Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    19

    Welches Netzsystem? Erdspieß?

    Hallo zusammen, in unserer Hütte von 1959 wird die komplette Elektrik modernisiert. Den Hauptverteiler hat der Elektriker gesetzt. Leider war ich nicht dabei und weiß nur was offen sichtbar ist.

    Ich habe nämlich eine Frage zum Netzsystem und eine Empfehlung bzgl. Erneuerung der Erdung.

    Erste Frage:

    Im Hauptverteilerkasten habe ich gesehen, dass N und PE miteinander verbunden sind. Welche Leitungen vom Hausanschluss zum Hauptverteiler laufen weiß ich aber nicht. Kann man daraus einen Rückschluss ziehen, um was für ein Netzsystem es sich handelt? (Der Hausanschluss ist noch das original von 1959.) TN-S kann man wohl ausschließen, aber TN-C oder TT, kann man das sagen bzw. woran erkennen? (Standort ist Stuttgart).

    Zweite Frage:

    Der Elektriker meinte, ein Erdanker müsste nur gesetzt werden, wenn wir eine Antenne auf's Dach machen wollten (was nicht der Fall ist). Der alte PE-Anschluss ging ans gusseiserne Abflussrohr, die Heizrohre und die Wasserrohre, was jetzt aber ein Netz aus Kunststoffrohren ist. (Bis auf die Cu-Heizungssrohre, die letztlich ja aber auch nur Außenanschluss über die Gasleitung haben.)

    Die Potenzialausgleichsschiene hat der Elektriker nun am Gasversorgungsrohr angeschlossen. Das wundert mich inzwischen, habe ich doch gelesen, dass dies nicht mehr zulässig ist. Bestandsschutz?

    Ich frage mich nun aber, ob ich auch ohne Antenne auf'm Dach besser noch einen Staberder setze? (Ich weiß aber nicht, ob das so einfach geht, es ist ein sehr felsiger Boden.. ) Spielt es hier eine Rolle, welches Netzsystem vorliegt?

    Alternativ habe ich noch einen Rest Eisen-Abflussrohr, dass die Entwässerung des Vorplatzes übernimmt und ins Haus führt, da könnte ich die Erde sogar recht einfach innen anschließen, kurz bevor es im Keller an das neue Kunststofffallrohr geht. Das Rohr dürfte ca. drei Meter lang sein und ist auch mit dem Regenfallrohr und dessen Blitzschutzerdspieß verbunden. (Sofern es den gibt oder noch was von ihm übrig ist... Das Dach ist aber erst nächstes Jahr dran.)

    Besten Dank für Hinweise wie man den Kompromiss zwischen bester Lösung und dem Nötigsten hinbekommt.
    Geändert von BauPinguin (05.10.2011 um 18:18 Uhr) Grund: paste-fehler...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welches Netzsystem? Erdspieß?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wenn es - wie Du beschreibst - eine PEN-Aufteilung gibt (und die Installation auch korrekt erfolgt ist...), wäre es ein TN-C-S.
    Da ist im Bereich bestimmter VNB tatsächlich bei Altanschlüssen keine Nachrüstung der lokalen PEN-Stützung vorgeschrieben.
    Aber sinnvoll und daher sehr zu empfehlen ist sie trotzdem!

    Wenn Du sichergehen willst, frag beim VNB unter Angabe der genauen Adresse an, ob dieser dort ein TN liefert.

    Abwasserrohre eignen sich generell nicht als Erder.
    Und eine Verbindung des Potentialausgleichs des Gebäudes mit der Gasversorgungsleitung ist sogar VERBOTEN!!!
    In den PA einbezogen werden dürfen nur die Gasinnenleitungen (also NACH dem Isolierstück, welches heute meist - gekennzeichnet - im Haupthahn sitzt).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    19
    Besten Dank für die Auskunft. Der Anschluss ans Gasrohr ist tatsächlich hinter dem Wächter, also auch hinter dem Hauptgashahn. Der wurde mal erneuert, wird also isoliert sein. Heißt das also, das mein PE gar nicht "geerdet" ist?

    Noch eine Frage zur Nachrüstung: Das würde dann bedeuten, dass ein neues 5-adriges Versorgungskabel gelegt werden muss? Oder meinst Du mit "Nachrüstung der lokalen PEN-Stützung" einen Erdspieß?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen