Ergebnis 1 bis 6 von 6

Aufbau Bodenplatte bei keinem Keller

Diskutiere Aufbau Bodenplatte bei keinem Keller im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Juche
    Gast

    Aufbau Bodenplatte bei keinem Keller

    Hallo,

    Da wir einen sehr schlechten Boden haben müssen wir unter unseren Streifenfundamenten einen Bodenaustausch durchführen. Ebenfalls benötigen wir wegen unserem Anoden und den hohen Lasten Streifenfundamente.

    Der Aufbau ist momentan so geplant.

    Vor dem Austausch des Bodens muss ein Trennvlies verlegt werden (Vorschrift vom Bodengutachter)

    Die Bodenplatte liegt auf den Streifenfundamenten auf.

    Unter die Bodenplatte kommt eine Frostschutz.
    Darauf kommt die Sauberkeitsschicht (5cm)
    Anschließend wird Eine Trennlage aus einer Lage Kunststoffolie verlegt.
    Dann kommen 16cm druckfeste XPS Dämmplatten, diese werden auch um die Streifenfundamente gemacht, so dass keine Wärmebrücke entsteht.
    Anschmiedend kommt erneut eine Trennschicht für den Schutz gegen Betonmilch
    Dann kommt erneut eine Sauberkeitsschicht
    Zum Schluss kommen 20cm Stahlbeton als Bodenplatte.

    Passt das so alles?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aufbau Bodenplatte bei keinem Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Frage

    Was meint denn Dein Planer dazu?

    Anoden kannte ich bisher auch nur in anderem Zusammenhang...

    Vor dem Austausch des Bodens muss ein Trennvlies verlegt werden (Vorschrift vom Bodengutachter)
    Wie geht denn sowas?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Juche
    Gast
    Der Aufbau ist von unserem Planer. Ich wollte nur noch mal euch Experten fragen, ob ihr meint das sei ok bzw. normal oder man sollte etwas ganz wichtiges ändern.

    Sorry wegen dem Anoden. Das ist das iPad. Der verbessert manchmal falsch

    Es muss an den Stellen der Streifenfundamenten der Boden um 30cm ausgetauscht werden. Sprich 30cm tiefer ausheben. Anschließend muss ein Trennvlies rein und erst dann das Austauschmaterial und dann verdichten.

    Warum das so ist, mùsste ich das Institut, welches das Bodengutachten für uns erstellt hat fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die untere sauberkeitsschicht würde ich mit 10 cm dicke machen. 5 cm sind einfach zu wenig, wenn im planum +/- 2 cm toleranzen sein können.

    was empfiehlt denn der enev-nachweis und das bodengutachten als aufbau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Juche
    Gast
    Hallo,

    das Bodengutachten gibt nur eine Empfehlung bei der Gründung. (Streifenfundamente mit Bodenaustausch) aber keine Empfehlung beim Bodenaufbau.

    ggf. Überlege ich auch den Bodenaufbau mit Hilfe von Glasschotter zu machen...

    http://www.geocell-schaumglas.eu/de/.../bodenplatten/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Dann kommt erneut eine Sauberkeitsschicht
    auf den 16cm (einlagig ????) XPS Dämmungen kommt erneut ne Sauberkeitsschicht ???

    Der Aufbau ist von unserem Planer.
    ich sag des iss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen