Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Creglingen
    Beruf
    IT-Kaufmann
    Beiträge
    4

    Macht eine Abtropfkante noch Sinn?

    Beim Sanieren meines knapp 35 Jahre alten Hauses stellt sich nun, vor der Anbringung der Wärmedämmung, die Frage, ob die vorhandene Abtropfkante von 4,5 - 6,5 cm überhaupt noch Sinn macht.

    Überlegung meinerseits wäre, die untere Etage mit 20er-Dämmung, und die obere mit 14er zu 'begradigen'. Natürlich ist bei dieser Entscheidung auch die Kostenfrage zu stellen, denn der Mehrpreis von 14 auf 20er-Dämmung sollte den Aufwand vom Setzen einer Abtropfkante nicht zu sehr übersteigen.

    Könnt Ihr mir eine grobe Einschätzung der Kosten für das Setzen der Abtropfkante (Material und Arbeitszeit für ca. 30m) im Gegensatz zu den Mehrkosten von 20er-Dämmung im Vergleich zur 14er erbringen? Oder bringt eine Abtropfkante auch heute noch so viel positiven Effekt, dass man nicht darauf verzichten sollte?


    Hier mal die Abtropfkante der einen Hausseite, zwischen OG und UG:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Macht eine Abtropfkante noch Sinn?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ehrliche Meinung?

    Lass die Linie...

    Du hast sonst eine unendlich große Fläche, sieht optisch meiner Meinung nach zu mächtig aus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    236
    Abtropfkante kann aus technischen Gründen verschwinden. Optisch auch bestimmt besser ohne Abtropfkante m. M.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Creglingen
    Beruf
    IT-Kaufmann
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Ehrliche Meinung?

    Lass die Linie...

    Du hast sonst eine unendlich große Fläche, sieht optisch meiner Meinung nach zu mächtig aus...
    Ich sehe ohne die Kante auch den Vorteil, dass die neuen Rollladenkästen ganz in der Fassade verschwinden und nichts übersteht.....ansonsten müsste ich an jedem Fenster noch Bereiche ausflexen.


    Kann noch jemand was zu dem geschätzten Kostenunterschied sagen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Creglingen
    Beruf
    IT-Kaufmann
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von hajo7 Beitrag anzeigen
    Kann noch jemand was zu dem geschätzten Kostenunterschied sagen???
    Push
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390
    Ins Blaue hinein... lfm Tropfkante 7-10 EUR netto, je cm mehr 035er-Dämmstärke EPS 1,00-1,20 EUR netto

    Aber da stecken noch soooooo viele andere Fragen drin... fange mal an:
    - Material WDVS
    - WLG WDVS
    - unterer Abschluss zum Gelände
    - Wärmebrücke Aussentreppe
    - Wärmebrücke hinter (Vorbau)Rollos
    - Leibungen Kellertür
    - Steinfensterbank
    etcetcetcetcetcetcetc

    Da wäre die Tropfkante m.E. wohl das geringste Problem...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Creglingen
    Beruf
    IT-Kaufmann
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von archi3 Beitrag anzeigen
    Ins Blaue hinein... lfm Tropfkante 7-10 EUR netto, je cm mehr 035er-Dämmstärke EPS 1,00-1,20 EUR netto

    Aber da stecken noch soooooo viele andere Fragen drin... fange mal an:
    - Material WDVS
    - WLG WDVS
    - unterer Abschluss zum Gelände
    - Wärmebrücke Aussentreppe
    - Wärmebrücke hinter (Vorbau)Rollos
    - Leibungen Kellertür
    - Steinfensterbank
    etcetcetcetcetcetcetc

    Da wäre die Tropfkante m.E. wohl das geringste Problem...
    Danke schon mal für Deine Einschätzungen.

    Die weiteren Punkte sehe ich nicht so kritisch, da z.B. Außentreppe versetzt wird (weg von der Außenwand), oder Fenster noch bündig nach außen versetzt werden, neue Alufensterbänke kommen, Kellertüre wegfällt (wird zugemauert), usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen