Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von Seni0re
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    25358 Horst
    Beruf
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Beiträge
    21

    Fenstersanierung

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zum richtigen Anschluss neu eingebauter Fenster.

    Der Bauherr wünscht eine saubere Methode die alten Fenster auszubauen und neue Fenster später ohne großen Schaden an der Laibung zu montieren.
    Jetzt wollte ich die alten Fenster mit einer Montagefräse für Fenster heraus schneiden und später die neuen Fenster montieren.
    Außen Kompriband zwischen Rahmen und Mauerwerk, dass Fenster richtig befestigen und komplett ausschäumen.

    Jetzt die eigentliche Frage zu dem Luftdichten Anschluss drinnen.
    Durch die Fräse habe ich auf der Innenseite dann ca 5mm Luft durch den Schnitt und würde diesen Schnitt jetzt mit Primur ans Fenster verdichten und später ganz dünn verleisten.

    Wäre das so Korrekt ausgeführt?

    Falls jemand eine bessere Idee hat bin ich für alle Vorschläge offen

    Danke.

    Gruß Seni0re
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstersanierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    Ausbau-Abdichtung

    Hallo Herr Buder,

    ob der von Ihnen beschriebene Ausbau mit einer "Montagefräse" (was ist das?) Bauherrenwunschgerecht gelingen wird, stelle ich mal vorsichtig in Frage. Ich kann mir nicht vorstellen wie Sie einen Fensterrahmen aus dem Mauerwerk "Herausfräsen" wollen.

    Wenn Sie es nicht besser wissen, lassen Sie es besser....

    Nun zu der "eigentlichen" Frage der Abdichtung, da schau`n Sie mal hier:

    http://www.tischler.de/download/fensterabdichtung.pdf

    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Seni0re
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    25358 Horst
    Beruf
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Beiträge
    21
    Hallo,

    doch ich kenne mich schon aus mit Fenstereinbau.
    Montagefräse können sie anhand des Video's sehen:

    http://www.tvbvideo.de/video/iLyROoafz6p4.html

    Damit wird das alte Fenster sauber herausgeschnitten um die innere Laibung und andere Kannten nicht Kaputt zu machen.
    Die Laibung soll ja Innen so bleiben wie ich oben beschrieben habe, also kein neues Putzen etc.

    Ich kenne sämtliche Fensterbau Firmen die Innen dann den 5mm Schnitt einfach mit Acryl versiegeln und gut.
    Ob das nun ausreichend ist als Dampfdichter Fensteranschluß ist die eigentliche Frage?

    Deswegen war meine überlegeung den Anschluß mit Primur oder ähnlichem zu verschließen und dann Verleisten, was nicht unbeingt der Optische Leckerbissen ist mit innerer Verleistung.
    InIhrem Anhang konnte ich nicht das richtige finden oder habe ich es vielleicht übersehen?

    Gruß Seni0re
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    Ausbau-Abdichtung II

    Hallo,

    Ausbau
    Nennen wir das Ding mal Säge mit der man auch fräsen kann.
    Die Fenster werden heraus- gesägt/gefräst. OK.

    Abdichten
    Arbeiten Sie sich in der Datei mal bis Seite 8 vor, und setzen Sie das dort gezeigte für ihren speziellen Fall um.
    Es gibt aber auch noch andere Fabrikate und Methoden die geeignet sind.
    Wichtig ist, dass Sie die Grundprinzipien der Fensterabdichtung (innen dichter als außen...) ohne Kompromiss einhalten!

    Dieses Forum (unter Fenster/Türen) und das Netz ist voll davon.

    Viel Erfolg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Seni0re
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    25358 Horst
    Beruf
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Beiträge
    21
    Das habe ich irgendwie übersehen...

    Vielen Dank, dort ist alles gut beschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    @ seni0re - was macht das poppy-alleskönner-gerät eigentlich, wenn beim sägen-fräsen-nuten-schattenfugenschneiden stahl angetroffen wird?

    immerhin soll das ding ja auch in beton arbeiten. alte fenster können auch mit eisenbeschlägen montiert worden sein und wurden anschließend überputzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    @ seni0re - was macht das poppy-alleskönner-gerät eigentlich, wenn beim sägen-fräsen-nuten-schattenfugenschneiden stahl angetroffen wird?

    immerhin soll das ding ja auch in beton arbeiten. alte fenster können auch mit eisenbeschlägen montiert worden sein und wurden anschließend überputzt.
    Mit der richtigen Scheibe drin sind auch ein paar Laschen kein Problem. Bei einem Doppel-T Träger mit 20mm Stärke könnte es aber etwas länger dauern.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter
    Avatar von Seni0re
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    25358 Horst
    Beruf
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Zimmerermeister + SiGeKo
    Beiträge
    21
    Wie schon gesagt sind die gängigen Befestigungen nich wirklich ein Problem für das Diamantblatt, die Monatagsäge ist speziell für so etwas entwickelt worden.

    Natürlich wird durch Stahl das Blatt schneller abgenutzt als ohne...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen