Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Dipl.-Inform. (FH)
    Beiträge
    10

    Kaminofen auf schwimmenden Estrich

    Hallo,

    ich beabsichtige einen Kaminofen (338 kg, Stellfläche 0,84m x 0,42m) auf schwimmenden Estrich mit Fußbodenheizung zu stellen (Längs an tragender Außenwand, keine Estrichecke). Mein Ofenbauer hat bzgl. der Statik keine Bedenken. Das würde ohne Probleme gehen. Ich bin mir der Sache allerdings nicht sicher und habe meinen damaligen Estrichleger (Haus ist Baujahr 2005) diesbezüglich gefragt. Auch der Estrichleger hat etwas Bedenken und würde mir zu einer Platte unter dem Ofen zur Lastverteilung raten.

    In den letzten Tagen habe ich viele Forenbeiträge gelesen, insbesondere in Aquarien-Foren, in welchen es um ähnliche Bedingungen geht (300-500l-Becken auf Estrich). Leider bin ich dadurch nicht schlauer geworden, da zwar viele Ihre Bedenken äußerten, aber ich keinen einzigen Thread gefunden habe, in welchem ein Estrichschaden bei einem Gewicht um die 300 kg jemals entstanden ist.

    Ich weiß, dass man eine Aussage nicht pauschalisieren kann und mir eine fundierte Antwort nur ein Statiker unter Berücksichtigung des Estrichaufbaus liefern kann. Da ich meinen Estrichaufbau gut kenne, hoffe ich, dass hier ein Statiker mitliest. Meinen Statiker des Hausbaus kann ich leider nicht mehr befragen.

    Estrichaufbau:
    50 mm Dämmung (Glasconal Airmix System, Rohdichte: 350 – 450 kg/m3, Druckfestigkeit 1,1 N/mm2 (ohne Sandzugabe)) auf Betondecke im EG. (http://www.baustoffwerke.de/images/F...system9-04.pdf)

    Die Schüttung wurde mit Sand und Zement eingebracht und dürfte daher eine höhere Druckfestigkeit als 1,1 N/mm2 haben.

    Darüber 2-Lagen PE-Folie.

    Darüber eine Fußbodenheizung Jupiter Standard.
    http://www.fussbodenheizung.de/netba...e_598_lng.html

    Wobei mein Aufbau folgender ist:
    Verbunddämmung WLG 035 aus Neopor
    http://www.fussbodenheizung.de/netba...e_standard.pdf

    Darüber Systemrohre auf Verlegeschienen.

    Darüber 65 mm Anhydrit-Estrich (nicht als Fließestrich eingebracht, sondern per Hand)

    Estrich belegt mit Granitfliesen.

    Laut Datenblatt von Jupiter ist die Druckfestigkeit mit 1,5 kN/m2 angegeben, was ja nur 153 kg/m2 entspricht. Demnach dürften ja noch nicht mal 2 Personen nebeneinander stehen?

    Die Druckfestigkeit des Glasconal Airmix Systems ist immerhin mit 1,1 N/mm2 angegeben, was in etwa 14641 N/m2 = 1493 kg/m2 entspricht.

    Ich lese auch des Öfteren, dass Verkehrslasten von 150 kg/m2 für einen Estrich normal seien. Ich kann mir das ehrlich gesagt kaum vorstellen, da mir ansonsten der Estrich schon mehrmals gebrochen wäre (3 Leute auf einem Quadratmeter ca. 240 Kg)

    Ich hoffe mir kann hier jemand eine fundierte Antwort liefern.

    Danke + Grüße
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kaminofen auf schwimmenden Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren