchen
    Beruf
    Bau- und Projektleiter
    Benutzertitelzusatz
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    noch gut , dass du ab jetzt entscheidest , was hier wie zu laufen hat ...
    Auch sehr informativ und vor allem konstruktiv ................
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Werter Herr aus dem Boden stampfender Bau- und Projektleiter - sie haben anscheinend nicht so ganz die Ahnung von dem, was tun und/oder sagen.

    Ein Vertrag ist zu Stande gekommen, nur wurde er nicht schriftlich fixiert.

    Sie reissen hier mächtig gewaltig die Klappe auf - da sollte man das Echo schon vertragen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Engelskirchen
    Beruf
    Bau- und Projektleiter
    Benutzertitelzusatz
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Beiträge
    136

    !

    Mag ja sein, Vertrag hin oder her ........... Wie gesagt, vielleicht hab ich was überlesen ! Und, wie ein Vertrag zu stande kommt, welche Inhalte der nach VOB oder BGB hat, muss man mir nicht erklären ! Ansonsten weiter so mit dem Kleingehäxel werter Herr .............

    Auch hier leider nix gescheits ...........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Baufuchs
    Gast
    Nix Vertrag hin oder her.

    Dein Tipp "schon aus Prinzip den Unternehmer wechseln" ist, da ein Vertrag besteht, schlicht für die Tonne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Engelskirchen
    Beruf
    Bau- und Projektleiter
    Benutzertitelzusatz
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Beiträge
    136
    Och, ich glaube Du weißt gar nicht was alles geht ! Glaub mir, den würde ich entweder in die Wüste schicken oder wenigstens genau auf die Fingerchen gucken. Zu letzterem fällt mir jede Menge ein !!!
    Denk mal praxisorientiert ! Oder meinst Du wirklich so ein Putzfriemel verklagt in diesem schnellebigen Geschäft einen bauherren auf Vertragserfüllung oder entgangenen Gewinn ? In 30 Jahren hab ich das noch nicht erlebt !
    Hier gehört eine Frist gesetzt ( wenn möglich ).
    Wenn's denn besonders geärgert hat, würde ich da anrufen und telefonsich klare termine vereinbaren bzw.auch auf den Verzischt des Auftrags pochen. Dann merkt man recht schnell wo der Putzer hin läuft.

    Ansonsten kann man auch alles in die Verfänglichkeiten der Gesetzgebung packen und sich weiter verarschen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Du solltest nicht so oft auf Deine 30 Jahre hinweisen. Mir fällt dazu nur Tucholsky ein.

    "30 Jahre Erfahrung heißt nichts, man kann auch 30 Jahre alles falsch gemacht haben"

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen