Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    23

    Drängen auf Bauabnahme

    Hallo zusammen,

    es geht um das Thema Bauabnahme, welche dem Bauprozess / -vorhaben ja doch eine entscheidende Wende gibt. Es gibt viel zum Thema Bauabnahme und Abnahmereife nur konnte ich für den meinigen Fall nichts ähnliches finden, daher hoffe ich auf eure Meinung.
    Das Haus steht kurz vor der Vollendung. Laut Bauvertrag (nach VOB/B) garantiert das Bauunternehmen die Fertigstellung in 6 Monaten. Danach könnte ich zusätzliche Mietausgaben etc. geltend machen. Der 6.Monat läuft in der nächsten Woche aus und die Baufirma möchte nun nächste Woche auch die Bauabnahme durchführen. M.E. hat das Haus jedoch noch keine Abnahmereife erreicht, da:
    - Innentüren und Wohnungstüren (2-Familienhaus) bis nächste Woche nicht verbaut
    - Fliesenarbeiten nicht abgeschlossen
    - gesprungene Fenster noch nicht ausgetauscht.
    Von weiteren Mängeln, die bisher noch in der Nachbesserung sind, sehe ich erstmal ab. M.W. heißt abnahmereif, dass die bestimmungsgemäße Nutzbarkeit des Werkes gegeben ist, was in meinem Fall
    a) Selbstbewohnen einer Wohneinheit und
    b) Vermieten der anderen Wohneinheit betrifft.

    Wie seht Ihr das? Die Bauleitung ist der Meinung, dass eine Bauabnahme in der kommenden Woche rechtens wäre gegen welche ich mich jedoch weigere, da ich vorab die Fertigstellung der o.g. Punkte fordere.

    Gruß Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Drängen auf Bauabnahme

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    In § 12 der VOB/B heisst es "verlangt der AN nach der Fertigstellung .... die Abnahme..."

    Nicht fertiggestellt = kein Anspruch auf Abnahme.

    Grundsätzlich muss also zur Abnahme das Werk vertragsgemäß fertiggestellt sein.

    Sind Mängel vorhanden, kann wegen unwesentlicher Mängel das 2-fache der voraussichtlichen Mängelbeseitigungskosten einbehalten werden. Bei wesentlichen Mängeln kann die Abnahme verweigert werden.

    Aber darum geht es hier nicht. Es fehlt an der Fertigstellung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    23
    Danke, habe ich auch so gelesen und verstanden. Es gibt nur Rechtsbeispiele im Netz, die eine Abnahme beschreiben, obwohl noch "unwesentliche" Restleistungen offen sind, sofern das Haus die Abnahmereife erreicht hat, welche mich ein wenig verwirren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Die Leistungen, die bei deinem Haus fehlen, sind Leistungen, die zu einer bestimmungsgemäßen Nutzung auf jeden Fall erforderlich sind.

    z.B. Zimmertüren/Fliesenarbeiten.

    Mal hier lesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Mario R Beitrag anzeigen
    Die Bauleitung ist der Meinung, dass eine Bauabnahme in der kommenden Woche rechtens wäre gegen welche ich mich jedoch weigere, da ich vorab die Fertigstellung der o.g. Punkte fordere.
    sag mal - ist die bauleitung eigentlich deine interessenvertretung oder vertritt die bauleitung die interessen des unternehmers. wenn der bauleiter deine interessen vertritt, weil du ihn bezahlst, muss er dich beraten, ob die abnahmefähigkeit vorhanden ist.

    fehlende türen stellen z. b. im sinne der lbo keine gebrauchstauglichkeit dar, unvollständige fliesenarbeiten lassen keine fertige installation - ausstattung badobjekte - zu. damit ist die gebrauchstauglichkeit nicht gegeben.

    sollst du dann mit deiner familie solange auf´s bau-dixie oder wie stellen die sich das vor?

    im link vom Baufuchs ist alles dazu enthalten.

    ich kann dir nur empfehlen, die abnahme wegen fehlender fertigstellung zu verweigern, die unterschrift leistest du allein oder du leistest sie nicht - leider.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    23
    Hallo zusammen,

    danke für eure Kommentare. Eine deutliche Aussage von Experten, die mich in meiner Haltung stärkt.
    Nein, die Bauleitung gehört zum Bauunternehmen und handelt im Interesse des Bauunternehmens.

    Gruß Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Mario R Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    danke für eure Kommentare. Eine deutliche Aussage von Experten, die mich in meiner Haltung stärkt.
    Nein, die Bauleitung gehört zum Bauunternehmen und handelt im Interesse des Bauunternehmens.

    Gruß Mario
    dann solltest du mit einer sachverständigen person deines vertrauens zur abnahme erscheinen die abnahme nicht vollziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    23
    Ja,

    ein Baugutachter kommt diese Woche auch nochmal, um alle Punkte vor der Abnahme durchzugehen. Wollte nur nicht - zur Gewissheit - solange auf die Antwort zu der Frage warten .

    Gruß Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen