Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Bauthom
    Gast

    Wand vorziehen

    Hallo,
    würde gerne eine Wand (Aussenwand) um ca. 10cm vorziehen. Es handelt sich um eine Fertighauswand, die im Moment mit einem Strukturputz versehen ist. Mein Vorhaben soll ungefähr so aussehen, wie auf dem Bild zu sehen ist.
    Ich bin mir unsicher, ob ich einfach Rigipsplatte auf einer Lattung anbringen kann, da ja ein Hohlraum hinter den Platten entsteht und sich dadurch evtl. Schimmel bildet.
    Wie kann ich mein Vorhaben realisieren, ohne das Probleme auftauchen?

    Herzlichen Dank im voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wand vorziehen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Eine Möglichkeit wäre eine hinterlüftete Konstruktion.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Wie kann ich mein Vorhaben realisieren, ohne das Probleme auftauchen?
    Ich sehe da, wie in dem Beispielbild , kein Problem .

    Ich hinterlüfte ja auch keine WC Vorsatzschale an der Außenwand, wenn diese richtig verputzt und gedämmt ist.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,796
    richtig verputzt und gedämmt
    das ist der springende Punkt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauthom
    Gast
    Herzlichen Dank!!!

    1. Soll ich eine Dämmung hinter die Platten anbringen?


    2. Was darf so etwas kosten, wenn ich es einen Handwerker machen lasse?
    Wandgröße - Breite: 3,60m ; Höhe: 2,30m
    Aussparung: Breite: 2,00m ; Höhe: 1,20m

    3. Welche Platten soll ich verwenden?

    4. Wären Lüftungsgitter von Vor- oder Nachteil?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauthom
    Gast
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    wenn diese richtig verputzt und gedämmt ist.

    Peeder
    Die Wand steht mittlerweile 15 Jahre, sollte an der Dämmung oder Putz etwas nicht stimmen, hätte ich das bestimmt schon bemerken müssen, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Eben nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauthom
    Gast
    Verstehe ich jetzt nicht! Würde ich also erst bemerken, wenn ich meine Wand vorgezogen habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauthom
    Gast
    Hallo,
    folgende Fragen stehen noch im Raum:

    1. Soll ich eine Dämmung hinter die Platten anbringen?

    3. Welche Platten soll ich verwenden?

    4. Wären Lüftungsgitter von Vor- oder Nachteil?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    zu 1 ... wäre der gesamte Wandaufbau schichtweise (Material, Dicke) von Interesse

    zu 3 ... z.B. Gipskarton-Bauplatten

    zu 4 ... eher von Nachteil


    KPS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauthom
    Gast
    Hallo,
    es handelt sich um eine Fertighauswand, aber wie diese genau aufgebaut ist, kann ich leider nicht sagen.
    Würde eine zusätzliche Dämmung grundsätzlich schaden? Die Gipskarton-Bauplatten gibt es auch mit einer Styropor Rückseite - wären diese besser?

    Bauthom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Ich beziehe mich mal auf das Bild.

    Rundherum eine " Abkastelung "

    oder eine Nischenwand, bei der die Rückseite die Bestandswand ist.
    Du ziehst ja nicht die gesamte Wand vor.

    Eine Dämmung ist unsinnig.


    So etwas baut man aus 2 x 12,5 GKB ( besser GKF ) und Metallprofilen.
    Kein Lüftungsgitter, keine Dämmung aus PS auf den Platten, einfach nur GK.

    Na ja, der Profi beplankt die erste Lage normal und als 2. Lage nimmt man Formteile.



    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    und als 2. Lage nimmt man Formteile.
    Angeber...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Staufen
    Beruf
    Offsetdrucker
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen


    So etwas baut man aus 2 x 12,5 GKB ( besser GKF ) und Metallprofilen.

    Peeder
    Meinst du damit eine einseitige Beplankung mit 2 Lagen GKF oder eine beidseitige Beplankung aus je einer Lage?

    Herzlichen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,796
    logischerweise eine einseitige Beplankung, wie willst du denn die Rückseite beplanken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen