Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Betriebswirtin
    Beiträge
    3

    Frage Trockenbauwand an der Plisterdecke befestigen?!?

    Hallo Zusammen!

    Erst mal muss ich dieses Forum loben, ich habe mir hier schon sehr viele nützliche Tipps holen können!

    Jetzt habe ich aber eine konkrete Frage, über die ich noch nichts finden konnte:

    Mein Mann und ich haben ein altes Haus gekauft, Baujahr 1923. Wir möchten dort gerne einen Raum mit einer Trockenbauwand in zwei Hälften teilen.

    Bisher klappt auch alles soweit ganz gut. Die Wand und Bodenprofile ließen sich gut verschrauben und die Deckenprofile konnten gut in den Balken unter der Plisterdecke verschrauben.

    Jetzt das Problem:

    Für die Türpfostenprofile müssen wir an einer Stelle in die Decke schrauben, wo nun mal grade keine Balken liegen. Kann man das mit Klapp- oder Hohlraumdübeln lösen? Oder wie macht man das?

    Über eine kurze Antwort von jemandem, der das schon öfter gemacht hat als ich, würde ich mich sehr freuen!

    Danke und lieben Gruß

    Brinni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenbauwand an der Plisterdecke befestigen?!?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Nein, Ihr könnt nichts in die Plisterdecke schrauben, was da dauerhaft halten würde.

    Wenn Ihr an anderen Stellen Halt in Balken bekommt, dann muss hierhin eine Traverse geführt und besfestigt werden, also eine Überbrückungskonstruktion. Ein Kantholz in Profilstärke wäre z.B. denkbar.

    An diese Traverse könnt Ihr nun wiederum die Tür-UK anschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Betriebswirtin
    Beiträge
    3
    Sorry, wenn ich nochmal etwas blöd nachfrage, aber heißt das, dass wir eine Latte in das Profil schrauben sollen (von einem Balken zum anderen), dann den Türpfosten entsprechend kürzen und an der neuen Latte dann den Türpfosten und alles weitere befestigen?

    Vielen Dank für die super schnelle Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Genau,

    Latte hört sich jetzt etwas zart an, es darf schon ein wenig mehr sein.

    Das Deckenprofil hält doch stelleweise an den Balken,
    die Ständerprofile im Deckenprofil
    und die "Latte" wird entweder vor dem Deckenprofil von Balken zu Balken verschraubt, Deckenprofil dann da ran -
    oder im Deckenprofil und danach gekürzte Türpfostenprofile mit Winkeln dort dran.

    Es gibt viele Wege nach Rom, nur stabil sollen sie sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Betriebswirtin
    Beiträge
    3
    Mhhh, das ist nicht wirklich das, was ich hören wollte, aber gut. Wenn es anders nicht geht, müssen wir da halt durch.

    Wir haben das Haus grade erst gekauft und kennen seine "Tücken" noch nicht.

    Daher steht die ganze Wandkonstruktion jetzt schon und ich hatte gehofft, dass man es ohne ganz auseinander nehmen zum Halten bringen könnte.

    Aber es hilft mir ja auch nicht, wenn die Wand nach 3 Tagen umfällt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Die Wand wird nicht umfallen, jedoch ist zu erwarten, dass sich die z.B. durch das Schließen der Tür auftretenden Schwingungen auf die Ständerwand und die Decke übertragen und dort Rissbildungen verursachen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Oder die Tür geht mit der Zeit nicht mehr richtig zu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen