Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Christof73
    Gast

    Form Maengelruege

    Hallo,

    Muss eine Maengelruege um im Zweifel hinterher rechtsfaehig zu sein eigentlich eine bestimmte Form haben? Muss sie z. B. das Wort Maengelruege explizit enthalten oder so?

    Ich bin Laie und zugegebenerweise recht pingelig. Man baut halt nicht so oft und da will man es perfekt.

    Wann immer ich bei meinem Bau Dinge entdecke bei denen ich Zweifel habe, dann fotografiere ich das und schreibe meinem Bauleiter (GU) das per mail. Da ich Laie bin i. d. R. halt als Frage formuliert, ob das so in Ordnung ist. Ich weiss ja erst mal nicht ob das immer ein Mangel ist, will aber eben doch meine Bedenken mitteilen.

    Wenn nun BL meint alles in Ordnung und ich vor Abnahme dann einen Gutachter beauftrage, stellt mich so eine formlose Meldung/ Frage besser wenn ich das von Anfang an schriftlich mitgeteilt habe oder ist das hinterher rechtlich wertlos wenn es zum big bang kommt, weil es ggf nicht an eine korrekte offizielle Form gebunden war?

    Bis jetzt haelt sich alles noch im Rahmen, aber wenn im Laufe der Bauzeit viele Punkte zusammenkommen wuerde ich am Ende je nach Gefuehl ggf doch einen Gutachter drueber schauen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Form Maengelruege

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann lass doch den gutachter baubegleitend auf das bauwerk schauen, er kann auch beurteilen ob ein mangel vorhanden ist und kann auch eine mängelbeseitigung begleiten, prüfen, dokumentieren etc. er wird auch die richtige form einer mängelanzeige kennen und damit umgehen.

    wenn jetzt schon zweifel da sind und der big bang befürchtet wird, dann kannst du mehr geld verlieren, als dir der sachverstand im vorfeld kosstet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Friedrichshafen
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    2
    grundsätzlich bedürfen die meisten geschäfte keiner form. wenn dir allerdings an deinem Bau etwas komisch vorkommt lass es den bauleiter wissen und dir das ergebnis seiner "untersuchung" schriftlich bestätigen. damit du im falle eines falles etwas vorzuweisen hast. lass´ dir zumindest bestätigen, dass du ihn auf einen eventuellen mangel hingewiesen hast. ein sachverständiger - auch für zwischendurch - ist aber die beste wahl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    grundsätzlich bedürfen die meisten geschäfte keiner form.
    falsch,
    gerade wenn es um mängelrügen und das weitere prozedere aus nichtbeachtung oder falscherfüllung seitens der unternehmer geht, ist die richtige form für einen ordentlichen und rechtssicheren ablauf zwingend.
    wenn der baubegleiter dafür nicht rechtssicher sein sollte, ist ein anwalt zufragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen