Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593

    Dachsanierung durch Photovoltaik?

    Hallo,

    bislang hab ich mich erfolgreich gegen den Gedanken gewährt, mir eine Photovoltaik-Anlage aufs Dach zu setzen.

    Es gibt nun immer wieder Werbungen, welche einem erzählen, die Photovoltaik-Ablage bezahle nicht nur sich selber, sondern auch die Dachsanierung.

    Da komme ich dann ins Grübeln. Allerdings wäre es bei meinem Nebengebäude keine Dachsanierung, sondern ein komplett neuer Dachstuhl, welcher von nöten wäre.

    Sonstige Randbedingungen sind:
    - Knapp 15 Grad Neigung
    - Ausrichtung zwischen Südsüdwest und Süd so Pi mal Auge
    - keinerlei Verschattungen
    - mehr als 120 qm Fläche.
    - und das wichtigste: man könnte die ollen Module noch nicht einmal sehen von unten :-)


    Aber wieviel über die Tilgung für den eigenen Preis hinaus kann so eine Photovoltaik-Anlage denn wirklich leisten?

    Gruß,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachsanierung durch Photovoltaik?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Mit der aktuellen Einspeisevergütung kann sich die Anlage nicht einmal selbst in akzeptabler Zeit amortisieren, geschweige denn auch noch einen kompletten Dachstuhl. Muss die Investition dann auch noch zu x% finanziert werden, dann verdient daran erst einmal die Bank, dann der Handwerker der die Anlage verkauft und aufbaut, dann wieder die Bank, und noch einmal die Bank, ........und irgendwann einmal DU. Ob die Anlage bis dahin noch funktioniert, oder nur einen Bruchteil der Leistung liefert, das kann auch niemand vorhersagen.

    Auf das Dach kriegst Du irgendwas um 10-13kW, bei einem Preis um 2.500,- €/kW kostet Dich der Spaß zwischen 25 und > 30T€. Der Ertrag wird bei 9-11MWh p.a. liegen, also bei 9MWh ca. 2.500,- € Einspeisevergütung.

    Lass Dir Angebote machen und rechne mal mit DEINEN Zahlen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen