Ergebnis 1 bis 8 von 8

Anschluß eines ND WW-Bereiter.

Diskutiere Anschluß eines ND WW-Bereiter. im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651

    Anschluß eines ND WW-Bereiter.

    Hallo zusammen !

    Also der Anschluß ist ja kein Hexenwerk.
    Bei der ND-Mischbatterie liegen auch Distansröhrchen bei.
    Je nach Wasserdruck.
    Nun habe ich bei den Stadtwerken nachgefragt.
    Antwort der Wasserdruck kann varieren von ca.2-4 Bar.
    Bei einer Sani Firma nachgefragt.
    Um sicher zu gehen sollte ich die den größten Druck annehmen.

    Ja,gut was könnte ich falsch machen ?
    Wenn ich den größten Druck annehme könnte eigentlich nichts passieren ?

    Glaube selbst ne Sani-Firma baut nicht erstmal en Druckmesser ein.

    Gruß und Danke Helge 2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anschluß eines ND WW-Bereiter.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Warum hat hier die Stadtwerke (Versorger) nicht gleich gesagt, dass solche Arbeiten nur von Fachbetrieben ausgeführt werden dürfen, die bei denen eingetragen sind? Ich weiß zwar nicht, was ein Hexenwerk ist, aber eine wesentliche Änderung an der Trinkwasserinstallation, und dazu gehöt auch der Einbau einer Armatur, darf vom Betreiber nicht installiert werden.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Geändert von OldBo (18.09.2011 um 20:15 Uhr) Grund: Schreibfehler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Warum hat hier die Stadtwerke (Versorger) nicht gleich gesagt, dass solche Arbeiten nur von Fachbetrieben ausgeführt werden dürfen, die bei denen eingetragen sind? Ich weiß zwar nicht, was ein Hexenwerk ist, aber eine wesentliche Änderung an der Trinkwasserinstallation, und dazu gehöt auch der Einbau einer Armatur, darf vom Betreiber nicht installiert werden.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Mit Verlaub das glaube ich Dir nicht und auch der Link beschreibt dies so nicht.

    Im Übrigen kommt mir diese Seite eher als Werbeseite des SHK Handwerks vor.

    Eine simple Armatur (auch eine Niederduck) ist keine wesentliche Änderung im Sinne der Norm.

    Zu der eigentlichen Frage dieses Distanzröhrchen soll den Niederdruck Boiler vor zu hohen Druck bewahren. Fließt nämlich mehr Wasser in den Boiler rein als er durchlassen kann würde sich in dem Boiler ein Druck aufbauen. Um diesen möglichst gering zu halten sollte man immer den höheren Druck annehmen und die Stufendrossel entsprechend anpassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub das glaube ich Dir nicht und auch der Link beschreibt dies so nicht.

    Im Übrigen kommt mir diese Seite eher als Werbeseite des SHK Handwerks vor.

    Eine simple Armatur (auch eine Niederduck) ist keine wesentliche Änderung im Sinne der Norm.

    Zu der eigentlichen Frage dieses Distanzröhrchen soll den Niederdruck Boiler vor zu hohen Druck bewahren. Fließt nämlich mehr Wasser in den Boiler rein als er durchlassen kann würde sich in dem Boiler ein Druck aufbauen. Um diesen möglichst gering zu halten sollte man immer den höheren Druck annehmen und die Stufendrossel entsprechend anpassen.

    Naja, glauben soll man in der Kirche. Das hier hat nichts mit "glauben" zu tun. Außerdem sind alle Informationen ein wenig werbelastig, für die ich aber keinen Cent bekomme

    Und warum soll ich nicht ein Handwerk vertreten, in dem ich über 6.000 Lehrlinge und ca. 300 Meister ausgebildet habe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Na gut dann zitiere ich mal aus deinem Link:
    Wesentliche Änderungen sind definiert als:
    Veränderungen an Rohrleitungen durch z.B. Gewindeschneiden, Löten, Schweißen, Schrauben, Klemmen und Kleben
    Anschluß von Anlagen und Apparaten ohne DIN-DVGW-Zeichen
    Wartung und Austausch von Sicherungs- bzw. Sicherheitsarmaturen
    Austausch einer Standbrause gegen eine Schlauchbrause
    Austausch einer Stand- bzw. Wandarmatur gegen eine solche mit ausziehbarer Brause

    Wo steht dort etwas von einer normalen Armatur?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Na gut dann zitiere ich mal aus deinem Link:
    Wesentliche Änderungen sind definiert als:
    Veränderungen an Rohrleitungen durch z.B. Gewindeschneiden, Löten, Schweißen, Schrauben, Klemmen und Kleben
    Anschluß von Anlagen und Apparaten ohne DIN-DVGW-Zeichen
    Wartung und Austausch von Sicherungs- bzw. Sicherheitsarmaturen
    Austausch einer Standbrause gegen eine Schlauchbrause
    Austausch einer Stand- bzw. Wandarmatur gegen eine solche mit ausziehbarer Brause

    Wo steht dort etwas von einer normalen Armatur?
    Naja, eigentlich schraube ich Armaturen in die Leitung. Okay, man könnte sie auch reinpressen, denn das ist da nicht aufgeführt. Außerdem sind das nur Beispiele und eine ND-Armatur ist nicht normal, weil man hier einige Fehler machen kann

    und Tschüss

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ne ich glaube du interpretierst etwas in Normen und Regelwerken die da nicht drinstehen.

    Das mit dem Schrauben hat etwas mit der Veränderung der Rohrleitung zu tun, ein Austausch einer Armatur ist keine Änderung der Rohrleitung.

    Wenn hier einer dann wohl Du.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Naja, glauben soll man in der Kirche. Das hier hat nichts mit "glauben" zu tun.
    Schade, woher man belegbares Wissen darüber bezieht, ob es sich in diesem
    Fall um eine wesentliche Änderung an der Trinkwasserinstallation handelt,
    wird offenbar auch hier nicht geklärt werden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen