Ergebnis 1 bis 6 von 6

Garagenfundamente aufmauern?

Diskutiere Garagenfundamente aufmauern? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Ostfalen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    25

    Garagenfundamente aufmauern?

    Hallo,

    zum Verständnis meines Problems habe ich einen Schnitt meiner geplanten Garage beigefügt. Dort sieht man drei Räume: Links der Hausanschlussraum, welcher sich zwischen Haus und Garage befindet, in der Mitte die Garage und rechts ein Abstellraum.
    Ich muss nun die Erdarbeiten vergeben und muss das Gelände bis zur Unterkante der Haus-Bodenplatte tragfähig auffüllen lassen. Das Haus ist nicht unterkellert. Die Hausfundamente sollen 70 cm tief ausgebaggert werden, das ergibt mit der 20 cm Bodenplatte die geforderten 90 cm.
    Nun zum eigentlichen Problem: Das Garagenaußenfundament müsste ja 20 cm über das aufgeschüttete Gelände ragen (Beim Innenfundament 10 cm). Welche Ausführungsvariante ist nun sinnvoller:
    1. Die Garagenfundamente 20 cm hoch einzuschalen und zu betonieren. Erscheint mir zu aufwändig.
    2. Die Garagenfundamente nur bis zur aufgeschütteten Höhe (also 20 cm zu tief) zu betonieren und dann auf die benötigte Höhe aufzumauern, z.B. mit KS. Diese Variante habe ich jedoch noch nie gesehen. Wäre das so machbar?

    Ich weiß, dass ich das mit dem Architekt/Statiker klären muss, will das vorher nur selbst bewerten können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenfundamente aufmauern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    im plan ist betonschraffur, warum wohl?

    alternativ mach 3.: garagenfundamente mit schalsteinen und ausbetonieren
    dem stimmt sicherlich auch dein statiker zu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    So wie ich das verstehe ist die Schalung das Problem?! Bzw. der Fragesteller möchte die Fundamente in die Erde in den Dreck ohne Schalung betonieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Ostfalen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    25

    Schalung ist das Problem

    Richtig. Eigentlich suche ich nur eine bequeme Lösung, bei der ich nicht für die 20 cm Höhe extra schalen muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Bitte bedenken, dass die Streifenfundamente in der Erde mindestens an jeder Seite 5cm breiter werden müssen als wenn geschalt.
    Dies muss gemacht werden um eine ausreichende Betondeckung sicherzustellen. Hier aber auch mal mit dem Planer Rücksprache halten; dann kann er das direkt so im Plan vermerken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Ostfalen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    25
    Laut Architekt (ist auch Statiker) ist das kein Problem, wenn das Garagenfundament 70 cm betoniert wird, und der Rest 20 cm mit Kalksandstein aufgemauert wird. Ich muss nur an den Feuchteschutz denken.
    Den Hinweis von RMartin verstehe ich aber nicht. Bei uns in der Region werden Fundamente eigentlich immer "gegen Dreck" betoniert und von den 5 cm breiter habe ich noch nie was gehört...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen