Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Hilden
    Beruf
    Konnunikationselektroniker
    Beiträge
    2

    Restwasser auf Balkon > Sanierung

    Hallo,
    ich habe ein Problem mit unserem Balkon, Da auf diesem ständig Gräser und Bäumchen wachsen habe ich mich entschlossen den einmal gründlich zu reinigen.
    Zum besseren Verständnis aber erst mal eine Beschreibung: Es ist ein Balkon über einem Wohnraum. Er ist von 3 Seiten mit Wänden umrahmt. Die vierte Seite ist Fenster und Wand. Auf der Betonplatte liegt eine Isolierung. Diese ist durch eine schwarze Kunststoffmulde geschützt.
    Auf dieser Kunststoffmulde liegt eine Gummiartige Matte (ähnlich, aber viel gröber, als Fallschutzmatten, wie man sie vom Spielplatz kennt). Diese Matte ist inzwischen stark an gegammelt, und wirkt wie ein Schwamm. Auf der Matte liegen dann 4cm starke Betonplatten auf Gummi Stelzlager. Die Stelzlager haben deutliche Eindrücke in der Kunststoffwanne verursacht.
    Sollte die Wanne fehlerhaft werden, habe ich natürlich Wasser an der Wohnzimmerdecke.
    Ich habe schon alles bis auf die Kunststoffwanne entfernt, und möchte darüber jetzt neu aufbauen.
    Weiteres Problem dabei ist, das auf der Fläche ein Gefälle ist, und sich Wasser hauptsächlich in der Mitte ansammelt (Mindestens 20 Liter bleiben stehen, bevor überhaupt was in den Abfluss läuft. Die Wanne und Isolierung möchte ich nicht verändern oder ausbauen.
    Ich hatte die Idee Leichtestrich (Mikroporenestrich 2020 LZE)mit entsprechendem Gefälle aufzubringen, bin mir aber nicht sicher ob das der Weisheit letzter Schluss ist? Bekommt man das so dicht, das kein Wasser an den Seiten eindringt?
    Ich hoffe dass ihr zu dem Thema einen Vorschlag habt, und freue mich auf euer Expertenwissen.

    Ich habe noch ein Bild angehangen.

    Viele Grüße aus Hilden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Restwasser auf Balkon > Sanierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Hilden
    Beruf
    Konnunikationselektroniker
    Beiträge
    2
    Hallo Zusammen,
    bgibt es wirklich niemanden, der dazu eine Idee, oder einen guten Vorschlag hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Guter Vorschlag?

    Mhhh... Dein Vorgehen ist Murks...

    Unterhalb der Abdichtung muß das Gefälle ausgebildet werden. Also komplettabbruch, Gefälledämmung, neu eindichten, da drüber dann den Bodenbelag den du gerne hättest...

    SO wäre das eine saubere Sache...

    Estrich ist mein persönlicher Feind im Aussenbereich, da krempeln sich mir jedes Mal die Zehennägel hoch wenn ich die Worte Estrich und Aussenbereich in einem Textzusammenhang höre...

    Estrich im Aussenbereich wird IMMER komplett durchnässt und es gibt keine Möglichkeit die Anschlüsse an Estrich wasserdicht hinzubekommen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen