Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Dachüberstände mit Zinkblech verkleiden

Diskutiere Dachüberstände mit Zinkblech verkleiden im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Rheinland
    Beruf
    Papierflieger
    Beiträge
    21

    Dachüberstände mit Zinkblech verkleiden

    Wir haben rund ums Haus ca. 50lfm Dachüberstand. In letzter Zeit sind mir viele Dächer aufgefallen, bei denen der Dachüberstand mit gefalzten Zinkblechen verkleidet war. Ausser der optischen Komponente, gibt es noch andere Argumente die dafür (aber auch dagegen) sprechen?
    Was kostet so etwas grob für ca. 50 lfm (Giebeldach 45°)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachüberstände mit Zinkblech verkleiden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Rheinland
    Beruf
    Papierflieger
    Beiträge
    21
    Falsche Frage gestellt oder weiss niemand etwas?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von moumou
    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    berlin
    Beruf
    bauträger_Lach!
    Beiträge
    47
    Ein Grund könnte die wesentlich bessere Haltbarkeit von Zinkdächern im Vergleich zu Ziegeldächern sein ?
    Trifft aber auch nur zu, wenn es gut gemacht ist..
    Schau mal in Paris verwendet man auch keine Dachpappe, seit hundert Jahren wurden die Dächer nie neu eingedeckt Alles Zink!
    In Deutschland: deckt am Wochenende mein Opa seine Dachpappe einmal im jahr auch mit 82 Jahren noch neu .. und bekämpft die Feuchtigkeit

    Aber warum nur den einen Winkel unter dem Fenster.. statt Ziegel Zink: weiß ich auch nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    Groß- und Außenhandelskauffrau
    Beiträge
    67
    Na als Wetterschutz, wir haben auch Zinkblech dran, musst nix mehr streichen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von Nepokatneza Beitrag anzeigen
    Wir haben rund ums Haus ca. 50lfm Dachüberstand. In letzter Zeit sind mir viele Dächer aufgefallen, bei denen der Dachüberstand mit gefalzten Zinkblechen verkleidet war. Ausser der optischen Komponente, gibt es noch andere Argumente die dafür (aber auch dagegen) sprechen?
    Was kostet so etwas grob für ca. 50 lfm (Giebeldach 45°)?
    Unter Verkleidung verstehe ich Zinkblech von unten am Dachüberstand.

    Wenn es oben als Dachdeckung gemacht wird, vermeidet man Undichtigkeiten durch Eisschanzen im Frühjahr.
    Das ist aber auch von der Lage und dem Klima abhängig. Deshalb sieht man solche Lösungen oft im Gebirge.

    Literatur dazu ist der "Eichler: Bauphysikalische Entwurfslehre".

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,505

    na denn

    Moin,

    nach den (unpassenden) Ausflügen in die Welt der Bauphysik:
    Der Fragesteller meint die Bekleidung des Stirnbretts, evtl. des Deckbretts.
    Wie Alexandra schon schrieb, man(n) braucht dann die Bretter zukünftig nicht mehr behandeln.

    Was unsere "erfahrende" Hausfrau vergisst ist der Umstand, dass auch großformatige Eindeckungen mit den *inziegelformgepresstenmetalldingern* auch lediglich Eindeckungen erstellt werden, die ihrerseits auch Überdeckungen/Überlappungen haben, durch die bei einer Eisschanzenbildung Schmelz- oder Niederschlagswasser eindringen kann.
    Ich würde hier im Gebirge lediglich Vorteile bei dem Gewicht sehen, denn die *inziegelformgepresstenmetalldinger* wiegen beträchtlich weniger als Ziegel, Betondachsteine oder Schiefer. Das bringt Vorteile in Sachen der Statik, weil dann bei gleichen Querschnitten mehr Schneelast berücksichtigt werden kann.

    M. f. G.

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Rheinland
    Beruf
    Papierflieger
    Beiträge
    21
    Hej, schön dass sich was tut

    Ok, Wetterschutz für die Holzkonstruktion ist ein Argument.

    Gibt es Punkte, die gegen eine Verkleidung der Dachüberstände mit Zinkblech sprechen?

    Kann jemand eine Kostenindikation für ca. 50 lfm. nennen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von moumou
    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    berlin
    Beruf
    bauträger_Lach!
    Beiträge
    47
    Gründe dagegen: schlechte Handwerker

    Dann kann das schnell zur kostenintensiven Kata werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    Groß- und Außenhandelskauffrau
    Beiträge
    67
    Hmm, Preis pro lfm kann ich nicht sagen, wir haben rein fürs Material Titanzinkblech 0,7mm19,50€/m² zzzgl. Schrauben und Arbeitszeit gezahlt, allerdings wurden noch Dachrinne, Gaubenbacken sowie Schornstein eingeblecht. Die Stirnbrettverblechung hat mit vorgekanteten Teilen bei 2 Seiten und einem Zwerggiebel ca. 1/2 Tag gedauert und wurde ordentlich ausgeführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen