Ergebnis 1 bis 3 von 3

Anbau einer DHH an bestehende DHH

Diskutiere Anbau einer DHH an bestehende DHH im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Aßling
    Beruf
    Hotelkaufmann
    Beiträge
    2

    Anbau einer DHH an bestehende DHH

    Hallo liebes Forum,

    wir befinden uns momentan in der Bauphase zum Neubau einer DHH an eine bestehende DHH. Beider Häuser sind Fertighäuser in Holzständerbauweise. Bei beiden Häuser ist oder wird die Nachbarwand als vollständige Wand wie alle anderen Außenwände ausgeführt - d.h. Wandstärke 34,5cm mit Schalldämmwert Rw >47db. Beide Wände sind / werden vollständig verputzt. Weiterhin werden wir unsere DHH höher bauen als die bestehende. Meine Fragen beziehen sich auf folgende Punkte:

    - Trennfuge: Wie muss diese ausgeführt werden? Unser Bauträger sagt dass eine einfache Verblendung reicht, da beide Wände vollwertig sind. Hat er Recht? Oder muss zusätzlich noch Schalldämmung eingebaut werden bzw. eine flexible Fuge? Wie sieht die Kostenregelung rechtlich aus? Halbe/Halbe oder voll der der anbaut?
    - Übergang Dach der niedrigeren DHH an Wandanschluss der höheren DHH. Ausführung? Wandanschlussblech mit Kapleiste? Auch hier die rein rechtliche Kostenfrage?

    Wir verstehen uns bisher mit den dann neuen Nachbarn sehr gut, deswegen möchte ich diese Dinge vor Ausführung auch mit denen gemeinsam klären - es geht ja schließlich auch um Beide.

    Danke für Euren Expertenrat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anbau einer DHH an bestehende DHH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    nur ein paar Stichworte ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
    - Brandschutz?
    - Schallschutz-Anforderung Haustrennwand? Hierfür ist m.E. derjenige zuständig, der später anbaut. Aber da bin ich nicht ganz sicher, wie das rechtlich bewertet wird. ggf. einen Baurechtsfachmann hinzuziehen.
    - "normaler" (sehr unwahrscheinlich) oder erhöhter Schallschutz?
    - Ungeziefer in der Fuge?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Aßling
    Beruf
    Hotelkaufmann
    Beiträge
    2
    Brandschutz wird nach F80 ausgeführt. Zum Rest - ich werde versuche weiteren Rat einzuholen,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen