Ergebnis 1 bis 6 von 6

Grillplatte selbst betonieren und färben

Diskutiere Grillplatte selbst betonieren und färben im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    18

    Grillplatte selbst betonieren und färben

    Hallo,

    Ich musste aufgrund des Bruches meiner Grillplatte (Steingrill aus dem Baumarkt) mir eine neue Platte bauen. Da es aufgrund eines Termines "schnell" gehen muss und Frankfurter Schwarz gerade nicht verfügbar war, haben wir uns eine Schalung gebastelt und diese mit Betonestrich, Estrichmatten und Betonstahl selbst erstellt. Nun meine Fragen.

    1. Wie bekomme ich das nicht so schöne Grau in eine annehmbare Farbe? Meine Idee ist noch den sichtbaren Teil mit Epoxidharz einzupinseln und dann mit Quarzsand abzustreuen. Im Grillbereich würde ich das auslassen da nach meinen Informationen Epoxid nur bis 90 Grad hitzebeständig ist und daher schmelzen würde. Ich denke das wirkt sich nicht gerade gesund auf das Grillgut aus.

    2. Hat jemand generell bedenken zu meinem Vorhaben?

    Die Platte ist ca 125x60x7cm, ich habe 2 Etrichmatten in entsprechender Größe und 3 Stangen 6er Betonstahl eingelegt. Noch 3 Tage dann sind 3 Wochen vorbei, dann werde ich die Platte an den Rändern und an der Oberfläche ein wenig schleifen um eine einigermaßen glatte Oberfläche zu erhalten. Danach wollte ich den optischen Aspekt angehen.

    Vielen Dank für jeden Tipp!

    MfG, Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grillplatte selbst betonieren und färben

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    norden
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    344
    Da hättest du mal vorher fragen sollen.Es gibt nämlich Pulver zum einfärben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    JamesTKirk
    Gast
    Wie heiss wird denn Beton in diesem Bereich ?? Bei ca. 250 °C ist bei Beton Feierabend, da dann auch das in den Zuschlägen noch vorhandene Wasser verdampft und das Betongefüge zerstört werden kann.
    Epoxidharz ist übrigens brandschutztechnisch als normalentflammbar (B1 bzw. B2) eingestuft und schmeckt gar grässlich auf Grillfleisch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    18
    Hallo,

    das es hierfür Pulver gibt wusste ich ja (Frankfurter Schwarz, Gelb, Rot...), hatte ich ja erwähnt. Aber nun gibt es kein vorher mehr, daher meine Frage nach Möglichkeiten.

    @TKirk
    Das dachte ich mir schon, deshalb sollte der Bereich beim Grillen auch ausgespart werden.

    Generell bin ich der Meinung das es halten sollte. Erstens ist die Glut nicht direkt auf dem Beton liegt. Hierfür habe ich zusätzlich eine Metallkonstruktion aus Vierkanteisen unter die beim Grill mitgelieferten 2cm Roste auf welchen die Grillkohle liegt vorgesehen. Die eigentliche Platte war ja wie auch bei allen verfügbaren Gartengrills im Baumarkt aus Beton.

    MfG, Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899

    Hmm...

    ...als "alter Griller" würde ich nie auf solch eine Idee kommen

    Da ist ein Grillstein (Naturstein wohlgemerkt) schon etwas ganz anderes.

    Aber Geschmack ist ja individuell, und die Betonbastelage wird eh nur einen Grillabend mitmachen wollen (siehe Mr. Kirk).

    Guten Appetit
    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    18
    Hallo,

    Ok mir ist bewusst das es nicht das gelbe vom Ei ist, aber was wäre die Alternative? Laut Baumarkt ist, welch Wunder, die Platte nicht einzeln lieferbar und ein komplett neuer Grill mit 700 EUR ist derzeit nicht drin und auch sonst irgendwie nicht logisch...

    Und vorher war es doch werkseitig auch kein Naturstein. Gebrochen ist mir das Ding ja nur wegen mangelhaftem Fundament und daraus resultierendem Absacken...hinzu kam dann noch sicherlich der Frost. Aber schon werkseitig ist doch nichts anderes vorgesehen.

    Was könnte man also noch machen?

    Danke, Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen