Ergebnis 1 bis 6 von 6

ENEV - Definition Gebäude

Diskutiere ENEV - Definition Gebäude im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Penzberg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    167

    ENEV - Definition Gebäude

    Hi,
    noch eine grundlegende Frage zur ENEV, die mir im ersten Moment so überflüssig vorkam, dass ich sie garnicht stellen wollte. Mittlerweile seh ich das aber anders:
    In der ENEV wird immer von 'zu errichtendes Gebäude' , 'Umfassungsfläche eines Gebäudes' ... gesprochen. Wie siehts hier aber mit einem Reihenhaus aus, speziell einem 3-Spänner ? Ist der komplette 3-Spänner als Gebäude zu sehen oder jedes einzelne Reihenhaus ? Ist also nur 1 oder sind 3 Energiebedarfsausweise auszustellen ?
    Ich würde jetzt mal sagen, jedes RH muss einzeln betrachtet werden. Aber es gibt soviel Gesetze und Verordnungen, die in Wirklichkeit anders interpretiert werden als ich dies mit meinem (hoffentlich gesunden) Menschenverstand machen würde.

    Aufgefallen ist mir diese Problematik, als ich im Anhang1 1.3.1 von der wärmeübertragenden Umfassungsfläche A und dem beheizten Gebäudevolumen V eines Gebäudes gelesen hatte.
    Angenommen, das RMH wird nun separat bzgl. ENEV gesehen, dann wird lt. Anhang2 2.7. die Gebäudetrennwand nicht bei A und nicht bei A/V berücksichtigt. Das Volumen V ändert sich aber doch nicht, oder (denn wie berechne ich z.B. bei einem Würfel ohne 2 Seiten das Volumen ? Wenn, dann ist es so groß wie das Volumen eines geschlossenen Würfels)

    Gruß,
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. ENEV - Definition Gebäude

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Beiträge
    352

    Reihenhaus in ENEV

    Hallo Douny,
    ein einzelnes RH ist ein Gebäude und wird separat betrachtet.
    +
    Die Gebäudetrennwand fällt aus der Berechnung raus, weil auf der anderen Seite der Wand ja ein BEHEIZTES Volumen ist - das bedeutet, dass durch die Wand kein Wärmedurchgang stattfindet, da rechts und links der Wand die gleiche Temperatur ist. Ist ja eine Innenwand.
    +
    Laienantwort
    +
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Penzberg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    167
    Hi,
    hätte ich so gesagt. Bzgl. dem Verhältnis A/V gilt dann wohl, dass dieser Wert kleiner wird, da die Umfassungsfläche kleiner wird, aber das Volumen gleich bleibt, oder ?
    Gruß,
    Douny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Penzberg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    167
    Ich stell meine Frage nochmal anders und einfacher: Gehört bei einem Reihenhaus die Fläche der Kommunwand (also Trennwand zu benachbartem Reihenhaus) zur wärmeübertragenden Umfassungsfläche A, die für die ENEV-Berechnung ja mitentscheidend ist ?

    Gruß,
    Douny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Zitat Zitat von Douny
    Ich stell meine Frage nochmal anders und einfacher: Gehört bei einem Reihenhaus die Fläche der Kommunwand (also Trennwand zu benachbartem Reihenhaus) zur wärmeübertragenden Umfassungsfläche A, die für die ENEV-Berechnung ja mitentscheidend ist ?
    Nein, wird nicht mitgerechnet. Hier geht ja auch keine Wärme - EnEV-gemäß -verloren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Penzberg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    167
    @Pemu, danke.
    Heute Nacht hab ich die entsprechende Passage im ENEV-Anhang 1.2.7 gefunden. Leider hab ich die Frage da schon gestellt gehabt.

    Das heißt für eine ENEV-Betrachtung von Reihenhäusern jetzt, dass Mittelhäuser
    leichter die ENEV-Bedingungen erfüllen als Eckhäuser. Würd mich mal interessieren, ob Bauträger, wenn sie denn überhaupt ENEV berücksichtigen, dies z.B. durch eine minderwertigere Heizanlage im Mittelhaus ausnützen, wenn die Eckhäuser bzgl. ENEV passt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. ENEV 2002 - Baugebietsvorgabe
    Von Rosso² im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 09:25
  2. Energiepass Ausnahme?
    Von Timbuktu09 im Forum Bauüberwachung, Bauleitung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 09:22
  3. EnEV Novelle verfügbar
    Von Bruno im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.12.2004, 22:16
  4. BDT: EnEV und aRT
    Von Ebel im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.2004, 19:15
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2003, 12:16