Ergebnis 1 bis 11 von 11

2. Winter ohne Aussenputz

Diskutiere 2. Winter ohne Aussenputz im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Enzkreis
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    25

    2. Winter ohne Aussenputz

    Hallo Fachleute,

    ich hoffe uns kann hier im Forum weitergeholfen werden.

    Sachverhalt: Wir sind 10/2010 in unser Haus eingezogen. Unser GÜ hat 07/2010 alle noch ausstehenden Leistungen eingestellt, da wir wegen reklamierter Mängel einen Teil der letzten Abschlagszahlung einbehalten
    haben. Die von uns reklamierten Mängel wurden von einem von uns beauftragten Sachverständigen (von der Industrie- u. Handelkammer öffenlich bestellter und vereidigter Sachverständiger) bestätigt.

    GÜ bestreitet das Vorliegen aller reklamierten Mängel.

    Beweisverfahren wurde 01/2011 vor Gericht beantragt und 05/2011 trotz Wiederspruch des GÜ vom Gericht stattgegeben. Durch weiteren Wiederspruch des GÜ gegen den vom Gericht beauftragten Sachverständigen warten wir bis heute auf die Entscheidung des Gerichts gegen den Wiederspruch.

    Wir müssen nun davon ausgehen, dass wir einen zweiten Winter ohne Aussenputz erleben werden.

    Zu den noch ausstehenden Restarbeiten des GÜ gehört der Aussenputz und teilweise das Anbringen der Perimeterdämmung an der Kelleraussenwand.

    Das Aussenmauerwerk wurde mit Ytong Porenbeton d=36,5cm WLG 009 ausgeführt. Der Kelleraussenwände in Stahlbeton d=20cm mit Perimeterdämmung d=80

    Die Fenster und Türen wurden mit Bauschaum ausgeschäumt (siehe Photos) und der Schaum liegt frei an der Luft, ist nach der Sonneneinstrahlung porös und dunkel geworden (war ursprünglich gelb)geworden und ständig dem Schlagregen ausgesetzt.

    Folgende Fragen stellen uns jetzt:

    1. Sind Schäden am Mauerwerk nach dem 2. Winter zu erwarten?
    2. Gehört auf den Bauschaum ein Schutz?
    3. Kann Wasser eingesickert sein und unsichtbare Schäden verursacht haben?
    4. Was können wir kurzfristig tun, um eventuelle Schäden zu vermeiden?
    5. Gibt es sonst noch Dinge, die wir beachten sollten?

    Danke für Eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 2. Winter ohne Aussenputz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hier im Forum gibt´s schon threads dazu.

    Bsp.:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=133251

    Ob der Schaum das längere Zeit übersteht, möchte ich mal bezweifeln. Hier sollte man überlegen, ob und wie man die Stellen vor Schlagregen schützt.

    Wenn Du bereits einen SV hattest, was sagt der dazu?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Kilian1964 Beitrag anzeigen

    1. Sind Schäden am Mauerwerk nach dem 2. Winter zu erwarten?
    2. Gehört auf den Bauschaum ein Schutz?
    3. Kann Wasser eingesickert sein und unsichtbare Schäden verursacht haben?
    4. Was können wir kurzfristig tun, um eventuelle Schäden zu vermeiden?
    5. Gibt es sonst noch Dinge, die wir beachten sollten?

    Danke für Eure Hilfe
    zu1. ..mE nicht. Unser PB Keller im Bereich der ELW hat mehrere Jahre ohne Putz unbeschadet überstanden...
    zu2. ...mE nein (siehe auch Punkt4)...vorm Verputzen muss die oberste Schicht entfernt werden und nach geschäumt werden.
    zu3. ...theoretisch ja, praktisch mE eher nein
    zu4. ...wirklich gefärdete Stellen (Schlagregen und unter den Türen) mit geignetem Klebeband/Mitteln abkleben/abdichten (aber nur soweit auf den Fensterrahmen wie später verputzt wird, für den Fall dass das Klebeband beim Entfernen Spuren hinterlässt!!!
    zu5. ...keine Panik
    Sofern keine juristischen Gründe dagegensprechen oder fehlendes handwerkliches Geschick wäre es vielleicht eine Option die Eckschienen zu setzen und (nach entsprchenden Vorarbeiten) die Laibungen mit einem Grundputz zu versehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    sinnvoll ist, dass deine fragen über deinen anwalt an das gericht und an den sachverständigen gerichtet werden. mir ist klar, dass dir das sorgen bereitet. nur mit anwaltlicher hilfe und auf anweisung des gerichts können mit dem vom gericht bestellten sachverständigen hier die notwendigen verbesserungen veranlasst werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Enzkreis
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    25
    Hallo rolf aib. Könntest du mir die richtigen Fragen an den SV nennen. Wir würden dann dies in das Beweisverfahren aufnehmen.

    Vielen Dank schon mal im Voraus....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das ist leider nicht möglich. ich kenne nur 5 fotos von deinem bauvorhaben. wenn du mehr fotos hast, dann nimm alle fotos und deine 5 fragen, die du hier eingestellt hast und besprich das mit deinem anwalt. eventuell kommen bei der durchsprache mit dem anwalt weitere fragen. deine fragen sind gar nicht so verkehrt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Friedberg
    Beruf
    Gerüstbauer
    Beiträge
    60
    Also ich würde auf alle Fälle von außen etwas auf den Bauschaum drauf machen!!! So wie der jetzt schon aussieht kann der eigentlich ausgetauscht werden! So würde ich das nicht lassen!! Wir haben unsere Fester im Januar bekommen. Und vorher hatte ich die Öffnungen so verputzt das links und recht nur maximal 5-10mm Luft sind! Und beim Einbau wurden innen und außen Dichtbänder verklebt, halt so das es Winddicht ist und bleibt! Also solange wie das Wetter mitspielt würde ich das richtig machen. Das heißt alles mit Schaum ausspritzen und zumindest von außen mit Dichtbänder abdichten!


    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Friedberg
    Beruf
    Gerüstbauer
    Beiträge
    60
    Ich nochmal! Also die einfachste Lösung ist die restlichen Schlitze bis zur Rahmenkante mit Schaum ausspritzten (aber nicht mit 2,50€ Schaum). Alles was herausquilt abschneider und ne kleine Putzschicht draufschmieren. So das kein Wasser oder Sonne rannkommt! Dann kommst du sicher durch den Winter!

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und wie stellt man dann später die nötige Schlagregendichtheit her???
    Warum nicht gleich jetzt nach dem Erneuern des Schaums (der dürfte hinüber sein) die sowieso erforderlichen Dichtbänder drauf? Die schützen dann auch den Schaum, bis verputzt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch
    Beruf
    Saitenzupfer
    Beiträge
    420
    Und was ist mit den Kabeln, die da entlang geführt werden? Gehören die ggf. zu elektrischen Rolläden? Wie werden die Kabel ins Innere geführt bzw. wo führen die hin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Kabel seh ich dort leider keine. Wären aber gut gewesen, da (im Gegensatz zu den hier vorhandenen Mantelleitungen) UV-beständig...
    Was sollen die Strippen also dort?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen