Ergebnis 1 bis 5 von 5

Werkstattrenovierung

Diskutiere Werkstattrenovierung im Forum "Bautenschutz" auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Elsterwerda
    Beruf
    Produktionsarbeiter
    Beiträge
    3

    Werkstattrenovierung

    Schönen guten Abend,

    brauche Guten Rat zur Renovierung meiner Werkstatt.
    Sie befindet sich in der Scheune. Habe eine Zwischendecke eingezogen und Leichtbauwand. An einer Seite ist von außen bis unter die Decke Erdreich (Garten). Wohnen leicht auf Berg, daher geht das gesamte Grundstück aufwärts.
    Da ich viel mit Holz arbeite und immer eine feuchte in der Werkstatt ist, wollte ich an den Wänden eine Lattung aus 100% Wasserunempfindlichen und unverrottbaren Material anbringen und aus selben Material Platten. Raumhöhe ist 2,50m, die Platten 2,40m sodass oben und unten Luft rein und raus kann.
    Nun sind meine bedenken das trotz hinterlüftung die Wände feucht werden.
    Der Fussboden ist sehr sandiger Beton. Hatte schon mal matten drin liegen aber das
    hat unten drunter angefangen zu schwitzen und stocken. Möchte auch hier mit sand ausgleichen, eine Folie auslegen, abdichten und die Platten schwimmend verlegen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Werkstattrenovierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    ManfredH
    Gast
    Tja.... guter Rat wird benötigt - aber was ist eigentlich die konkrete Frage?

    Wir wissen zwar nicht, um welche Art Werkstatt es sich handelt, aber wenn ich lese
    "Werkstatt...Scheune...Zwischendecke...Wohnen...vi el mit Holz"
    dann wäre mein allererster Rat, das ganze mal von einem Fachmann hinsichtlich der Brandschutzanforderungen prüfen zu lassen, und alle weiteren Massnahmen darauf abzustimmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von oliver23 Beitrag anzeigen
    Nun sind meine bedenken das trotz hinterlüftung die Wände feucht werden.
    Diese Bedenken sind nicht unbegründet. Du leitest die warme/feuchte Luft hinter die Verkleidung, wo sie auf das kalte "Erdreich" bzw. Wand zum Erdreich trifft. Dreimal darfst Du raten was mit der feuchten Luft passiert....

    Ich wüßte jetzt keine einfache Lösung. Das muss sich jemand anschauen, und dann kann man überlegen, wie man die Werkstatt trocken bekommt. Mit ein paar Latten und Platten ist es sicherlich nicht getan.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Elsterwerda
    Beruf
    Produktionsarbeiter
    Beiträge
    3
    Vielen dank erstmal für eure Hilfe, habe einen Termine mit einer Firma für Bautrockenlegung gemacht. Wenn man es macht dann richtig.
    War mir nur unsicher weil die Wände ja nicht nass sind, sondern nass werden weil die hinterlüftung nicht reicht.

    Melde mich wieder wenn sie da waren. Bis dahin, vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Oder naß werden, weil es eine Hinterlüftung gibt?!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen