Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27

    Mauer mit Ringanker verlängern?

    Hallo!

    Wir haben eine abgemauerte Dusche. Die Mauer sollte eigentlich 1,20 m
    lang sein.
    Ist aber, aufgrund Architektenfehler, nur 1,00 m lang. Das Ende der
    Mauer hat einen Ringanker. Siehe auch das Bild.

    Der Architekt sagt: kriegen wir hin.
    Der Mauerer sagt: gibt bestimmt Risse!

    Kann man diese Mauer verlängern? Ohne das es Probleme gibt?
    Bitte Info!

    Danke!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mauer mit Ringanker verlängern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wie wäre es, die fehlenden 20 cm in beton anzufügen, ein bisschen bewehrung muss man schon einbasteln, an der stirnseite vom ringanker ein paar klebeanker mit epoxi rein. beim verputzen mit streckmetall den materialwechsel von mauerwerk und beton überspannen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Was soll reißen? Ich würde mal Architekt und/oder Statiker zu einer vorzugsweise schriftlichen Aussage drängen, ob diese Stütze überhaupt eine statische Funktion hat. (Das ist ggf. im Zusammenhang mit der Dachkonstruktion zu sehen.)

    Mir ist anhand dieses Bildes nicht klar, welche Lasten überhaupt in diesen Balken eingetragen werden sollen. Falls es nur darum geht, eine dünne Trennwand zu halten, bringt die Stütze sowieso nicht viel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    So wie ich das verstehe ist die Mauer an einer Seite frei und nicht gehalten?
    Dann halt der Ringbalken um horizontale Lasten aufzunehmen und in die vertikale Stütze zu leiten? Dann ist Mauer ausgesteift?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Gelting
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    182
    @ RMartin:

    Zum Aussteifen reicht doch vollkommen der horizontale Ringbalken aus.?!?!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Martl:
    Und wie werden dann die horizontalen Lasten abgeleitet wenn der Ringanker nicht an 'irgendwas' entspr. Vertikales angeschlossen ist?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Gelting
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    182
    Sofern ein Lastabtrag gegeben ist.
    Momentan gehen wir ja davon aus dass beim TE nichts abgetragen wird, ergo auch kein vertikaler Pfeiler nötig ist.

    Also bin ich dooch richtig mit meiner Aussage: Nur Aussteifen ohne Abtrag = Balken (horizontal)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Thomas Traut Beitrag anzeigen
    Mir ist anhand dieses Bildes nicht klar, welche Lasten überhaupt in diesen Balken eingetragen werden sollen. Falls es nur darum geht, eine dünne Trennwand zu halten, bringt die Stütze sowieso nicht viel.
    ...so wie es aussieht....ist es eine Wandscheibe ohne Verbindung nach "hinten" und oben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Martl: Bei nicht tragenden Innenwänden muss immer auch von einer horizontalen Last, die abgetragen werden muss, ausgegangen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hanau
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    27
    Danke für die vielen Beiträge. Um es vielleicht etwas genauer zu machen:
    Es ist eine nicht tragende Innenwand. Anbei auch ein Plan unseres Badezimmers.

    Mir geht es eigentlich darum, wie wir die Wand am sinnvollsten verlängern,
    ohne die Verlängerung umfällt, wenn wir uns dagegen lehnen sollten.
    Oder es zu Rissen im Putz kommt. Dort wo die Verlängerung an den Ringbalken
    kommt.
    Risse weil unterschiedliche Materialien (?) oder unterschiedliche Stabilität?
    Risse in der Dusche sollten wirklich nicht sein.

    Oder mache ich mich umsonst verrückt?

    Ist nur weil der (erfahrene) Maurer meint, dass es zu Rissen kommen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Da hatte ich wohl was falsch verstanden. Wenn die Wand verlängert werden soll, einfach mal nach "nachträglicher Bewehrungsanschluss" gockeln. Der Statiker und der Architekt sollten was passendes finden können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen