Ergebnis 1 bis 11 von 11

Bodenebene Duschwanne mit geringster Einbauhöhe

Diskutiere Bodenebene Duschwanne mit geringster Einbauhöhe im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    München
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    18

    Bodenebene Duschwanne mit geringster Einbauhöhe

    Wie schon im Titel steht suche ich eine bodenebene Acrylduschwanne mit 80x80cm. Welches ist die geringst mögliche Aufbauhöhe bei horizontalem Ablauf? Geht das unter 10cm ? Oder muss es dann eine Rinnenlösung werden?

    Danke für eure Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenebene Duschwanne mit geringster Einbauhöhe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    München
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    18
    Hat keiner einen Tipp für mich?

    Anscheinend gibt es wohl keine Duschwanne, die man bei 9cm Estrich plus 1cm Fliesen verwenden kann, zumindest nicht wenn man einen horizontalen Ablauf hat und auf 40 cm noch leichtes Gefälle vorsieht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    79
    Muss es unbedingt eine "Duschwanne" sein? Mach doch gleich eine ebenerdige, gefließte Dusche mit entsprechendem Unterbau und dann eine Duschrinne als Ablauf!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von naish1 Beitrag anzeigen
    Hat keiner einen Tipp für mich?
    .
    An sich würde ich zum Fachmann raten, aber mein Bauchgefühl sagt mir, das interessiert niemanden. Also, wozu jetzt groß was schreiben?

    Google liefert so viele Hersteller, da muss man nur die Unterlagen studieren....oder halt doch...s.o.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    München
    Beruf
    Gärtner
    Beiträge
    14
    Hallo Naish1,

    ich würde dir zu einer ebenerdigen Nasszelle raten. Das ist auch bei kleinen Kindern und im Alter von Vorteil. Ob es eine Duschwanne nach deinen Maßen gibt, kann ich dir nicht genau sagen. Müsstest du wirklich bei einem Fachmann nachfragen. Ich selbst habe auch eine ebenerdige Duschkabine[/url] und kann das wirklich empfehlen! Überleg es dir!
    LG
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (28.10.2011 um 19:48 Uhr) Grund: url raus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    München
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    18
    Vielen Dank für die Tips! Wir haben uns jetzt für eine bodenebene geflieste Duschräume mit Abflussgulli entschieden. Hat der Gulli gegenüber eine Duschrinne einen Nachteil?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von naish1 Beitrag anzeigen
    ...Hat der Gulli gegenüber eine Duschrinne einen Nachteil?
    Das Gefälle muss allseitig zum Gulli eingebaut werden. Das könnte bei großformatigen Fliesen schwierig werden.
    Bei einer Rinne ist das leichter zu bewerkstelligen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Also eigentlich benötigt man die selbe Aufbauhöhe über der Rohdecke, egal ob Acryl Bodeneben oder befliestes Bodenelement.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Absolut falsch!
    Die befliesbaren Elemente haben eine Dicke von rd 4 cm (am Rand) zzgl des Syphontopfs.
    Acrylduschtassen (Stahl ist bei den ganz flachen nicht im Rennen) haben eine Materialdicke von ca 1 cm + ca 1 cm Gefälle zzgl des Syphontopfs.

    Diese 2 cm können kriegsentscheidend sein!!!

    Nehmen wir jetzt noch die Ablaufrinnen als Randrinne, wirds ggf noch mehr, weil diese Elemente z.T unter Anrechnung des Gefälles und der Konstruktionshöhe mehr Aufbauhöhe als die befliesbaren haben - auch hier wieder zzgl des Syphontopfs!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Also kommt es im Wesentlichen darauf an, wo der Abfluss angeschlossen werden kann, sprich, wieviel Strecke das Abflussrohr vom Syphon der Dusche bis zum Kanalanschluss hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Absolut falsch!
    Die befliesbaren Elemente haben eine Dicke von rd 4 cm (am Rand) zzgl des Syphontopfs.
    Acrylduschtassen (Stahl ist bei den ganz flachen nicht im Rennen) haben eine Materialdicke von ca 1 cm + ca 1 cm Gefälle zzgl des Syphontopfs.

    Diese 2 cm können kriegsentscheidend sein!!!

    Nehmen wir jetzt noch die Ablaufrinnen als Randrinne, wirds ggf noch mehr, weil diese Elemente z.T unter Anrechnung des Gefälles und der Konstruktionshöhe mehr Aufbauhöhe als die befliesbaren haben - auch hier wieder zzgl des Syphontopfs!
    Junge Junge was ich damit eigentlich sagen wollte da auf einmal ein befliesbares genommen werden sollte, schien der Fragesteller zu meinen er käme da mit weniger Aufbauhöhe aus und das ist eben nicht richtig.

    Ob es nun Duschwannen gibt die den einen oder anderen Zentimeter einsparen stand nicht zur Debatte. Bei einer Acrylwanne ist der Unterschied z.B noch geringer, da bleibt eventuell nur noch ein Zentimeter übrig.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen