Ergebnis 1 bis 12 von 12

Handtuchheizkörper mit Mängeln

Diskutiere Handtuchheizkörper mit Mängeln im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    279

    Handtuchheizkörper mit Mängeln

    Hallo, wieviel kann man guten Gewissens vom Heizungsbauer zurück verlangen, wenn die uns den Badeheizkörper schief mit dem aus dem Boden rausschauenden Rohr verbunden haben und es auch nicht mehr gerader machen können.

    Also nochmal: Handtuchheizkörper ist schief an das Rohr angeschlossen worden. Die haben bei Rohinstallation die Dicke der Fliesen nicht beachtet. Angeblich gibt es auch keine kürzeren Halterungen, so bleibt jetzt der kleine Knick (ich schätze mal statt 180 grad sind es jetzt so etwa 165-170 grad) für immer bestehen, bzw. beide Rohre sind schief, aber das eine sichtbar sstärker. Wieviel kann ich am Preis bei der Schlussrechnung drehen?

    Kann es mit sich Gefahren bringen z.B. so eine Art Sollbruchstelle werden?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Handtuchheizkörper mit Mängeln

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Dornburg
    Beruf
    Revisor
    Beiträge
    373
    Zitat Zitat von Alex80 Beitrag anzeigen
    Wieviel kann ich am Preis bei der Schlussrechnung drehen?
    453,90 €

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Alex80 Beitrag anzeigen
    Kann es mit sich Gefahren bringen z.B. so eine Art Sollbruchstelle werden?

    Danke
    ...ist wie im richtigen Leben, sprich wie in deiner Branche: Wenn du ein Programm so hinbiegst dass es gerade so mal läuft, kanns bei der ersten Belastung das System zu anhalten bringen.
    Mit entsprechenden Folgen...je nach dem was es ist...

    Also in dem Fall: Korrigieren lassen oder Abzug mindestens in der Höhe der Korrektur, wie auch immer die aussieht ....
    und dann vom anderen Fachmann korrigieren lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ich könnte jetzt ja mal ketzerisch Fragen : Funktion gegeben, Anlage dicht ?
    Watt willste denn überhaupt ? (ausser die Rechnung kürzen ?)
    Wurde ein - ich nenns mal winkelrechter Anschluss - überhaupt geschuldet ?

    Wer hat den Wandaufbau tatsächlich verbockt ?

    Die Situation ist ziemlich *bekannt*. Installation erfolgt im Rohbau.
    Es gibt ne *Pseudoangabe* --> Fertigwand ist´+2 cm ...
    Anschließend tobt der Verputzer durch stellt irgendwelche Abweichungen fest und zieht gleich mal die 2 cm auf ... Anschließend kommt der Fliesenleger und pappt anstelle 7 oder 8 mm Fließen 15 mm Fließen drauf (hat ja der Bauherr ausgesucht und für dessen Geschmack kann ja keiner !)

    Und schon ist die Chose um min. nen guten cm *vergeigt* und ganz klar nur noch mit ner zusätzlichen Etage zu beheben (oder eben *schief*)... dazu müsste man aber den Heizkörper u.U. um 2 oder 3 cm seitlich verschieben ... geht ja dann aber nicht da Bauherr dann bemängelt Befestigungen sitzen nicht symetrisch !

    Dabei hat er das überhaupt nicht bestellt ! Nur nen Heizkörper mit *Befestigung*. Heizkörper hält ? Sachgerecht montiert. (Natürlich weiss ich dass eine symetische Befestigung ggf. schöner aussehen kann aber es kann auch Gründe geben davon abzuweichen und dann störts nie jemanden wirklich, solange der HK *hält*)

    Auch eine Rohrleitung die nicht unbedingt senkrecht, waagrecht oder winkelrecht verlegt ist kann *fachgerecht* sein.
    *Optik* ist bei einem Rohrleitungsanschluss üblicher Weise regelmäßig nicht Vertragsgegenstand. Funktion ist gegeben. Ob eine Etage in dem sichtbaren Leitungsteil dann einen Schönheitspreis gewinnt waage ich zu bezweifeln.

    Minderung ? Nicht wirklich begründbar, solange die Funktion dauerhaft, fachgerecht und sicher gegeben ist und der Aufwand für - nicht bestellte Optik - in keinem Verhältnis zum Aufwand steht.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    279
    @Achim Kaiser

    Wenn sie ein neues Auto kaufen, akzeptieren Sie dann auch kleine Kratzer? Ach nie, Sie vereinbaren im Vertrag dass es keine Kratzer unter 0,1mm geben darf (kleinere sehen Sie ja sowie so nicht).

    Aber nichts anderes als Ihre Antwort erwarte ich von einem Handwerker. Sobald es um eigene Geld geht, dann heißt es immer "war nicht vereinbart", "nicht so abgesprochen", "so tut es doch auch" etc... voll asiges Verhalten

    Das schiefe Rohr sieht einfach SCH... aus und warum soll ich das akzeptieren? Außerdem ist vielleicht seine Funktion so nicht über die Jahre gegeben ist, die man bei einem Haus erwarten würde. Genauso wie mit dem Kratzer am Auto, nach Jahren rostet es und wird immer schlimmer. Ich habe nämlich die Bedenken, dass es so an der stelle irgendwann mal bricht oder anfängt zu lecken.

    So ihr Ball ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    279
    Außerdem meinte der Klempner selbst, ich kann dass jetzt nicht gerade kriegen ohne die Fliesen zu zerbrechen, aber vielleicht müssen Sie mit der Firma reden, man das vielleicht irgendwie über den Preis regeln. Also will ich das auch so regeln. Am besten aber, dass die das Rohr gerade kriegen und mir 50 Euro oder so für den Fliesenleger erstatten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Ich könnte jetzt ja mal ketzerisch Fragen : Funktion gegeben, Anlage dicht ?
    Watt willste denn überhaupt ? (ausser die Rechnung kürzen ?)
    Wurde ein - ich nenns mal winkelrechter Anschluss - überhaupt geschuldet ?

    Wer hat den Wandaufbau tatsächlich verbockt ?

    Die Situation ist ziemlich *bekannt*. Installation erfolgt im Rohbau.
    Es gibt ne *Pseudoangabe* --> Fertigwand ist´+2 cm ...
    Anschließend tobt der Verputzer durch stellt irgendwelche Abweichungen fest und zieht gleich mal die 2 cm auf ... Anschließend kommt der Fliesenleger und pappt anstelle 7 oder 8 mm Fließen 15 mm Fließen drauf (hat ja der Bauherr ausgesucht und für dessen Geschmack kann ja keiner !)
    Der Putz war bereits drinnen, dann haben die den Heizkörper angebracht, damit der Estrichleger die Rohre nicht verschiebt. Dann haben die den Heizkörper abgenommen, damit fliesenleger arbeiten kann und dann plötzlich fehlen denen die 1,5-2 cm weil die zu blöd waren von anfang an zu bedenken, dass es im Bad normalerweise verfließt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie wär´s mit Photos?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Es kommt nicht drauf an, daß Bäder des öfteren (beileibe nicht immer!) gefliest werden.
    Sondern, ob man (Du?) ihnen diesen Umstand rechtzeitig bekanntgegeben hat. Möglichst auch noch nachweisbar.

    Das ganze sieht mir eher nach einem Fehler in (eingesparter) Planung bzw. mangelhaftzer Koordination (wer war damit beauftragt?) aus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ich hab ganz bewusst etwas überzogen und provoziert ....

    Wieviel kann ich am Preis bei der Schlussrechnung drehen?
    Denn DAS ändert am Zustand absolut nichts .....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    279
    @Julius

    Ich habe denen oft genug gesagt es wird im Bad von unten bis oben, alles gefliest. Spätestens als die den Heizkörper abgebaut haben, damit der Fliesenleger arbeiten kann, hätten die doch den Estrich etwas aufstemmen können und die Rohre etwas weiter weg von der Wand abdrücken. Zu dem Zeitpunkt stand doch fest und für alle klar, an die Wand kommen noch Fliesen.
    Problem bei der Firma ist, dass die 300 Häuser im Jahr ausführen und bisher habe ich immer ein anderes Gesicht (Entschuldigung - Person) gesehen. Ich war auch bis auf einmal als die gekommen sind immer da, und wir haben immer wieder die Details besprochen und die haben alles immer aufgeschrieben.

    @Achim Kaiser
    Klar ändert das Geld erstmal nichts, darum:
    Am besten aber, dass die das Rohr gerade kriegen und mir 50 Euro oder so für den Fliesenleger erstatten
    Mal sehen, was die mir am Montag sagen. Die Schlussrechnung habe ich noch nicht beglichen. Darum frage ich ja euch, falls hart auf hart kommt, wieviel soll ich verlangen. Wenn diese Stelle aufgestemmt wird, dann brauche ich bestimmt so um 50 Euronen für den Fliesenleger wieder. Aber wenn die werden überhaupt nichts mehr machen wollen, wieviel würde denn die Reparatur durch einen andren Klempner in meinem Fall kosten.
    (Gemacht werden sollte folgendes: in etwa zwei Fliesen abklopfen, Estrich aufstemmen und die Rohre etwas weiter weg von der Wand verlegen. Eventuell die Löcher wieder mit Beton füllen.) Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Beiträge
    536
    @alex80

    Die Geschichte mit Estrich und Fliesen aufstemmen nur für ein besseres Aussehen würde ich mir ganz stark überlegen - lieber bleiben lassen.
    Rede mit Deinem Heizi - der soll, wenn möglich, die Aufhängungen vom HK um den einen Zentimeter kürzen, das sollte sich vom Wandabstand ausgehen. Alternativ größeres Loch in die Wandfliesen und die Aufhängung direkt auf den Putz geschraubt, verchromte Rosette drüber und fertig.

    Gruß Stoni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen