Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 82

zu wenig Warmwasser, reicht nur für halbe Badewanne, Viessmann Vitocal

Diskutiere zu wenig Warmwasser, reicht nur für halbe Badewanne, Viessmann Vitocal im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514

    zu wenig Warmwasser, reicht nur für halbe Badewanne, Viessmann Vitocal

    Hallo,

    wir haben ein großes Problem, denn wir haben zu wenig Warmwasser, es reicht meistens nur für eine halbe Badewanne, auch wenn vorher kaum WW verbraucht wurde. Danach kommt es nur noch lau bis kalt, was natürlich sehr ärgerlich ist.
    Duschen kann man auch nicht, nachdem jemand gebadet hat.

    Angeblich wurde unsere Anlage für einen 4-5 Personen Haushalt ausgelegt.
    Wir sind aber nur ein Paar mit Baby (10 Monate) und schon jetzt reicht es aber nicht, obwohl wir für das Baby nur sehr wenig WW brauchen.
    Ich selber bade nie, dusche alle 1-2 Tage, meistens so 3-4 Minuten.
    Meine Frau badet alle 2 Tage. Wannenvolumen bis Ablaufkante: 225 Liter (lt. Hersteller).

    Heizung läuft nebenbei keine.

    Anlagendetails:
    Neubau DHH, Wohnfläche nach WoFIV 146m², EnEV 2009 KfW 70 (fast sogar KfW 55), Fußbodenheizung, Heizlast < 6kW

    Heiztechnik Viessmann:
    Luft Wasser WP mit Solarunterstützung für WW

    -Luft Wasser WP Vitocal 300-A, modulierend 3-9 kW
    -Solarkollektor Vitosol 200 T, 2 Stück (4 m² netto)
    -WW Speicher Vitocell 100-B (300 Liter)
    -Pufferspeicher Vitocell 100 E (200 Liter)

    Einstellung: Solar WW Begrenzung bei 60°C, WP WW 45°C (kann bis max. 50°C eingestellt werden). Erwärmung des gesamten WW Speichers (anstatt nur oben).

    Der Haustechniker hat schon ein paar mal an der Anlage rumgebastelt, aber gebracht hat das fast nichts.

    Ist die Anlage unterdimensioniert?
    Was tun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. zu wenig Warmwasser, reicht nur für halbe Badewanne, Viessmann Vitocal

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    315
    Moin Ruppi,

    Ihr benötigt für eine Wannenfüllung 150l, habt einen 300l Speicher und es kommt nau 100l WW nur kaltes Wasser?

    Dann wird eventuell der WW Speicher von der WP nur im oberen Drittel beheizt.

    Ein anderes Fehlerbild kann ich mir gerade nicht vorstellen. Wobei es kein Fehler ist, den unteren Bereich des Speichers nur durch Solar zu erwärmern. Nur sollte der Rest noch für eine Badewanne reichen.

    Wofür ist den der Pufferspeicher gedacht?

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514
    Danke für die Antwort.
    Der Pufferspeicher ist, wie ich es verstanden habe ist er für die Heizung zuständig. Ich tue mich aber schon schwer, die ganze Anlage zu verstehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Da wird aus irgendeinem Grund der WW-Speicher nicht richtig geladen. Vielleicht sitzt der Temp.fühler an der falschen Stelle, oder der Speicher ist falsch angebunden oder, oder, oder.

    Frage1: Gibt´s eine WW-Zirkulation?
    Frage2: Wie hoch ist die Temperatur im WW-Speicher?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514
    Ein Temp Fühler sitzt oben, und einer unten drin. Ich habe nämlich auf telefon. Anweisung des Heizungsbauers den einen Fühler von mitte auf unten umgesteckt. Dies hat dann dazu geführt, dass die Anlage wenigstens Energie vom Kollektor abnimmt.
    Zuvor ist auch bei praller Sonne auf dem Kollektor immer gleich die Wärmepumpe angesprungen, wenn einige Liter WW verbraucht wurden.
    Trotzdem klappt es aber mit dem Badewasser nicht.

    Der Heizungsbauer ist aber irgendwie überfordert. Der Chef sagt lieber selber nichts zu der Anlage, die er nicht selber montiert hat, er hat schon 3 verschiedene Monteure vorbeigeschickt, jeder bastelt irgendwie rum, Werkskundendienst wurde von denen auch schon telefonisch kontaktiert, aber die Lösung steht noch aus.

    Es gibt eine WW Zirkulation. Diese ist so eingestellt, dass sie alle 30 Min für 5 Min läuft.
    WW Temp. im Speicher kann ich nicht ablesen, weil kein Thermometer drin ist. Nur der Zulauf solar und Zu und Ablauf WP haben ein Thermometer dran.

    Also unterdimensioniert ist die Anlage vermutlich nicht, oder?

    Welcher finanzielle Abzug wäre an den GU gerechtfertigt, bis die Anlage ordentlich läuft? (Abnahme war schon, es stehen aber noch Rechnungen aus)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ruppi Beitrag anzeigen
    Also unterdimensioniert ist die Anlage vermutlich nicht?
    Nein. Die 300 Liter sollten ausreichen um eine Wanne zu füllen. Bei den Alibi-Kollektoren wäre ein größerer WW-Speicher sowieso sinnlos.

    Ich vermute, dass die WP nur oben einlädt und damit der untere Bereich immer kalt bleibt. Für Solar an sich gut, aber wenn von der Sonne nichts kommt, bleibt der untere Bereich kalt.

    Dann hat man nur die oberen paar Liter, und die noch mit moderater Temperatur. Dann wird´s eng mit einer Badewanne.

    Der WW-Fühler der WP im oberen Bereich ist an sich OK, doch dann schaltet die vermutlich zu früh ab. Man könnte testweise den Fühler im mittleren Bereich anbringen. Aber dazu müsste man sich die Sache mal genauer anschauen. Alternativ die WW-Temperatur erhöhen, so dass man oben eine höhere WW-Temperatur hat die man durch Mischen auf die benötigte Menge bringt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514
    Danke für die Tips!

    WW Temp. ist schon auf 45 Grad eingestellt, bei 50 wäre dann Maximum.
    Ein Fühler steckt oben, einer unten. In der Mitte steckt jetzt keiner mehr.

    Die WP war ursprüngl. so eingestellt, dass sie nur oben geheizt hat. Jetzt aber wurde sie umgestellt, so dass sie den ganzen Speicher heizt (Einstellung "normal". zuvor Einstellung "oben"). Klappt trotzdem nicht...

    Wären EUR 5000.- zuviel an einstweiligem Einbehalt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ruppi Beitrag anzeigen
    Wären EUR 5000.- zuviel an einstweiligem Einbehalt?
    Das wären viel zuviel.

    An sich funktioniert die Anlage ja, es liegt wohl eher an den Einstellungen.

    Die WP war ursprüngl. so eingestellt, dass sie nur oben geheizt hat. Jetzt aber wurde sie umgestellt, so dass sie den ganzen Speicher heizt (Einstellung "normal". zuvor Einstellung "oben"). Klappt trotzdem nicht...
    Keine Ahnung ob das funktionieren kann, dazu müsste man das Anlagenschema kennen. Zudem wäre zu prüfen, wie die Regelung den Unterschied feststellt (welcher Fühler ausgelesen wird o.ä.).

    Wo speist die WW-Zirkulation ein? Man könnte auch mal versuchen, die Zirk. auf Dauerlauf zu stellen, dann müsste an sich eine etwas größere Menge Wasser hochgeheizt werden.

    Eine WW-Temperatur von 45°C funktioniert nur, wenn der Speicher durchgeladen wird.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514
    ja, verstehe schon, aber die Umstellung von "oben" auf "normal" bedeutet ja, dass lt. Viessmann Anleitung dann der ganze Speicher durchgeheizt wird.
    Trotzdem klappt es mit der Badewanne nicht.

    Die Zirk. Pumpe liegt am oberen Rand des Speichers. Ich hab sie so eingestellt (5/25), weil ich dachte, das spart Energie. Man kann sie auch häufiger laufen lassen. (5/10) oder dauernd. Außerdem läuft sie nur von 6:00 bis 24 Uhr. Aber ansonsten schlafen wir ja auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von Ruppi Beitrag anzeigen
    Der Heizungsbauer ist aber irgendwie überfordert. Der Chef sagt lieber selber nichts zu der Anlage, die er nicht selber montiert hat, er hat schon 3 verschiedene Monteure vorbeigeschickt, jeder bastelt irgendwie rum, Werkskundendienst wurde von denen auch schon telefonisch kontaktiert, aber die Lösung steht noch aus.
    Dies ist ein Problem, das ich schon mehrmals bei Wärmepumpen erlebt habe. Eine Wärmepumpe halt kein Ölkessel... das ist schade...

    Ich glaube, der bessere Weg wäre, den Hersteller einzuschalten und von dort diesen Sachverstand anzufordern.

    Ein paar Gedankenblitze dazu meinerseits:
    Ich vermute, dass es eher ein regelungstechnisches Problem und/oder eine Frage der richtigen Lage der Fühler ist. Die WäPu sollte meines Erachtens nicht zur Brauchwarmwasserbereitung einschalten, wenn mehr Leistung vom Kollektor kommt.
    Möglicherweise ist aber auch die Kollektorfläche etwas klein dimensioniert...?
    Auf der anderen Seite: was passiert im Winter wenn gar keine Sonne scheint?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514
    Danke für die Tips!

    Brutto Kollektorfläche ist 5,76 qm (exakte Südausrichtung, 25° Neigung auf Garagendach, Verschattung nur in den ersten 2-3 Morgenstunden) und solarer Deckungsanteil WW lt. Simulation 54%. Sollte doch eigentlich passen, oder?
    Ok, ich beobachte, dass 54% idealisiert gerechnet sind. In der Praxis werden wir wohl unter 50% landen Aber selbst wenn es übers Jahr nur 33% wären, dann wäre das doch schon was. Zudem wäre es möglich, den Kollektor zu erweitern. Aktuell sind es 2 Felder, auch 3 oder 4 wären möglich, aber darum geht es ja eigentlich nicht.

    Dann werde mich wohl mal um den Werkskundendienst bemühen müssen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Irgendwie verstehe ich das nicht.

    Du sprichst von 3 Positionen für die Temp. fühler, aber dabei hat der Speicher doch nur 2 Positionen, jeweils in der Nähe des Vorlaufs (Solar bzw. WP).

    Die Zirkulation wird auch nicht "oben am Rand" angeschlossen, sondern ziemlich mittig zwischen VL und RL der WP.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514
    Der WW Speicher hat 3 Möglichkeiten, Fühler einzutauchen: eine oben, eine in der Mitte, eine unten.
    Es hängen aber nur 2 Fühler dran.
    Ursprünglich steckte ein Fühler oben und einer in der Mitte im Speicher. Jetzt steckt einer oben und einer unten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ruppi Beitrag anzeigen
    Der WW Speicher hat 3 Möglichkeiten, Fühler einzutauchen: eine oben, eine in der Mitte, eine unten.
    .
    Das passt dann nicht zu meinen Unterlagen die ich von diesem WW-Speicher VITOCELL 100-B habe.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Es ist Schnuppe wo die Fühler stecken denn die Wärmetauscher sind *hardcoded*

    ... und nachdem die WP wohl auf den obern Tauscher verrohrt ist bleiben ganz einfach nur 127 l WW-Wasser das nach Datenblatt erwärmt wird.

    Für ne Wanne die 225 l Wasser braucht ist der Speicher ein Griff ins Klosett.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen