Ergebnis 1 bis 8 von 8

Bauüberwachungshonoraredem Bauträger in Rechnung stellen (beim entdeckten Mängeln)

Diskutiere Bauüberwachungshonoraredem Bauträger in Rechnung stellen (beim entdeckten Mängeln) im Forum Bauüberwachung, Bauleitung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Berater
    Beiträge
    9

    Bauüberwachungshonoraredem Bauträger in Rechnung stellen (beim entdeckten Mängeln)

    Guten Morgen,
    die Überschrift fasst meine Frage zusammen, leider sind mir aufgrund deren Länge die Typos entgangen. Hier nochmal

    "Bauüberwachungshonorare dem Bauträger in Rechnung stellen (bei entdeckten Mängeln)"

    Hier noch kurz die Details:

    Es handelt sich um den Bau eines EFH bei einem Bauträger der ein größeres Gebiet erschliesst.

    Unser Bauberater (Mitglied des BSB), hat uns auf eine Reihe von größeren und kleineren Mängeln hingewiesen, diese in seinen Berichten ausführlich dokumentiert und dem Bauleiter im einzelnen fachlich erläutert (u.a. nicht dingerechter Einbau des Fundamenterders).

    Seitens des Bauträgers wurde eine Behebung (mündlich) zugesichert, diese bisher jedoch nicht umgesetzt/ bzw. immer wieder verschoben.

    Wir haben daher weitere Klärungstermine arrangiert, arragieren müssen um eine schriftliche Bestätigung des Mangels zu erhalten, bzw. um die Beseitigung der Mängel zu überwachen.

    Ist es angebracht, üblich und durchsetzbar die Honrare des Baubetreuers, die direkt mit der Entdeckung und Verfolgung der (schwerwiegenden) Mängel zusammenhängen, dem Bauträger in Rechnung zu stellen?

    Danke im voraus!

    Grüße
    rtf2000
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauüberwachungshonoraredem Bauträger in Rechnung stellen (beim entdeckten Mängeln)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    mal hier lesen

    Anmerkung beachten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Wer hat den externen Bauberater bestellt und mit welcher Intension?
    Wer bestellt, bezahlt.

    Welches Interesse hatte der Bauträger an der Bestellung eines externen Bauberaters? Hat er diesen bestellt/beauftragt? Wenn nein, warum sollte er dafür bezahlen?

    Die Beauftragung eines externen Bauberaters ist deine wertvollste Investition in Sicherheit. Das Aufdecken von Mängeln durch ihn somit dein wertvollster "return-of-investment".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen

    Anmerkung beachten.
    ob er das versteht?
    auf gut deutsch -
    du kannst das honorar einklagen, die dein gutacher nur für den beweis des mangels benötigt.
    die generelle fremdüberwachug wird dadurch nicht finanziert!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Berater
    Beiträge
    9
    Hallo,
    ich habe den Inhalt des Links schon verstanden.

    Es geht, wie beschrieben, nicht um die Abwälzung der Kosten des von mir engagierten Baubetreuers auf den Bauträger, sondern darum, Kosten die bei der Erkennung, Vermittlung und Verfolgung _wesentlicher_ Baumängel anfielen.

    Das scheint - laut Artikel - möglich zu sein.


    Beispiel:
    Fundamenterder: Durchtrennung WU Konstruktion mit Zinkband.

    angefallene Aufwände: Begehung, Begehungsbericht, Termin mit Bauleitung - Erläuterung des Mangels (obwohl bereits im Begehungsbericht beschrieben), Folgetermin da Mangelbehebung immer weiter verschoben.

    Sollten solche wesentlichen Mängel nicht durch die Bauleitung erkannt und behoben werden? Mir kommt es so vor, als ob die Qualitätskontrolle auf die Kunden abgewälzt wird.

    Grüße
    rtf2000
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Hat dein Baubetreuer im Rahmen seiner Tätigkeit auf den Fundamenterdermangel hingewiesen oder habt ihr den Fundamenterder-Fehler-Verbesserungswunsch eingeklagt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    livingroom
    Gast
    Ich würde Ihnen raten einen Gutachter zu beauftragen, der sich die Schäden ansieht und entscheidet inwiefern eine Reparatur nötig bzw. was für kosten dabei entstehen würden und evtl. ein Gutachten darüber erstellt. Somit haben Sie auch etwas gegen den Hausbauer/Vermieter in der Hand um Reklamationen durchzuführen. Ich kann Ihnen eine Firma nennen die sich Deutschlandweit damit befasst, das wäre:
    Geändert von Baufuchs (01.09.2011 um 13:20 Uhr) Grund: Fa. gelöscht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Baufuchs
    Gast
    @livingroom

    Fragesteller hat schon BSB Gutachter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen