Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Anschluss Trockenbau an Drempelmauerwerk

Diskutiere Anschluss Trockenbau an Drempelmauerwerk im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    naumburg
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    9

    Anschluss Trockenbau an Drempelmauerwerk

    hallo,

    folgende situation stellt sich dar:

    auch wir haben auf unseren drempeln die fußpfetten liegen, welche sich mittig auf dem 36,5er poroton-mauerwerk befinden. nun ist es so, das wir zum jeweiligen zimmer (also nach innen) etwa 10 cm platz zwischen kante fußpfette und kante mauerwerk haben. als dachdämmung ist eine 16er zw.sparrendämmung und eine 6 untersparrendämmung geplant. da der drempel geputzt werden soll müssen wir mit dem trockenbau zwangsläufig am drempelmauerwerk anschließen. der o.g. dämmungsaufbau reicht nicht aus um die oben beschriebene lücke von aktuell 10 cm zu schließen. d.h. wir würden an der fußpfette direkt anschließen und damit keinen sauberen an- und abschluß auf/an dem mauerwerk haben.

    unsere frage ist nun, wie können wir diese lücke schließen? im raum stehen bereits mehrere vorschläge:

    1. 1 reihe steine vor die pfette mauern (z.B. gasbeton)
    2. ein füllholz anbringen (architektenvorschlag)
    3. sauerkrautplatten an fußpfette schrauben

    was haltet ihr davon? gibt es andere vorschläge und möglichkeiten?

    vielen dank für eure hilfe.

    kaku78
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anschluss Trockenbau an Drempelmauerwerk

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Wildeck
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    2

    Gleiches Problem

    Guten Tag,
    vor gleichem Problem stehe ich auch, mit dem kleinen Unterschied, dass zur Innenseite Wand bis zur Fußfette/Mauerlatte nur 4-5 cm bleiben.
    Von der Dämmung her sehe ich bei mir keine Probleme, weil sie an der Außenseite bis unter das Dachelement läuft und von dort sowohl im Dachelemt integriert ist und außerdem noch eine Zwischensparrendämmung folgt.
    Dennoch möchte ich den Bereich zwischen Drempel und Dachelemt (also 22 cm) gerne zu bekommen. Ich tendiere stark zu Gasbeton, weiß nur nicht, wie ich das ganze festbekommen soll.
    Gruß
    Carsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    naumburg
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    9
    hallo,

    wir haben den bereich mit gasbetonsteinen verschlossen. die steine haben wir mit fliesenkleber befestigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Reinsch
    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    155
    1. 1 reihe steine vor die pfette mauern (z.B. gasbeton)
    Bei 10cm Auflagerbreite für die Steine machbar. Es kann jedoch im Übergangsbereich wegen der verschiedenen Baustoffe zur Rissbildung kommen. Jedoch ist das im Bereich der Übergänge an den Giebeln nicht anders.
    2. ein füllholz anbringen (architektenvorschlag)
    ??? und dann ???
    3. sauerkrautplatten an fußpfette schrauben
    Rissbildung im Übergangsbereich Platten -Wand sowie Platten zum GK möglich

    Wenn Baumaterialien mit unterschiedlichen Setzungsverhalten oder unterschiedlichen Temperaturverhalten aufeinander treffen ist mit Bewegungsfugen zu arbeiten oder die meist nur anfänglichen Setzrisse in kauf nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    und warum macht man den Trempel mit entsprechender Dämmung und Luftdichtheit nicht auch im Trockenbau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    euer architekt soll nicht nur sagen, wie und womit gefüllt wird, er muss das planen unter beruecksichtigung der bauphysik. das fuellmaterial ergibt sich aus der planung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen