Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    k
    Beruf
    Entiwickler Verkehrstechnik
    Beiträge
    20

    Schwere Mägel beim Innenputz

    Innenputz wurde in unserem Neubau vor 2,5 Jahren fertiggestellt. Die Qualität der Ausführung war sehr schlecht, die damals durch den Bauträger beauftragte Firma konnte damals schon nicht haftbar gemacht werden (Bauträger versuchte es angeblich). Der Bauträger hat mittlerweile insolvenz angemeldet. Daher ist auch der Maler, der die Mängel am Innenputz durch Spachteln uns sonstiges versucht hatte zu beheben, auch nicht mehr greifbar. Der Bauträger selbst ja sowieso nicht.

    Kurz gesagt, sind wir auf den Mängeln sitzen geblieben. Nach und nach bilden sich immer mehr Risse, hauptsächlich im Treppenhaus. Das Ganze kann man in 3 Bereiche aufteilen:

    1. Treppenhaus Dachgeschoss: Hier wurde eine Gipswand (keine Trockenbauwand) auf der Betondecke gemauert, um Treppenhaus vom Dachgeschoss zu trennen. Hier ist die gespachtelte und mit glasfaserband verstärkte Fuge zwischen dieser Betondecke und dem Mauerwerk gerissen und zwar auf der ganzen Länge.
    2. Treppenhaus zwischen Keller und Erdgeschoss: Hier ist der Putz gerissen im Bereich, wo auf der aus Beton gegossenen Kelleraussenwand KS aufgemauert wurde. Ebenfals auf der ganzen Länge, der Riss geht von hier auch noch senkrecht nach unten weg.
    3: Da eine der Wände im Treppehaus sehr uneben verputzt war (1-2 zentimeter auf 80cm Abweichung), hatte der Maler einer art glasfaserplatte (vielleicht 0,5-1cm Stärke) auf die Wand geklebt und anschließend drübergespachtelt. Jetzt nach 2 Jahren bilden sich auch hier Risse und zwar verteilt über die ganze Oberfläche, wo diese Platte unterlegt ist.

    Und nun die Preisfrage: Wie bekommt man das Treppenhaus wieder ordentlich hin? Ich kann diese Risse überall nicht mehr sehen

    Ich hatte zunächst gedacht, hier Malervliess (Glasfaservließ?) drüber zu kleben und noch mal zu streichen. Aber wird das überall halten? ODer ist es besser gleich die Ganze Wand met rigips zu verkleiden? Hier ist aber die Frage ob es ausreicht zu kleben. Für Lattung wäre eingentlich kein Platz.

    Würde mich über konstruktive Ratschläge freuen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schwere Mägel beim Innenputz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Naumburg
    Beruf
    Aussendienstler
    Beiträge
    3
    das klingt alles nach statischen Mängeln, die der Verputzer und der Maler nur bedingt zu verantworten haben. Und diese statischen Mängel bekommt man kosmetisch mit Vlies/ Gewebe auch nur bedingt in den Griff. Am besten wäre m.E. eine Vorsatzschale aus GK.
    Man sollte aber erst mal rausfinden, ob das mauerwerk zur Ruhe gekommen ist oder ob die Risse weitergehen. Am besten ne Gipsplombe auf bestehende Risse setzen und schauen ob die Plombe auch wieder reisst. Ist das der Fall, dann Statiker konsultieren. Ist es nicht der Fall, dann überarbeiten mit Glasgewebe, was auf jeden fall stabiler ist als Vlies
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    20
    ....schliesse mich bigjoerg an... sehr gute Antwort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hol dir eigenen sachverstand ran.

    ich sehe als verursacher eher deinen bauträger.

    wenn du mit bauträger gebaut hast, bzw. vom bauträger gekauft hast, kannst du auch nicht auf maler und putzer zugreifen.

    wenn gipsdielen an der stahlbetondecke abreissen, deutet das eher auf eine größere durchbiegung der decke hin - sachverstand ist erforderlich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen