Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

französ. Balkon - Betonabplatzungen

Diskutiere französ. Balkon - Betonabplatzungen im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80

    Frage französ. Balkon - Betonabplatzungen

    an einem französischen Balkon kommt es zu Rissen und Abplatzungen sowie Rost in der Bewehrung. Reicht für die Sanierung hier ausbessern mit Spritzbeton?

    was ist mit der rostenden Bewehrung?

    es handelt sich um einen Balkon einer Eigentumswohnanlage ; die Verwaltung möchte am liebsten gar nichts unternehmen, die Eigentümer haben Angst, dass es teuer wird ...

    ich befürchte, dass es noch teurer werden könnte und suche deshalb kompetente Argumentationshilfe für maßvolle aber auch sinnvolle sachgerechte Vorgehensweise zur Sanierung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. französ. Balkon - Betonabplatzungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JamesTKirk
    Gast
    Wenn ich den dicken Riss (im Bereich zur Wand hin wo der blaue Eimer steht) und Abplatzungen so sehe ist meiner Meinung nach Gefahr in Bezug und das Teil müsste geräumt und notunterstützt werden, damit er nicht runterdonnern kann.

    Dann muss sich ein Sachverständiger und ein Tragwerksplaner die Sache anschauen und entscheiden, was zu tun ist. Eine Ferndiagnose ist bei einen so brisanten Fall nicht möglich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von JamesTKirk Beitrag anzeigen
    ...
    Dann muss sich ein Sachverständiger und ein Tragwerksplaner die Sache anschauen und entscheiden, was zu tun ist. ...
    Danke für die rasche Stellungnahme.
    Klar sind Ferndiagnosen immer vorsichtig abzugeben - mehr erwarte ich auch nicht.

    Folglich ist die Bauaufsicht zu benachrichtigen ? - da, wie gesagt, die Verwaltung mauert und die Eigentümer dies schon seit einiger Zeit wissen, aber die Kostenauslösung scheuen (wir haben 1 Mehrheitseigentümer, der vermietet).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn das so ist, wie du es schilderst auf jeden fall sofort den zutritt zum balkon sperren und wenn der/die eigentümer mauern und auf drei affen machen musst du die bauaufsicht einschalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    absägen das ding!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80

    Blinzeln super tipp

    Zitat Zitat von sepp Beitrag anzeigen
    absägen das ding!
    und Du baust dem Eigentümer dann einen neuen - oder welchen Gehlat hat dies Statement ? oder war das ein GACK ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    das war kein "gag", sondern ein ernstgemeinter rat von jemanden der schon unzählige balkonsanierungen hinter sich hat.
    das ding bringt weder einen verträglichen kosten/nutzen-faktor noch ist er förderlich wenns mal um eine energetische fassadensanierung geht.
    und bis das ding fachgerecht und sicher saniert ist, kannste den leuten ein edelstahlgeländer vors fenster montieren samt arbrucharbeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80

    Ausrufezeichen danke für die Begründung

    Zitat Zitat von sepp Beitrag anzeigen
    das war kein "gag",...
    und bis das ding fachgerecht und sicher saniert ist, kannste den leuten ein edelstahlgeländer vors fenster montieren samt arbrucharbeiten.
    Sorry für meine Reaktion, aber ohne Begründung war der Spruch recht substanzlos.
    Leider ist WEG-rechtlich dieses Teil nicht abreißbar, da die Eigentümer der Wohnung darauf einen Anspruch haben, sprich es ist ihr Eigentum und wir können dies ihnen nicht einfach wegnehmen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von bauvorhaben Beitrag anzeigen
    ... Leider ist WEG-rechtlich dieses Teil nicht abreißbar, da die Eigentümer der Wohnung darauf einen Anspruch haben, sprich es ist ihr Eigentum und wir können dies ihnen nicht einfach wegnehmen! ...
    Keine Angst, die Schwerkraft wird irgendwann das Problem für die unendschlossene WEG schon lösen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899
    Guten Abend,

    vieles wurde schon geschrieben, und was wesens- und baufremde Miteigentümer veranstalten können....

    Was sagt denn der Nutzer der darunter liegenden Wohnung, dem ja der lose Dreck zunächst auf den selbigen fällt.

    Die Bilder an den Verwalter schicken und diesen um verkehrssichernde Maßnahmen auffordern.

    Meine Meinung
    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80

    Idee bitte pragmatische realistische Lösungsvorschläge

    Zitat Zitat von svjm Beitrag anzeigen
    ...
    vieles wurde schon geschrieben, und was wesens- und baufremde Miteigentümer veranstalten können...
    Jau, aber dies ist halt realität - kriege und inkompetente gibt's auch...

    Zitat Zitat von svjm Beitrag anzeigen
    Was sagt denn der Nutzer der darunter liegenden Wohnung, dem ja der lose Dreck zunächst auf den selbigen fällt.
    der fragt hier im Forum !!!
    und Dreck ist noch gar nicht gefallen; wird auch nicht "auf den Kopf", da darunter das EG und der Bürgersteig ist.

    Zitat Zitat von svjm Beitrag anzeigen
    Die Bilder an den Verwalter schicken und diesen um verkehrssichernde Maßnahmen auffordern.
    dem ist - wie eingangs angegeben - das bekannt, daher ja auch mein Ersuchen nach Argumenten

    Zitat Zitat von svjm Beitrag anzeigen
    Meine Meinung
    trotzdem danke
    Zitat Zitat von JamesTKirk Beitrag anzeigen
    Keine Angst, die Schwerkraft wird irgendwann das Problem für die unendschlossene WEG schon lösen

    Danke für die Hinweise, aber hilfreich sollten sie schon sein.
    Ich verstehe nicht, warum die Technikfront immer Probleme zu haben scheint, rechtliche Gegebenheiten zu akzeptieren - nicht das technisch machbare bestimmt die Realität, sondern die realen vertraglichen und gemeinschaftlichen Gegebenheiten. leider oft auch nicht die Vernunft,sonst lebten wir in einer besseren Welt

    Man klagt ja auch normalerweise erstmal nicht drauflos, immerhin handelt es sich um eine sog. WohnungseigentümerGEMEINSCHAFT ... fast wia'm richtigen Leben !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von bauvorhaben Beitrag anzeigen
    Man klagt ja auch normalerweise erstmal nicht drauflos, immerhin handelt es sich um eine sog. WohnungseigentümerGEMEINSCHAFT ... fast wia'm richtigen Leben !
    ...die Eigentümer haben Angst, dass es teuer wird...
    Zu den Eigentümern gehört der TE auch, deshalb ist wohl kaum davon auszugehen,
    dass irgendwelche gut gemeinten Sanierungsvorschläge, die preislich über
    einen Sack Zement und nen Pott Farbe hinausgehen, Beachtung finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    JamesTKirk
    Gast
    Na gut, dann etwas sachlicher zur Fragestellung:

    Zitat Zitat von bauvorhaben Beitrag anzeigen
    ... Reicht für die Sanierung hier ausbessern mit Spritzbeton?
    Das macht die Sache noch schwerer und für die Schwerkraft noch etwas einfacher. Da muss eine genaue Untersuchung des Betons und der Bewehrung her und der Sachverständige muss zusammen mit dem Tragwerksplaner festlegen, was zu tun ist. Spritzbeton ist nicht immer das richtige Mittel.

    was ist mit der rostenden Bewehrung?
    Das kommt auf den verbliebenen Restquerschnitt der Bewehrung an, sprich das, was die Korrosion übrig gelassen hat. Reicht das nach Aussage des TWP für die Standsicherheit noch aus, dann "klassische" Instandsetzung (Entrosten, Korrosionsschutz etc. pp), reicht das nicht wäre die Folge Bewehrungsergänzung etc. oder Rück- und Neubau.
    ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wenn der genannte Bürgersteig ein öffentlicher solcher ist, sollte man sich an die zuständige Behörde wenden!
    Die werden dann der unwilligen Eigentümergemeinschaft schon den passenden verkehrssichernden Marsch blasen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Wieland
    Gast
    Der Balkon / Beton ist über die Einleitung von Wasser über die Geländerpfosten
    u. Einwirkung durch Frost zu Schaden gekommen. Dem Foto nach zu urteilen
    ist Gefahr in Verzug, um eine entsprechende Anzeige und Sicherungsmaßnahmen
    kommt man nicht herum.
    Wenn es zu Personen u. Sachschäden kommt wird das teuerer als jede Sanierung !


    Sofotmaßnahmen einleiten ! ( Sperren der gefährdeten Bereiche ). fachgerecht sanieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen