Ergebnis 1 bis 3 von 3

Lichtschächte ohne Ablauf - Kellerwände nass

Diskutiere Lichtschächte ohne Ablauf - Kellerwände nass im Forum "Bautenschutz" auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    frankfurt
    Beruf
    angestellte
    Beiträge
    2

    Lichtschächte ohne Ablauf - Kellerwände nass

    Guten Abend,
    wir haben im Frühjahr ein Haus von 1968 gekauft. Da es zu diesem Zeitpunkt die lange Trockenperiode war, haben wir keine Feuchtigkeit im Haus bemerkt. nun - bei diesem Sommer- haben wir plötzlich wasser im keller, das irgendwie aus der wand kommt an stellen, die unterhalb der lichtschächte liegen.
    da wir den verdacht hatten, dass das abflußrohr verstopft ist, haben wir ein kanalreinigungsunternehmen beauftragt, das ganze zu untersuchen. die haben den ganzen lichtschacht voll wasser gepumpt und festgestellt, dass es einen mini ablauf in einen hohlraum gibt. dieser ist nun durch diese aktion voller wasser gelaufen.
    meine frage: könnte die feuchtigkeit im keller mit den lichtschächten zusammenhängen? wie bekomme isch das wasser wieder aus dem schacht? wie könnte man ein solches problem mit undichten lichtschächten beheben?
    wäre für erfahrungstipps dankbar! bitte sprachlich so, dass es auch weibliche laien - sprich ich! verstehen können. Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lichtschächte ohne Ablauf - Kellerwände nass

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Ist der Lichtschacht gemauert? Mit einer Betonplatte unten und in der ist das Loch / der Abfluß? Bei mir sehen die so aus, Haus ist unwesentlich älter und das Loch geht einfach in die Erde, angeschlossen ist da nichts. Die Betonplatte liegt im Mauerwerk auf, senkt sich also nicht, die Erde unter der Platte ist damals vermutlich nicht verdichtet worden, hat sich mit der Zeit also gesenkt, so daß darunter ein Hohlraum entstanden ist. Deck mal einen Lichtschacht so ab, dass kein Wasser rein kann und schau ob das Wasserproblem an diesem dann weg ist. Wenn ja, musst du verhindern, dass Wasser reinkommt, oder das durch die Löcher anfallende Wasser abführen.
    Ich würde alternativ auch schauen, ob das Wasser nicht zwischen Hauswand und Gelände in den Boden läuft und sich in den Hohlräumen nur sammelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    frankfurt
    Beruf
    angestellte
    Beiträge
    2
    @tanzbaer. Ja, das sieht so aus, wie du es beschreibst. der hohlraum, in den das loch führt ist aber sicher 30-40 cm tief.
    schlauerweise ist außen über dem lichtschacht der wasserhahn angebracht, so dass die bauarbeiter jetzt während der umbauarbeiten dort immer ihre eimer ausgewaschen und in den lichtschacht ausgekippt haben.
    direkt ans haus angrenzend ist die terrasse, die einen ca 10 cm hohen gegossenen betonsockel hat, auf dem die terrassenplatten liegen. Zum glück geht die neigung der terrasse richtung garten, aber ich glaube, zwischen hauswand und betonsockel (also da, wo die terrasse anschließt) gibt es vielleicht den ein oder anderen kleinen hohlraum.
    wie könnte ich denn das beseitigen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen