Ergebnis 1 bis 2 von 2

Geländehöhe Holzständerbauweise

Diskutiere Geländehöhe Holzständerbauweise im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Pfaffenhofen
    Beruf
    Meister Garten- und Landschaftsbau
    Beiträge
    2

    Geländehöhe Holzständerbauweise

    Hallo,

    folgender Sachverhalt bringt mich zum "Bauexpertenforum":

    Ich (Gartenlandschaftsbauer) wurde von meiner potentiellen Kundschaft gefragt ob ich auch Abdichtungsarbeiten an der Fassade eines EFHs machen würde. Es handelt sich um ein Holzständerhaus, das derzeit vor dem Verputzen steht. Man sieht also eine Holzfaserplattenlage, die mit Klammern befestigt ist im Bereich des EG. Das KG besitzt eine normale Perimeterdämmung, im Übergang eine Metallschiene mit Tropfkante, die die Holzfaserplatte nach unten abschließt.

    Man sei vom Hausbauer über die Anschlusshöhe unterhalb des Ständerbauwerks hingewiesen worden, aber müsse nun feststellen das sich zwei Stufen zur Haustür hinauf als unpraktisch im Alltag erweisen...so die Begründung des Bauherrn.

    Ich habe eine Abdichtung von meiner Seite abgelehnt und erklärt so etwas sollte wenn überhaupt mit dem BU abgestimmt sein. Zögerlich erfuhr ich nun das der BU mit der Maßnahme nicht einverstanden ist. Weiter habe versucht zu erklären warum ich keine Abdichtungsarbeiten an solchen Stellen unternehme. Man hat genickt und genmeint man würde sich das nochmal überlegen.

    Beim nächsten Termin erzählt man mir stolz eine "Spezialfirma" gefunden zu haben, die den Sockel nachdem er verputzt ist von außen abdichtet, so dass ich das Gelände dann "höher legen" könnte.

    Soweit ich weiß funktioniert handelt es sich bei einer solchen Ausführung des BU's doch um einen nach außen diffusionsoffenen Aufbau. Was passiert Eurer Meinung wenn man die unteren 30cm "abdichtet" und einen Traufstreifen anlegt, also 30cm mit Rollkies anfüllt? Ich habe da irgendwie gewaltige Bauchschmerzen. Den "Abdichter" kenne ich nicht, aber ich möchte nicht unnütz Pferde scheu machen mit Halbwissen meinerseits über Putz- und Dämmsysteme. Was meint Ihr?

    Derzeit überlege ich ob die Baustelle überhaupt machen kann ohne gleich mit dem Angebot meine Bedenken schriftlich anzumelden...

    Danke für Eure Hilfe

    Christoph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geländehöhe Holzständerbauweise

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    den zusammenhang zwischen "auftrag bekommen" und "bedenken anmelden"
    können dir andere besser erklären - den zusammenhang zwischen
    bauherrenträumen und planungslosigkeit hast du schon begriffen .. also,
    was war die frage?
    ach so .. es gibt keinen holzbau, den du eingraben darfst (din 68800, jüngste
    untersuchungen und ältester menschenverstand).
    es gäbe (allerdings eben doch mit böser planung verbunden) alternativen,
    die den bauherren vielleicht glücklich machen, die ausführenden aus der
    haftung bringen und für mangelfreies detail sorgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen