Ergebnis 1 bis 12 von 12

Verteilung Kaminwärme über Lüftungssystem

Diskutiere Verteilung Kaminwärme über Lüftungssystem im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    56

    Verteilung Kaminwärme über Lüftungssystem

    Guten Tag,

    bei der Planung unseres Einfamilienhauses sind wir nun bei der Heiztechnik angelangt. Geplant ist eine Gastherme, Fußbodenheizung und eine Lüftungsanlage.
    Ebenfalls möchten wir einen gemauerten Kamin haben. Wenn ich das so richtig überblicke, ist die Heizleistung der Kamine für gedämmte Häuser tendenziell für viel zu hoch und die Energie muss irgendwie abgeführt werden. Ursprünglich wollte ich daher einen wasserführenden Kamin einbauen. Allerdings musste ich nach mehreren Beratungen beim Kaminbauer feststellen, dass 3 seitig offene Kamine nicht wasserführend angeboten werden, da sie zu viel Wärme in den Raum abstrahlen und die Wassererwärmung somit nicht mehr richtig funktioniert.

    Nun stelle ich mir die Frage, ob man die Wärme nicht auch über die Lüftungsanlage im Hausverteilen kann. Ist dies sinnvoll möglich und hat vielleicht jemand Erfahrung damit?
    Mein Heizungsbauer kam bei der Frage ins Schwimmen und konnte mir keine befriedigende Antwort geben... .

    Hat vielleicht jemand noch eine andere Idee, wie man den Wärmeüberschuss aus dem Wohn-/Esszimmer in die übrigen Räume verteilen kann?

    Mal wieder im Voraus vielen Dank für eure Tipps!

    Viele Grüße, Baubi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verteilung Kaminwärme über Lüftungssystem

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ....Verteilung am sinnvollsten mE über eine kleine, von der Lüftungsanlage unabhängige, schallgedämmte Verteilungsanlage.
    .
    Bei dreiseitigen Kaminöfen Benutzerreferenzen einholen. Bei dem Markenmodell meines Bruders sind die Scheiben immer versaut....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    56
    Hallo Bernix,

    wurde bei Ihrem Bruder die Wärmeverteilung über eine zusätzliche Lüftungsanlage geregelt? Wenn ja, wie gut funktioniert das ganze?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...nein, die Wärmeverteilung, falls notwendig, geht da rein über Tür auf/zu.
    .
    Überschüsse lassen sich baubedingt sehr schnell übers Treppenhaus "verteilen".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Die Wärmeverteilung war in solchen Fällen schon immer ein Problem. Aber seitdem die früher üblichen Warmluftheizungen von den "Lustfeuerstätten" abgelöst wurden, wird die Wärmeverteilung zu einem Problem. Besonders schädlich kann das Öffnen von Türen in unbeheizte Räume werden.

    Mit einer entsprechend geplanten KWL sollte es trotzdem kein Problem sein. Ich sehe hier eher die Geruchsübertragung in die anderen Räumen als Problem an.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Mit einer entsprechend geplanten KWL sollte es trotzdem kein Problem sein. Ich sehe hier eher die Geruchsübertragung in die anderen Räumen als Problem an.

    Gruß

    Bruno Bosy
    ....dafür gibts Aktivkohlefilter...an die man aber gut drankommen muss, wegen der in Abständen anfallenden Wartungsarbeiten.
    .
    Das Geruchsproblem sehe ich weniger. Zum einen wirds im Wohnzimmer (zumal mit KWL) nicht müffeln und wenn der Kaminofen raumabhängig verbraucht er noch jede Menge Luft....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Tja, ich gehe wohl immer von meinem Zuhause aus. Ich bin Pfeifen- und Cigarilloraucher

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    56
    Hat von euch schon mal jemand eine kontrollierte Wohnraumlüftung zur Verteilung der überschüssigen Wärme im Haus eingesetzt?

    Ich bin sicherlich nicht der erste Mensch, der in ein hochgedämmtes Haus einen Kaminofen einbauen möchte. Allerdings kann ich kaum oder keine Erfahrungsberichte im Netz finden, wo diese Thematik behandelt wird. Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen?
    Gibt es noch andere sinnvolle Möglichkeiten, die überschüssige Energie aus dem Wohnzimmer in die übrigen Räume zu bringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Mit der KWL funktioniert das nur bedingt. Das liegt allein schon daran, dass man mit Luft als Medium kaum Energie übertragen kann. Etwa 0,36Wh/m3K, da muss man schon eine Menge Luft bewegen um die Wärme zu übertragen.
    Betrachtet man dann noch den geringen Temperaturunterschied wenn wir von Raumluft/-temperaturen reden, dann sollte klar sein, dass so eine Lösung nur in wenigen Fällen funktioniert.

    Es muss also ein Medium her, mit dem man mehr Energie übertragen kann, und das wäre üblicherweise Wasser.

    Für alles andere bräuchte man erst einmal Zahlen. Heizlast der Räume, Leistung des Ofens usw.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    56
    Hallo R. B.

    Wohn/Esszimmer und Küche haben zusammen ~60m2, dann gibt es in der gleichen Etage noch ein Bad, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Flur mit insgesamt ca.70m2. Heizleistung von der Feuerstelle liegt bei ca. 8kwh.

    Sieht wohl so aus, als ob ich mich von dem 3 seitigen Kamin verabschieden muß, das dieser nicht wasserführend verbaut werden kann.

    Hat jemand vielleicht einen Kamin mit vergleichbarer Leistung und ähnlichen Bedingungen ohne Wasserführung bei sich eingebaut? Wird es dann tatsächlich unerträglich heiß, so dass man im Winter die Fenster öffnen muß?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Baubi Beitrag anzeigen
    Wohn/Esszimmer und Küche haben zusammen ~60m2, .........Heizleistung von der Feuerstelle liegt bei ca. 8kwh.
    Du meinst wohl 8kW, das wäre für die paar m2 schon heftig.

    Die Heizlast des Aufstellraums (Räume) wird wohl irgendwo um die 2 kW liegen. Genaueres sollte in der Heizlastermittlung nach EN12831 stehen. Wenn Du da einen 8kW Ofen aufstellst, dann hast Du selbst bei Auslegungstemperatur (-12°C oder -14°C, je nach Region) die 4fache Leistung. Wird das Teil während der Übergangszeit angeschürt, dann reden wir von der 8fachen Leistung. Da kann man den Ofen nicht mehr sinnvoll betreiben.

    Immer daran denken, einen Holzofen kann man nicht so einfach regeln oder abschalten wenn´s zu warm wird.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Naja, wenn man Wärme verteilen will, dann muss ja wohl ein ordentlicher Umluftbetrieb eingeplant sein. Die meisten KWL's arbeiten ohne Umluft.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen