Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    Fliesen auf Schweißbahn?

    Hallo liebe Forumsmitglieder,
    habe eine Frage zur Loggia-Sanierung.
    Ein undichter Loggia-Balkon wurde wie folgt von unten nach oben neu saniert:
    - Anstrich auf Betondecke
    - Dampfsperre
    - 4cm Styrodurplatten
    - SK-Bahn
    - Schweißbahn

    Jetzt sollen obenauf Fliesen gelegt werden, Gefälle zu den Abflüssen muß noch gemacht werden. Welchen Aufbau empfehlt ihr von der Schweißbahn zu den Fliesen?
    Schonmal 'Danke' für die Unterstützung.
    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen auf Schweißbahn?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Vergiss Fliesen...

    Gibt kaum eine schadensträchtigere Konstruktion...

    Platten auf Kiesbett, auf Mörtelsäckchen, Holz...

    Irgendwie so was aber keinen Estrich und Fliesen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2
    Danke für die schnelle Info, hilft mir aber nicht unbedingt weiter.
    Fliesen sollen es schon sein, da die Loggia mit vielen Blumenkästen am Geländer bestückt ist und so das Sauberhalten am einfachsten ist.
    Kiesbett mit Platten wird an der verfügbaren Höhe scheitern. Alternativ würdest du allen Ernstes direkt auf die Schweißbahn Holz auflegen?
    Wie sollte denn bei deiner Lösung das Gefälle zu den Abflüssen geschaffen werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    holger , dass du es immer noch versuchst ...........

    ich habe aufgegeben .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Benutz mal die Suchfunktion. Josef AKA Wasweissich und ich haben da schon viel zu geschrieben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Du hast den Aufbau schon von Grundauf versaut.

    Du hättest das Gefälle mit der Dämmung hinbekommen können.

    Manchmal sollte man sich vorher informieren...

    Estrich im Aussenbereich ist solch ein Schrott das ich dazu nix mehr schreibe...


    Wer hat die Planung gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Fliesen- Platten u. Mosaik- legermeister
    Beiträge
    21
    Hallo Ralfbau,

    du hast bestimmt schon bemerkt, dass das Verlegen von Fliesen im Außenbereich hier im Forum sehr umstritten ist. Das für und wider wurde hier schon oft unendlich diskutiert.

    Als Fliesenleger äußere ich mich dazu mal so. Die Verlegung von Fliesen im Außenbereich ist vom Aufbau der Konstruktion, dass teuerste und „heikelste“ was unser Gewerk zu bieten hat.

    Wenn ein Fliesenleger ein Balkon / Loggia fliest hat er zwei Dinge im „Auge“.

    1. Er will den Kunden zufrieden stellen.
    2. Er will sich zufrieden stellen. Und dabei denkt er wie folgt.
    - Wie ist es ab sichersten?
    - Wie mache ich es, dass es mindestens 5 Jahre hält?
    - Was kostet das Ganze?
    - Und wie hoch ist das Risiko?

    Du siehst, das Risiko des Fliesenlegers beim verfliesen einer Loggia zu scheitern, ist um ein vielfaches höher, als bei einem Boden in der Küche. Und das lässt er sich natürlich bezahlen. Und er versucht sein Risiko zu minimieren, in dem er alles auffährt was die Industrie zu bieten hat. Was wiederum den qm Preis erklärt.

    Nun aber zu etwas grundsätzlichem. Oft denken Bauherren, dass ein Fliesenbelag wasserdicht ist.

    Er ist es nicht!! Er ist es nicht, er war es nicht und er wird es auch nicht werden!

    Es dringt also Wasser in die Konstruktion ein. Und auch dort muss sichergestellt sein, dass das Wasser (unter dem Estrich. Auf der Schweißbahn) abgeleitet wird. Man muss (!!!) also sicherstellen, dass die Schweißbahn, ein Gefälle zu einem Ablauf/Gully hat.

    Egal für welche Konstruktion man sich entscheidet (Fliesen auf Estrich, Gehwegplatten auf Splitt, usw.) die Schweißbahn muss ein Gefälle aufweisen.

    Wenn nicht, kommt es, unabhängig von der Konstruktion, zu Frostschäden.

    Um dir ein Überblick zu diesen Tema zu verschaffen, lege ich dir folgende Diskussion hier im Forum ans Herz. Aus der du eigentlich alles herauslesen kannst was du brauchst um dir selber eine Meinung zu bilden.

    Dazu noch die Info, das ein Zementestrich mind. 5 cm Stark sein muss. Wohlgemerkt am Gully, ohne Fliese gemessen. Dazu noch die Drainagematte und das Gefälle (3 %). Das summiert sich dann an der Balkontür schnell zu ein paar Zentimeter mehr.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=55989

    MfG

    Fliesenzauber
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen