Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    kffr
    Beiträge
    13

    Ausrufezeichen Duschwanne zu hoch eingebaut

    Hallo,

    wir haben uns eine Kaldewei Duschplan - Duschwanne ausgesucht, Höhe 6,5cm, mit Träger 8,3 cm. Sie steht auf alten Estrich, das Ablaufrohr läuft ca. 2,5m an der Wand lang, bis es nach unten geführt wird.

    Am Freitag hat unser Installateur die Wanne eingebaut mit gemauertem Sockel (~10cm) und einem ~15cm Styropor-Träger.

    Gesamthöhe jetzt fast 28cm über dem Estrich!

    Damit ich morgen mit dem Installateur darüber diskutieren kann brauche ich einmal einen Tipp:

    Wie tief kann man die Duschwanne sinnvollerweise einbauen, damit der Ablauf noch funktioniert?

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Duschwanne zu hoch eingebaut

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Einbauhöhe ist abhängig von den Gegebenheiten vor Ort und dem Aufwand, den man betreiben muss/will um die Gegebenheiten ggf günstiger zu gestalten.
    War der Anschluss am Hauptrohr vorhanden ? Oder wurde er für die Dusche gemacht?
    Bilder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Es steht zu vermuten, daß der Installateur das nicht mühsam so hoch gesetzt hat, nur um Euch zu ärgern.

    Daher: Wer hat das geplant und wie war es geplant?
    Oder einfach nur ein "mach mal (irgendwie)"-Auftrag?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    kffr
    Beiträge
    13
    @Bernix: Das Badezimmer wird komplett neu gemacht (also inkl. der Abwasserrohre).

    @Julius: Wir haben eine extra flache Wanne bestellt, dachte eigentlich dass dann auch eine tiefe Montage selbstverständlich wäre.
    Das der Monteur das absichtlich macht, glaube ich ja auch nicht, ich will nur wissen was eigentlich "möglich" gewesen wäre, um ein konstruktives Gespräch führen zu können.

    Die Installation ist an sich sehr einfach: Der Abwasserschlauch geht einmal um die Ecke, ist ca. 2,5m lang und verschwindet dann direkt im Rohr nach unten.

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Anna76 Beitrag anzeigen

    Das der Monteur das absichtlich macht, glaube ich ja auch nicht, ich will nur wissen was eigentlich "möglich" gewesen wäre, um ein konstruktives Gespräch führen zu können.
    !
    ...möglich ist alles, wenn das komplette Badezimmer neu gemacht wird...eigenes Haus vorausgesetzt. Bei Eigentumswohnung wirds schon schwieriger....dem Bewohner darunter zu erklären, warum da jetzt ein Rohr aus der Decke kommt und ein neuer Anschluss an das Fallrohr muss...

    Wurde alles neu gemacht? Auch die Fallrohre? Oder war hier die Anschlusshöhe vorgegeben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Anna76 Beitrag anzeigen
    Das Badezimmer wird komplett neu gemacht (also inkl. der Abwasserrohre).
    Auch das Fallrohr?

    Wir haben eine extra flache Wanne bestellt, dachte eigentlich dass dann auch eine tiefe Montage selbstverständlich wäre.
    Nein, ist sie nicht.

    ich will nur wissen was eigentlich "möglich" gewesen wäre, um ein konstruktives Gespräch führen zu können.
    Was möglich ist, hängt vor allem von der Konstellation im Gebäude ab.
    Hierzu bitte die Rückfragen von Bernix beantworten.
    Allerdings hätte der Handwerker vor Ausführung diesbezüglich Rücksprache halten sollen (da er - zumindest faktisch - die Planung mit übernommen hat).

    Die Installation ist an sich sehr einfach: Der Abwasserschlauch geht einmal um die Ecke, ist ca. 2,5m lang und verschwindet dann direkt im Rohr nach unten.
    Je nach Höhenlage des Anschlußpunktes kann man da schon in diese Größenordnung kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    kffr
    Beiträge
    13
    Vielleicht war ich etwas unpräzise, also nochmal:

    Es ist ALLES neu.

    Wie tief könnte man eine Kaldewei Duschplan Duschwanne einbauen, wenn man ALLES (also auch den Anschluss an das Fallrohr) optimal plant und einbaut, ohne dass etwas unter den Estrich verlegt wird?


    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Livestrong
    Gast
    Ich glaub das bringt nix wie hier schon gesagt wurde spricht man das "vor" dem Einbau ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    "Alles optimal" würde bedeuten, daß das Rohr direkt unter der Duschwanne durch die Decke und dann erst unter der Decke seitlich in Richtung Fallrohr liefe!
    Oder zumindest Fallrohr unmittelbar an der Duschwanne gelegen und horizontale Rohrführung IM Estrich.

    Was hilft also eine derartige theoretische Überlegung, wenn bei Euch alles andere als optimale Verhältnisse vorliegen?

    Noch offen sind aber die entscheidenden Fragen:
    Ist das ein Ein- oder Mehrfamilienhaus?
    Euer alleiniges Eigentum oder evtl. WEG-Eigentumswohnungen?
    Was befindet sich UNTER Eurem Badezimmer?


    Was heißt "ALLES NEU"?
    Auch der Estrich oder gar die tragende Betondecke???

    Wenn man nicht IN den Estrich gehen kann (warum eigentlich nicht???), kann die Wanne bei der genannten Rohrführung vermutlich nicht viel niedriger angeordnet werden, als sie es wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Anna76 Beitrag anzeigen
    Vielleicht war ich etwas unpräzise, also nochmal:

    Es ist ALLES neu.

    Wie tief könnte man eine Kaldewei Duschplan Duschwanne einbauen, wenn man ALLES (also auch den Anschluss an das Fallrohr) optimal plant und einbaut, ohne dass etwas unter den Estrich verlegt wird?


    Vielen Dank!

    Wenn das Abflussrohr auf dem Estrich bei einer Länge von 2,5m geführt werden muß und ein extra flacher Syphon verwendet wird sollten ab Estrich 10cm machbar sein.

    Aber machbar ist bei entsprechender Planung wie Julius schon schrieb auch 0cm, also Bodeneben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Wenn das Abflussrohr auf dem Estrich bei einer Länge von 2,5m geführt werden muß und ein extra flacher Syphon verwendet wird sollten ab Estrich 10cm machbar sein.....
    Und wenn mir ein Kunde sagt, bis zum Fallrohr sind es nur 2,5 m, dann weiß ich, dass ich 4 m Rohr und 6 Bögen verbauen lassen muss.

    Aber sei es wie es sei, um die Frage beantworten zu können bräuchte man genauere Angaben zur Höhenlage des Fallrohrabzweiges und ob dieser vorhanden und unveränderlich war, oder ob dieser neu positioniert wurde und beliebig in der Einbauhöhe festzulegen war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Livestrong
    Gast
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    "Alles optimal" würde bedeuten, daß das Rohr direkt unter der Duschwanne durch die Decke und dann erst unter der Decke seitlich in Richtung Fallrohr liefe!
    Oder zumindest Fallrohr unmittelbar an der Duschwanne gelegen und horizontale Rohrführung IM Estrich.

    Was hilft also eine derartige theoretische Überlegung, wenn bei Euch alles andere als optimale Verhältnisse vorliegen?

    Noch offen sind aber die entscheidenden Fragen:
    Ist das ein Ein- oder Mehrfamilienhaus?
    Euer alleiniges Eigentum oder evtl. WEG-Eigentumswohnungen?
    Was befindet sich UNTER Eurem Badezimmer?


    Was heißt "ALLES NEU"?
    Auch der Estrich oder gar die tragende Betondecke???

    Wenn man nicht IN den Estrich gehen kann (warum eigentlich nicht???), kann die Wanne bei der genannten Rohrführung vermutlich nicht viel niedriger angeordnet werden, als sie es wurde.
    Julius dein Engament hierin Ehren aber deine tausend Fragen bei jeder Frage find ich des guten zu viel. Die Frau will erstmal kleine Hilfe. Steht ja auch Antworten und nicht Fragen auf dem Button
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen