Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Umwelttechniker
    Beiträge
    17

    Feuchte Innewände womit Putzen..?

    Hallo Zusammen,
    ich habe meine Außenwände (Altbau um 1905, Klinkerstein) freigegraben, Verputzt (mit Sanierputz & Putz-u. Mauermörtel) und mit Bitumdickbeschichtung versiegelt.

    Meine Frage:
    Es wurde leider viel zu viel vom Putz-u. Mauermörtel gekauft, dieser ist jetzt über. Kann ich diesen zur Innenverputzung verwenden???
    Da die Kellerwände einen großen Feuchteanteil haben bis zu 80% brauche ich offenporigen Putz…

    Ich habe von Zusätzen gehört, welche dem o.g. Putz beigemischt werden und dadurch die Feuchtigkeit aus der Wand ziehen.. Ist sowas realistisch?

    LG Jockel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchte Innewände womit Putzen..?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Jockel2002 Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    ich habe meine Außenwände (Altbau um 1905, Klinkerstein) freigegraben, Verputzt (mit Sanierputz & Putz-u. Mauermörtel) und mit Bitumdickbeschichtung versiegelt.

    Meine Frage:
    Es wurde leider viel zu viel vom Putz-u. Mauermörtel gekauft, dieser ist jetzt über. Kann ich diesen zur Innenverputzung verwenden???
    Da die Kellerwände einen großen Feuchteanteil haben bis zu 80% brauche ich offenporigen Putz…

    Ich habe von Zusätzen gehört, welche dem o.g. Putz beigemischt werden und dadurch die Feuchtigkeit aus der Wand ziehen.. Ist sowas realistisch?

    LG Jockel
    Was sagt den der Hersteller bzw. das Merkblatt? Was fürn Putz war das Leichtputz? Einlagenputz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Da die Kellerwände einen großen Feuchteanteil haben bis zu 80% brauche ich offenporigen Putz…
    ja wirklich ??? ... kein Sanierputz hält dauerhaft Nässe stand (!)
    bei dem Feuchteanteil kannste drauf machen was Du willst
    das fliegt in ein paar Jahre garantiert wieder runter
    (vielleicht sogar schon früher)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen