Ergebnis 1 bis 3 von 3

Neubau-Rauhfaser: Silikat- oder Dispersionsfarbe?

Diskutiere Neubau-Rauhfaser: Silikat- oder Dispersionsfarbe? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Bulla2000
    Gast

    Neubau-Rauhfaser: Silikat- oder Dispersionsfarbe?

    Hallo, wir haben im gesamten Haus Innengipsputz (Bad, Keller: Zementputz). Durch einen Maler lassen wir alles tapezieren (Rauhfaser o. Vlies). Jetzt geht es um die Farbe. Ich lese, dass Dispersionen weniger diffusionsoffen sind wie Silikatfarben. Beispielsweise ist die Sto-Rapid (Disp.) teurer als die Sto StoSil in (Silikatfarbe). Ist das überhaupt von Bedeutung? Disp. läßt sich einfacher verarbeiten für Laien wie mich.

    Die Innenwände (Ziegel) waren und sind trocken, der Gipsputz ist komplett trocken (steht hetzt seit 5 Wochen mit täglichem Stoßlüften). Die Innenwände sollen bzw. der Gipsputz soll ja keine Feuchtigkeit aufnehmen, also wäre hier eine Disp. o.k. Feuchtigkeit wird ja mittels KWL reguliert.

    Sehe ich das richtig? Oder wäre eine Silikatfarbe auf jeden Fall besser?

    Die Sto Rapid, die bevorzugte Caparol Indeko-Plus sind ja diffusionsfähig, wenn auch gering. Ist das nicht ein Vorteil, weil dann nur wenig Dampf in den Gipsputz dringen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neubau-Rauhfaser: Silikat- oder Dispersionsfarbe?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    ich würde dispersion nhemen, eine der beiden. besser die in den grünen eimern, ist hochwertiger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bulla2000
    Gast
    Ok, habe heute 2x 12l Indeko-Plus bekommen. Werde sie demnächst mal testen. Bin gespannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen