Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Moorrege
    Beruf
    Netzwerkspezi
    Beiträge
    126

    neuer User und gleich Grundriss

    Moin,

    ich lese seit einigen tagen mit und das nicht ohne Grund:

    Damit habe ich vor zum Architekten zu gehen, aber vorher sollt Ihr die Möglichkeit bekommen den zu zerreissen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. neuer User und gleich Grundriss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Damit habe ich vor zum Architekten zu gehen,
    tu das und male nix mehr dazu!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Damit habe ich vor zum Architekten zu gehen, aber vorher sollt Ihr die Möglichkeit bekommen den zu zerreissen
    Frage: wozu glaubst Du, daß der Architekt diese Zeichung verwenden soll?

    Als Vorlage, weil er leider selber keinen rechten Plan hat? Als Arbeitsgrundlage, die es nun nur etwas zu optimieren gilt?

    Wenn Du wirklich zu einem Architekten gehen willst, so belaste ihn nicht mit solchen Zeichnungen. Ganz ehrlich: Du tust weder ihm, noch Dir damit einen Gefallen. Möglicherweise wird der Kollege dann nämlich versuchen "seinen" Entwurf an Deinen anzulehnen oder er wird viel Zeit und Mühe darauf verwenden müsen, warum sein Entwurf so gänzlich anders aussieht als Deiner und muß erläutern, erklären, usw.

    Schreib' auf was Du willst und brauchst (wieviele Zimmer, in etwa die Größenaforderungen) und füttere ihn mit einem Lageplan, er wird sich dann die Örtlichkeit in natura ansehen...und dann laß ihn mal machen.

    Wenn Du nur Jemanden benötigst, der Deinen Grundriss umsetzbar macht, quasi auf maß bringt, die statischen gegebenheiten checkt, so daß die Bude nicht einstürzt, dann muß dies nicht durch einen Architekt geschehen.....

    Grüße

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    bluecher
    Gast
    in ergänzung des vorredners:
    raumprogramm und lageplan schrub ThB
    dann noch B.Plan bzw planungsrechtliche angaben,
    wertvoller sind fotos und bildersammlungen, raumgefühle und -verbindungen, ausblicke/einblicke, (funktionsbeschreibung) als dieses unbrauchbare grundrissgestümper.
    das wird aber immer wieder gewschrieben :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Teltow
    Beruf
    IT
    Beiträge
    146

    Legitim...

    ...ist es, einen Plan zu haben.

    Sollte es nicht zu denken geben, daß die 3 Architekten Deutschlands dies anders sehen?

    Nein, im Ernst, warum nicht mit eigenen Vorstellungen ankommen, ein guter Architekt ist sicher in der Lage, Nötiges zu erklären und Änderungen zu planen. Ich verstehe die Aufregung nicht, mein Archi war da ganz cool und Wir! haben einen guten Grundriss hinbekommen...

    gruß wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Moorrege
    Beruf
    Netzwerkspezi
    Beiträge
    126
    Es ist weniger ein Plan sondern ein Lastenheft im Skizzenformat.
    Ist daran bereits konkret was auszusetzen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Moorrege
    Beruf
    Netzwerkspezi
    Beiträge
    126
    Das ist mein Lastenheft:
    Die Ausrichtung sehe Skizze.
    Grundfläche unter 100 m² und möglichst quadratisch,
    Eingang fast ebenerdig, max. 2 Stufen und von vorne (nordwest).
    EG: Küche, Esszimmer, Wohnzimmer ohne Wände
    Gästezimmer, 8-9 m²
    Gäste WC mit Dusche
    DG:
    2 Kinderzimmer gleicher grösse auf der südwest seite (Hausaufgaben mit Tageslicht).
    Elternschlafzimmer nicht direkt an ein Kinderzimmer angrenzend.
    "begehbarer" Schrank vom Schlafzimmer zugänglich.
    Gasheizung im DG, an keines der Schlafzimmer direkt angrenzend.
    Generell: WC soll entweder von der Dusche verdeckt sein oder hinter einer "Schamwand".
    Garten ist richtung südost.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    bluecher
    Gast
    mal in deiner sprache:
    stell dir vor, einer deiner klienten kommt mit null ahnung daher und erklärt dir die von dir zu implementierende netzwerktopologie seines firmennetzes mit bisschen fileservern, sql servern, http intranet. er verwendet leckere E|R, UML und flußdiagramme um dir alles zu erklären was er haben muß. NUR!
    bei jedem strich, text, zuordnung etc merkst du -- der hat sich was angelesen in der computerbild und weiß gar nicht wovon er spricht!
    da sagst du ihm: wie die großen hunde an den eckstein laufen, und das bein nicht hochbekommen ...
    das kommunikationsmodell funktioniert einfach anders!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    bluecher
    Gast
    Zitat Zitat von bogi32b Beitrag anzeigen
    Das ist mein Lastenheft:
    Die Ausrichtung sehe Skizze.
    Grundfläche unter 100 m² und möglichst quadratisch,
    Eingang fast ebenerdig, max. 2 Stufen und von vorne (nordwest).
    EG: Küche, Esszimmer, Wohnzimmer ohne Wände
    Gästezimmer, 8-9 m²
    Gäste WC mit Dusche
    DG:
    2 Kinderzimmer gleicher grösse auf der südwest seite (Hausaufgaben mit Tageslicht).
    Elternschlafzimmer nicht direkt an ein Kinderzimmer angrenzend.
    "begehbarer" Schrank vom Schlafzimmer zugänglich.
    Gasheizung im DG, an keines der Schlafzimmer direkt angrenzend.
    Generell: WC soll entweder von der Dusche verdeckt sein oder hinter einer "Schamwand".
    Garten ist richtung südost.
    grundstück?
    b.plan?
    warum 'fast' quadratisch? das ist die ungünstigste grundrissgeometrie
    wo sind die m2 angaben zu deinem lastenheft?
    oder die möbel die rein sollen?

    und glaube nicht, dass einer dir jetzt nen entwurf aus dem hut zaubert!
    die arbeit fängt dann erst an ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ..."Lastenheft"...hättest halt schreiben müssen

    Sollte es nicht zu denken geben, daß die 3 Architekten Deutschlands dies anders sehen?
    Korrekter wäre 3 von 3 (= 100%). Deine Formulierung impliziert: lediglich 3 Nasen finden das so.

    Natürlich darf man auch Pläne machen...wer wollte einem das verbieten? Ob es aber klug ist, ob es nicht vielleicht dem Planenden später (unbewußt) einschränkt, ob er dann wirklich aus der Fülle seines Könnes schöpfen wird oder wird er eher versuchen etwas bauherrenkompatibles, also an den "Plan" Angelehntes hinzukriegen...ist weniger mühsam!

    Grüße

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Korrekter wäre 3 von 3 (= 100%). Deine Formulierung impliziert: lediglich 3 Nasen finden das so.
    Falls ihr noch ne Nase braucht ...

    somit jetzt 4 von 4 ... wird immer repräsentativer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821

    @wolfb

    was meinst du, was das jedes mal ein Eiertanz ist, wenn ein Bauherr mit seinem selbstgebasteltem Grundriss daher kommt, bis man ihm dann schonend beibringt, dass das was er sich tagelang zusammengepinselt hat für die Tonne ist.

    Nicht selten endet so was in der 1. Krise zwischen Archi und BH.

    leider kommt es immer häufiger vor, dass man solche BH vor sich hat, die nur noch das Stempelchen auf ihren doch sooooo tollen Plan haben wollen, statt ner vernünftigen Planung.

    Manchmal bin ich schon froh, dass wir überwiegend Gewerbebauten machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Verwalterin
    Beiträge
    136
    hm... also gehe ich zum Architekten und sag: Ich will nen Haus- nu mach mal!

    Kann ich mir aber auch nicht vorstellen. Oder muss der Architekt 100 mal Zeichnung ändern für den gleichen Preis?

    @ bogi
    baut ihr mit Keller? ansonsten fehlt noch ein HWR oder wollt ihr die Geräte ins WZ stellen?

    Grüße Bromi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    warum 'fast' quadratisch? das ist die ungünstigste grundrissgeometrie
    aus architektonischer Sicht mag das evtl. zutreffen, aus energetischer Sicht aber z.B. nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    hm... also gehe ich zum Architekten und sag: Ich will nen Haus- nu mach mal!
    Fast.

    Natürlich gibt es eine sog. Mitwirkungspflicht des Bauherren, der den Architekten mit den essentiellen Vorgaben füttert (Raumprogramm, Budget, usw.). Ganz im luftleeren raum plant es sich natürlich etwas schlecht.

    ...Oder muss der Architekt 100 mal Zeichnung ändern für den gleichen Preis?
    Wenn er 100 versuche benötigt um ein taugliches Ergebnis zu liefern, sollte man sich schon deutlich vorher getrennt haben. Theoretisch aber hast Du Recht!

    aus architektonischer Sicht mag das evtl. zutreffen, aus energetischer Sicht aber z.B. nicht.
    Ja...aber ich heize nicht nur, sondern ich lebe auch. Da würde ich auch vor einem ach so energetisch-schrecklichen Fauxpas wie z.B. einer großflächigen verglasung der Nordseite nicht zurückschrecken, wenn dies dem Wohn- u. Lebenswert dienlich ist.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen