Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13

Kinderfreundliche Gartengestaltung

Diskutiere Kinderfreundliche Gartengestaltung im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Speditionskaufmann
    Beiträge
    15

    Kinderfreundliche Gartengestaltung

    Wer hat Kinder und kann gute Tipps für eine (nachhaltige) kinderfreundliche/-gerechte Gartengestaltung geben?
    Auch in Bezug auf Art der Terrassenfliesen, Abgrenzung (Holzzaun, Hecke,...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kinderfreundliche Gartengestaltung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Fakt 1: Terassenfliesen sind sch****. Hört sich schwer nach Betonplatte an. Das ist nicht gut. Da gehört Pflaster oder Holz hin.

    Fakt 2: Was ist kindergerechte Gartengestaltung? Alles gummiummantelt? Vielleicht sollte man nicht unbedingt gifitge oder dornige Büsche anpflanzen, hier kann die örtliche Gärtnerei helfen.
    Je nach Kindsalter noch ne Sandkiste und nen Spielgerät (Schaukel/Rutsche). Ansonsten sollten Kinder selbst herausfinden, was gut und weniger gut für sie ist.

    Just my 2 cents...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Für unseren Balkon haben wir (allerdings aus anderen Gründen) Fallschutzmatten als
    Belag gewählt. Ist vielleicht ne Option und erspart Euch Ärger mit Fliesen im
    Außenbereich ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Kreditanalystin
    Beiträge
    183
    Mein Erfahrung aus diesem Sommer: Ein Beet für die Kinder vorsehen, und wenn's nur 2 qm sind!

    Mein 5jähriger Sohn durfte dieses Jahr bei Oma und Opa im Garten Sonnenblumen und Kartoffeln pflanzen (+graben, gießen, Unkraut jäten, beobachten, ernten, wieder ausbuddeln...) - eine ständige Quelle für Spaß und Faszination!

    Sonst mag er Kartoffeln eigentlich nicht so, aber die eigenen (als sie endlich geerntet waren) hat er mit einem Stolz verschlungen, dass es eine Freude war.

    Sobald unser Garten gerichtet ist, kriegt er zu Hause auch ein Beet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Speditionskaufmann
    Beiträge
    15
    Die Idee mit dem Beet ist klasse > vielen Dank, Popeye!
    Unsere Kinder sind 5 und 8...eher am Rande des Sandkastenalters
    Da "lohnt" sich auch eine Rutsche o.ä. nicht mehr festzuinstallieren. Aber vllt ein Trampolin oder so, Dinge die man nicht auf dem nächsten Spielplatz findet. Mal schaun...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ne hängematte, wird auch (nicht nur von kindern) immer gerne angenommen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    ManfredH
    Gast
    und in Nähe der Hängematte einen Netzwerkanschluss
    (obwohl - die meisten haben heute ja eh WLAN...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    Ich glaub das geht schon bei der Grundstücksgröße los. Je größer, desto mehr Möglichkeiten.
    Schafe, Hasen, Wasser, Baumhaus, usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi,

    mein Brainstorming dazu:

    - anfangs eher wenig Beete etc., sondern großzügig Spielfläche lassen (Federball, Fußball usw.)
    - Sandkasten (für kleinere Kinder), unseren wollen wir quasi ebenerdig, also als befestigte Mulde, anlegen, so könnte er später vielleicht ganz einfach zu einem kleinen Teich umfunktioniert werden
    - neben den Sandkasten irgendwas schnellwüchsiges, damit der etwas beschattet liegt
    - apropos Teich: kommt bei uns - wenn überhaupt - erst, wenn alle (geplanten) Kinder schwimmen können
    - Trampolins sind derzeit sehr beliebt und mich juckt es selbst immer schon in den Füßen, wenn ich die irgendwo rumstehen sehe
    - das eigene kleine Kinderbeet finde ich auch eine super Idee
    - später vielleicht ein Basketballkorb, falls man den Platz und die Möglichkeit der Anbringung dafür hat?

    Viel weiter sind wir auch noch nicht - in der Planung, Umsetzung wird mind. bis zum Frühjahr dauern

    Gruß
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Franken
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    973
    Zitat Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
    Trampolins sind derzeit sehr beliebt
    Beliebt ja, aber haben sie nicht die Unart an sich, sogar die schönste Gartenanlage zu verschandeln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von Roth Beitrag anzeigen
    Beliebt ja, aber haben sie nicht die Unart an sich, sogar die schönste Gartenanlage zu verschandeln?
    Da muß man halt Prioritäten setzen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Franken
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    973
    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    Da muß man halt Prioritäten setzen
    Genau, und die Kinder zu Nachbarsleuten schicken, die so ein Ungetüm aufgestellt haben.
    Mein Nachbarsjunge soll sich übrigens lt. Orthopäden durch "exzessives Hopsen" auf seinem Gestell das Fersenbein gespalten haben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    DD
    Beruf
    ADMA
    Beiträge
    122
    Man kann Trampoline auch ebenerdig in den Boden einlassen. Ganz oft gesehen in Dänemark. Fand ich total super, statt den hässlichen Ungetümen im Garten ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen