Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Fuge umlaufend oder vollständig verfüllen?

Diskutiere Fuge umlaufend oder vollständig verfüllen? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    10

    Fuge umlaufend oder vollständig verfüllen?

    Hallo

    in dem Artikel http://bauexpertenforum.de/showthread.php?t=28923 steht folgende Aussage:

    2. mittlere Ebene: Wärmedämm- und Schallschutz, vollständiges Ausfüllen der Fuge z.B. mit Schaum o. Mineralwolle

    Im MONTAGEHANDBUCH KUNSTSTOFFFENSTER UND -TÜREN (MÄRZ 2004) steht:

    Dämmung der Kernfuge: Die Kernfuge ist umlaufend mit Dämmstoff auszufüllen.

    Hier http://www.khries.de/index.php?optio...d=69&Itemid=73 habe ich folgendes gefunden:

    "Interessanterweise spielt es nahezu keine Rolle ob die Fuge in der kompletten Tiefe ausgeschäumt wird, oder nur zum Teil. Messungen ergaben kaum feststellbare Unterschiede in den Temperaturverläufen (Isothermen) unterschiedlich ausgefüllter Anschlussfugen. Wichtig allein ist die lückenlose Verarbeitung."

    Der FB sagt, dass es ausreichend ist die Fuge umlaufend 5cm dick zu verfüllen. Ich hätte natürlich gerne eine komplett gefüllte Fuge.

    Ist es nach den a.R.d.T. zwingend vorgeschrieben die Fuge vollständig in der Tiefe auszufüllen (wenn ja, wo dokumentiert?) oder reicht es die Fuge umlaufend dicht mit PU-Schaum zu füllen?

    Gruß Claus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fuge umlaufend oder vollständig verfüllen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast

    Sie sind der Bauherr...

    Zitat Zitat von Claus Beitrag anzeigen
    Ich hätte natürlich gerne eine komplett gefüllte Fuge.
    und können Ihren Wunsch entsprechend äußern und dann darauf bestehen.
    Das bekommen Sie das auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    10
    Sicher, der Wunsch des Kunden ist Gesetz, aber dann kommt immer der Wunsch des Unternehmers nach einer erhöhten Entlohnung auf Grund von "erhöhtem" Aufwand.

    Wenn das vollständige Ausfüllen der Fuge gemäß den a.R.d.T Pflicht ist erspart man sich die Diskussion um Mehrkosten. :-)

    Und schließlich ist es ja nicht uninteressant ob die bisher geleistete Arbeit auch ohne Sonderwünsche des Bauherren fachgerecht war.

    Gruß Claus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen