Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    midon
    Gast

    mal bitte Finanzierung anguck......

    Könnt ihr euch mal bitte die Finanzierung ansehen und Kommentar abgeben:

    Bauvorhaben 321.000,- / Eigenkapital 21.000 / Darlehen 300.0000

    149.000 - 3,79 (1% Tilgung) 15 Jahre
    101.000 - 4,29 (1% Tilgung) 15 Jahre
    50.000 - 3,20 (2,11 Tilgung) 10 Jahre (Kfw)

    mon. Rate rund 1260,- Euro

    ist das ok???
    Freue mich über Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. mal bitte Finanzierung anguck......

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    222
    Hallo!!

    Warum macht ihr die 101.000EUR nicht auch mit 3,79%
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    midon
    Gast
    Zitat Zitat von bobby81 Beitrag anzeigen
    Hallo!!

    Warum macht ihr die 101.000EUR nicht auch mit 3,79%
    Gute Frage *lach*

    Das Angebot haben wir heute bekommen, und das würde nicht gehen, wegen Rang und Beleihung usw...

    Oder geht das doch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    222
    Naja, ich weiß zwar jetzt nicht was der Rang der Grundschuld mit einer Zweiteilung der Darlehnssumme zu tun haben soll, aber komisch finde ich dann, dass hier zwei unterschiedliche Zinssätze für die Darlehen gegeben werden.
    Bei gleicher Bank und gleichen Festzinsvereinbarung zwei unterschiedliche Zinssätze ist komisch! Da würde ich nochmal genauer nachfragen warum das so sein soll!
    Ausser natürlich ihr habt bei einem Darlehen Sonderbedingungen wie bzw. mehr Sondertilgungsrecht oder so! Das sieht man jetzt nicht.

    Wenn die Darlehen sonst gleich sind würde ich die gesamte Darlehenssumme mit dem niedrigen Zins wählen!!!

    Auf jeden Fall Sondertilgungen vereinbaren!!! wenns klappt 10% ?!?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    midon
    Gast
    Zitat Zitat von bobby81 Beitrag anzeigen
    Naja, ich weiß zwar jetzt nicht was der Rang der Grundschuld mit einer Zweiteilung der Darlehnssumme zu tun haben soll, aber komisch finde ich dann, dass hier zwei unterschiedliche Zinssätze für die Darlehen gegeben werden.
    Bei gleicher Bank und gleichen Festzinsvereinbarung zwei unterschiedliche Zinssätze ist komisch! Da würde ich nochmal genauer nachfragen warum das so sein soll!
    Ausser natürlich ihr habt bei einem Darlehen Sonderbedingungen wie bzw. mehr Sondertilgungsrecht oder so! Das sieht man jetzt nicht.

    Wenn die Darlehen sonst gleich sind würde ich die gesamte Darlehenssumme mit dem niedrigen Zins wählen!!!

    Auf jeden Fall Sondertilgungen vereinbaren!!! wenns klappt 10% ?!?!


    Also ist wohl bei der gleichen Bank, aber verstehen tu ich es auch nicht.
    Nun gut, wir haben noch 12 Monate Freistellung für Bereitstellungszinsen

    Tigung + Sondertilgung = max. 13% p.a.
    Sondertilgung = 10% p.a.(autom. Verrechnung mit höhstem Sollzins)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von midon Beitrag anzeigen
    Also ist wohl bei der gleichen Bank, aber verstehen tu ich es auch nicht.
    Nun gut, wir haben noch 12 Monate Freistellung für Bereitstellungszinsen

    Tigung + Sondertilgung = max. 13% p.a.
    Sondertilgung = 10% p.a.(autom. Verrechnung mit höhstem Sollzins)
    Warum einfach wenn´s auch kompliziert geht?

    Frage. Wenn ich richtig gesehen habe, dann bist Du etwa 34 Jahre alt, bei 1% Tilgung hast Du das bzw. die Darlehen zu Deinem 76. Geburtstag abbezahlt, Ausnahme das KfW Darlehen, mit dem bist Du kurz vor Deiner Rente fertig.

    Sieht so Deine Planung aus?

    Und bitte komme jetzt nicht mit der Sondertilgung, denn die wird in den meisten Fällen sowieso nicht genutzt. Man glaubt nicht, wie schnell sich gute Vorsätze verflüchtigen, und dann bleibt nur noch das was man muss übrig.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    midon
    Gast
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Warum einfach wenn´s auch kompliziert geht?

    Frage. Wenn ich richtig gesehen habe, dann bist Du etwa 34 Jahre alt, bei 1% Tilgung hast Du das bzw. die Darlehen zu Deinem 76. Geburtstag abbezahlt, Ausnahme das KfW Darlehen, mit dem bist Du kurz vor Deiner Rente fertig.

    Sieht so Deine Planung aus?

    Und bitte komme jetzt nicht mit der Sondertilgung, denn die wird in den meisten Fällen sowieso nicht genutzt. Man glaubt nicht, wie schnell sich gute Vorsätze verflüchtigen, und dann bleibt nur noch das was man muss übrig.

    Gruß
    Ralf
    wie sollte der plan bestenfalls aussehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    222
    Ich würde dir auch raten, die Tilgung zu erhöhen, dass du schneller fertig bist!
    Somit wird sich auch deine Rate steigern. Ob das in deinem Budget drin ist weiß ich nicht!
    ---> Haushaltsrechnung!!!

    An den Zinssätzen ist sicherlich auch noch etwas zu machen (Je nachdem wie deine Bonität ist und Absicherung)
    Für ein historisch niedriges Zinsniveau sind die nicht so berauschend (v.a. beim zweiten Darlehen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    Groß- und Außenhandelskauffrau
    Beiträge
    67
    Hmm, für meinen Geschmack ist Dein Eigenkapital im Verhältnis zum benötigten Fremdkapital viel zu wenig.
    Tilgung 1% ist meist nur Schönrechnerei der Banken, ergibt eine ziemlich hohe Restschuld, bin grad zu faul das auszurechnen, gibt Kalkulationsrechner im Internet dafür.
    Ist das Grundstück schon dabei, Sicherheiten eingeplant, Alleinverdiener oder zu Zweit - was wenn Kinder kommen und einer nicht arbeiten kann, oder nicht Vollzeit usw.
    Das sollte man sich alles sehr gut überlegen.
    Wir haben uns damals erst die Rate ausrechnen lassen und haben festgestellt, dass wir die letzten Jahre etwa den selben Betrag bereits monatlich gespart haben und wir trotzdem gut damit leben können (Urlaub usw.), war dann keine große Umstellung bei der Tilgung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    midon
    Gast
    Zitat Zitat von Alexandra Beitrag anzeigen
    Hmm, für meinen Geschmack ist Dein Eigenkapital im Verhältnis zum benötigten Fremdkapital viel zu wenig.
    Tilgung 1% ist meist nur Schönrechnerei der Banken, ergibt eine ziemlich hohe Restschuld, bin grad zu faul das auszurechnen, gibt Kalkulationsrechner im Internet dafür.
    Ist das Grundstück schon dabei, Sicherheiten eingeplant, Alleinverdiener oder zu Zweit - was wenn Kinder kommen und einer nicht arbeiten kann, oder nicht Vollzeit usw.
    Das sollte man sich alles sehr gut überlegen.
    Wir haben uns damals erst die Rate ausrechnen lassen und haben festgestellt, dass wir die letzten Jahre etwa den selben Betrag bereits monatlich gespart haben und wir trotzdem gut damit leben können (Urlaub usw.), war dann keine große Umstellung bei der Tilgung.

    Ja EK ist wenig, ist halt nun mal jetzt so....
    Wir haben jetzt noch 2 Kredite abbezahlt (600,- Rate/Monat) und mit der wegfallenden Miete bleibt unsere Belastung (mit der wir gut hinkamen) erst mal gleich.
    Kind schon da, 2 Gehälter (zus. 4400). In anbetracht dessen, dass man ja nur erahnen kann, was einem mit Haus für weitere Kosten anfallen, wollen wir die "Anfangsraten" erst mal so lassen.

    Ist der Zins wirklich sooo bescheiden??

    NUR HER MIT DEN BESSEREN ANGEBOTEN
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Deggendorf
    Beruf
    Bankbetriebswirt
    Beiträge
    222
    Naja, für 15 Jahre fest nicht so schlecht. Aber ein wenig ist fast immer machbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    midon
    Gast
    Zitat Zitat von bobby81 Beitrag anzeigen
    Naja, für 15 Jahre fest nicht so schlecht. Aber ein wenig ist fast immer machbar!
    was aber auch wieder mit viiiiel Aufwand verbunden wäre, oder?
    uah, was für ein Stress
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von midon Beitrag anzeigen
    wie sollte der plan bestenfalls aussehen?
    Keine Ahnung, ich kenne doch Deine Lebensplanung nicht. Für mich wäre eine Immobilienfinanzierung die ich bis zum 76. Lebensjahr bezahlen muss ein K.O. Kriterium. Bis dahin muss das Haus sicherlich mehrfach modernisiert, wenn nicht gar schon saniert werden. Da alles kostet Geld, das ich parallel zur Finanzierung ansparen muss. Oder es wird der nächste Kredit draufgesattelt, bis die Bank irgendwann sagt, NO.

    Ich würde an Deiner Stelle mal so rechnen, dass das Haus spätestens zur Rente bezahlt ist. Planst Du mit 60. einen Gang zurückzuschalten, dann wäre eine anf. Tilgung von min. 2 %, besser in Richtung 3%, die richtige Wahl.

    Dein EK ist schwach (oder die Bausumme ist hoch) und da frage ich mich, warum "nur" etwa 20T€ zur Verfügung stehen. Dafür kann es viele, auch berechtigte, Gründe geben. Das EK verschafft Dir halt keine optimale Ausgangsposition. Ohne Deine Einkommensverhältnisse zu kennen ist so eine Finanzierung halt schwer zu beurteilen, doch ich habe das Gefühl, Du hast die Messlatte sehr hoch gehängt, und das soll über eine niedrige Rate wieder etwas glatt gebügelt werden. Aber wie gesagt, das ist nur ein Gefühl. Es liegt mir fern Dir das Haus auszureden, mir geht es nur darum, Dich auf eventuelle Schwächen in Deiner Planung hinzuweisen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von midon Beitrag anzeigen
    Könnt ihr euch mal bitte die Finanzierung ansehen und Kommentar abgeben:

    Bauvorhaben 321.000,- / Eigenkapital 21.000 / Darlehen 300.0000

    149.000 - 3,79 (1% Tilgung) 15 Jahre
    101.000 - 4,29 (1% Tilgung) 15 Jahre
    50.000 - 3,20 (2,11 Tilgung) 10 Jahre (Kfw)

    mon. Rate rund 1260,- Euro

    ist das ok???
    Freue mich über Antworten.
    Bei 1% Tilgung und 15 Jahren machst Du eine Wette auf Inflation. Kann gehen, muss nicht. Du hast nach 15 Jahren gerade mal 20% getilgt. Bei ordentlicher Inflation (oder beruflicher Entwicklung inkl Gehaltsanpassung) zahlst Du dann in 15 Jahren die Rate für x% Zinsen entweder locker oder eben gar nicht mehr. Schau dir mal historische Zinsen an und rechne dir dann mal sauber das Jahr 16 mit 6%/8%/10%/12% Zinsen durch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    midon
    Gast
    Zitat Zitat von tanzbaer Beitrag anzeigen
    Bei 1% Tilgung und 15 Jahren machst Du eine Wette auf Inflation. Kann gehen, muss nicht. Du hast nach 15 Jahren gerade mal 20% getilgt. Bei ordentlicher Inflation (oder beruflicher Entwicklung inkl Gehaltsanpassung) zahlst Du dann in 15 Jahren die Rate für x% Zinsen entweder locker oder eben gar nicht mehr. Schau dir mal historische Zinsen an und rechne dir dann mal sauber das Jahr 16 mit 6%/8%/10%/12% Zinsen durch.
    Dieses Risiko hat man immer.
    Wir MÜSSEN eh die Tilgung irgendwann hochsetzen.
    Wir sind ja nicht mehr die Jüngsten, das wissen wir schon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen