Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Ba.-Wü.
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    460

    Trocknungszeit Verbund-Zementestrich

    In meinem Altbau wird gerade die Heizung erneuert. Dabei wurde auch der alte kellergeschweisste Heizöltank entfernt und wird durch doppelwandige Batterietanks ersetzt.
    Der Boden dieses Raums war leider ziemlich schief betoniert, sodaß man die Tanks nur mit relativ viel Unterlegmaterial hätte aufstellen können.
    Deshalb ließ ich einen Estrich einbauen.
    Der Estrich ist ein Zement- Verbundestrich mit Zusatz zur schnelleren Trocknung.
    Der Estrich ist jetzt 14 Tage alt und soll mit einer Diffussionsoffenen Farbe gestrichen werden. Zuvor muß eine lösemittelfreie Grundierung aufgetragen werden. Hierfür darf der Estrich eine max. Restfeuchte von 4 % haben.
    Kann man davon ausgehen, daß ein Zementestrich mit Trockenzusatz nach 14 Tagen diese Restfeuchte erreicht hat? Löcher zur Feuchtemessung möchte ich eigentlich nicht bohren lassen, da ja nur gestrichen werden soll.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trocknungszeit Verbund-Zementestrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Nein.

    Ohne Messung gibt es keine Gewährleistung, da die Austrocknung von vielen Variablen abhänig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen