Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Tenriffa
    Beruf
    Schweißer
    Beiträge
    3

    Riss in Betondecke

    Hallo,
    ich versuche mal, mein Problem zu beschreiben.
    Wir haben auf Tenriffa ein Haus gebaut. 2 Etagen, mit Flachdach. Fertigstellung war Ende 2008. Wir haben in der oberen Decke, also Dach 2 Risse, die sich bewegen. Sie werden nicht größer, aber nachts ziehen sie sich zusammen und sind nicht zu sehen. Im laufe des Tages, wenn die Sonne aufs Dach scheint, gehen die Risse auseinander. Wir haben die Risse ein wenig geöffnet, und dann versucht, sie zu schließen. Aber sie bewegen sich weiter. Haben dann, damit es nicht so häßlich aussieht Tapete geklebt, aber die bewegt sich mit den Rissen.
    Zum Aufbau des Daches: 130 m² Stahlbetondecke mit 40 cm Stärke. Stahlbetonträger mit eingehängten Dachsteinen, Stahlbörbe und Stahlmatten. Darauf der Beton.
    Von unten Gipsputz.
    Ich hoffe, ich konnte das verständlich erklären.
    Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben, was es mit den 2 Rissen auf sich hat.
    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Riss in Betondecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Tenriffa
    Beruf
    Schweißer
    Beiträge
    3
    Zum besseren Verständnis hier mal 2 Fotos vom Dach
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Gibt´s auch Bilder von den beiden Rissen und kannst Du deren Lage auf die eingestellten Bilder zur Bauphase mit Farbstift o.ä. übertragen? Sind die Risse tagsüber auch auf der Dachoberseite zu sehen? --> hochklettern mit der Leiter!

    Ich vermute mal, daß der Aufbeton als eine Platte gegossen wurde und die Platte sich unter den Temperaturen in Spanien dehnt und schwindet. Die Aufbetonplatte wird sich dann wahrscheinlich die fehlenden Dehnfugen selbst geschaffen haben. Wäre dann uU nicht so gut, weil der Beton nicht rechnen kann und die Fugen möglicherweise an einer Stelle wären, wo sie besser nicht sein sollte. Mitdenkender Beton?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Tenriffa
    Beruf
    Schweißer
    Beiträge
    3
    Bilder der Risse habe ich leider nicht. Auf der Dachoberseite sind die Risse nicht zu sehen. Ja, der Beton ist in eins als Platte gegossen. Versuche noch die Fotos mit Markierungen zu versehen. Auf dem 1. Foto ist der eine Riss ungefähr zwischen dem 5. und 6. Träger. Bildmitte ganz rechts. Hier wird ja Erdbebensicher gebaut, also mit Stahlbetonpfeilern. Wir haben einen großen Raum von ca. 70 m² wo keine Stützpfeiler sind. Vom Architekten berechnet. Ungefähr mittig von diesem Raum sind die Risse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen