Ergebnis 1 bis 15 von 15

Fenster 2fach- vs. 3fach-Verglasung

Diskutiere Fenster 2fach- vs. 3fach-Verglasung im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    KAM
    Beiträge
    1

    Fenster 2fach- vs. 3fach-Verglasung

    Hallo zusammen,

    das Thema wurde schon ein paar mal diskutiert - einen aktuellen Beitrag kann ich aber leider nicht entdecken. Daher mal meine Frage an die Profis, denn ich selbst bin absoluter Neuling in Sachen Bauen.

    In unserer Baubeschreibung wird eine 3fach-Verglasung avisiert. Nun hat der Bauträger allerdings bekannt gegeben, dass "nur" eine 2fach-Verglasung eingebaut wird. Angeblich können mit der 2fach-Verglasung die Werte für ein KfW-Energieeffizienzhauses 85 erfüllt werden.

    Laut dem Bauteilekatalog haben die Fenster U-Werte zwischen 1,26 und 1,50 und G-Werte zwischen 0,6 und 0,67.

    Nach der Aussage von unserem Bauträger wären die (guten) 2fach-verglasten teilweise sogar besser als z. B. schlechte 3fach-verglaste Fenster. Ich habe bei meiner Internetrecherche immer nur festgestellt, dass die 3fach-Verglasung bessere Werte hatten.

    Kann mir jemand einige Tipps geben, worauf man achten muss? Sollten wir in jedem Fall auf die 3fach-Verglasung bestehen? Für uns bedeutet das ja keine Mehrkosten. Was ist denn heute Standard?

    Danke für die Hilfe!



    Viele Grüße

    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster 2fach- vs. 3fach-Verglasung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dillenburg
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von Fisch73 Beitrag anzeigen
    In unserer Baubeschreibung wird eine 3fach-Verglasung avisiert. Nun hat der Bauträger allerdings bekannt gegeben, dass "nur" eine 2fach-Verglasung eingebaut wird. Angeblich können mit der 2fach-Verglasung die Werte für ein KfW-Energieeffizienzhauses 85 erfüllt werden.
    Es muss doch eine Berechnung geben was die Fenster für einen Uw-Wert haben müssen!

    Laut dem Bauteilekatalog haben die Fenster U-Werte zwischen 1,26 und 1,50 und G-Werte zwischen 0,6 und 0,67.
    Das sind ca. die Werte die eine 2-fach Scheibe mit Ug 1,1 bringt

    Nach der Aussage von unserem Bauträger wären die (guten) 2fach-verglasten teilweise sogar besser als z. B. schlechte 3fach-verglaste Fenster. Ich habe bei meiner Internetrecherche immer nur festgestellt, dass die 3fach-Verglasung bessere Werte hatten.
    Diese Aussage ist meiner Meinung nach Unsinn

    Kann mir jemand einige Tipps geben, worauf man achten muss? Sollten wir in jedem Fall auf die 3fach-Verglasung bestehen? Für uns bedeutet das ja keine Mehrkosten.
    Wenn es so in Eurer Baubeschreibung steht müsste der Bauträger auch dazu stehen. Jedoch finde ich es wichtig das es über das ganze Haus eine Energieberechnung gibt.

    Was ist denn heute Standard?
    Standard ist hierbei ein weit dehnbarer Begriff
    .......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Ihr habt schon unterschrieben? Laßt ihn genau spezifizieren, was er jeweils
    einbauen würde und auch wie!

    3 fach verglaste Fenster sind extrem schwer, wenn die Rahmen und Beschläge
    da nix taugen, hat man da bestimmt keine dauerhafte Freude dran.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Prinzipiell kaufst du ja keine "3-fach" verglasten Fenster, sondern die zugesicherte Eigenschaft des Fensters, der U(w) Wertes sollte stimmen.
    Ggf. hast du nichtmal das gekauft, sondern nur ein KFW-irgendwas Haus.
    Kommt ganz auf die vertragliche Konstellation an.
    Leider scheint das so nicht detailliert vereinbart worden zu sein.

    Berücksichtige aber auch , dass nur eine Scheibe mehr nicht das einzig glückseligmachende ist.
    Insbesondere große Elemente haben dann auch mehr Gesamtgewicht zu tragen was für die Bänder ab einer gewissen Dimension schlecht ist.

    Auch ist im Südbereich bei 2-fach der Wärmeeintrag besser - ob das gewünscht ist, lass ich mal dahingestellt - ich unterstell nem Bauträger grundsätzlich erstmal
    wenig altruistische Beweggründe, Dinge abweichend auszuführen.
    Ggf. hat er bei dieser Konstellation einfach die günstigere Ausführung...
    Wenn ihm z.B. die solaren Erträge in seiner Enev REchnung fehlen, müsste er den vielleicht noch anders "pimpen" was ggf. Geld kostet.

    Vielleicht ists aber auch einfach wie er sagt...

    Interessieren würd' mich:
    Welchen U-Wert (U [w] Wert) hätte denn ein "normalformatiges" Fenster in
    seiner 2-fach Ausfertigung? (also eines in der Größe ca. 1,0x1,50)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Fisch73 Beitrag anzeigen
    Nach der Aussage von unserem Bauträger wären die (guten) 2fach-verglasten teilweise sogar besser als z. B. schlechte 3fach-verglaste Fenster. Ich habe bei meiner Internetrecherche immer nur festgestellt, dass die 3fach-Verglasung bessere Werte hatten.
    Das ist Quatsch.

    Zitat Zitat von Fisch73 Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand einige Tipps geben, worauf man achten muss? Sollten wir in jedem Fall auf die 3fach-Verglasung bestehen? Für uns bedeutet das ja keine Mehrkosten. Was ist denn heute Standard?
    Die Frage ist, was war vereinbart? Dann braucht´s Daten, Daten und noch einmal Daten. Sonst kann man nicht vergleichen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    BW
    Beruf
    Geschäftsführer
    Beiträge
    218
    Gibt es Vorschriften in BW oder allgemein, wieviele Kammern oder welchen Ug-Wert Fenster haben müssen?
    Wir bauen ein Niedrigenergiehaus nach EnEv 2009. Ich habe versuch mich in die EnEv einzulesen aber als Laie bin ich da chancenlos.

    Uns wurde folgendes Angeboten.

    - Fenster und Türen aus Kunststoff-Isolierprofilen 5-Kammersystem, 3-fach Isolierverglasung, (Glas Ug-Wert min. 0,9)

    - Farbe Weiß

    - Fensterglas im WC EG Milchglas oder MasterCarre

    - Verdeckt liegende Einhand-Drehkippbeschläge an allen Fenstern, Terrassendoppeltüren 1 x Dreh- und 1 x Dreh-Kipp-Vorrichtung

    - Umlaufende Gummilippendichtung

    - Wand- und Fensteranschluß als RAL-Montage (winddicht montiert)


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von Havanadiver Beitrag anzeigen
    Gibt es Vorschriften in BW oder allgemein, wieviele Kammern oder welchen Ug-Wert Fenster haben müssen?
    Wir bauen ein Niedrigenergiehaus nach EnEv 2009. I
    ...nach EnEv bedeutet "Mindestsoll erfüllt" - der fettgeschriebene Begriff
    suggeriert im allgemeinen jedoch einen Zustand > Standard... nur so am Rande...

    Hier solltest du deine Antworten finden:
    Kurzgesagt, Fenster, Referenz-Wohngebäude <= U[w] 1.3
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dillenburg
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von coroner Beitrag anzeigen
    Kurzgesagt, Fenster, Referenz-Wohngebäude <= U[w] 1.3
    Ist dieser Wert wirklich für ein Niedrigenergiehaus??
    Und soweit mir bekannt wir das ganze Haus gesehen und nicht nur die Fenster allein.
    D. h. wenn ich es richtig sehe, alle Werte sind super (Wand, Dach, Heizung usw.)
    könnte ich theoretisch als Fenster auch Säcke aufhängen
    Daher also eine Energieberechnung für das ganze Haus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    BW
    Beruf
    Geschäftsführer
    Beiträge
    218
    Naja, da steht:
    Das sind keine ober- oder unterwerte nur Referenzwerte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    und wozu gibts die Referenz? Schau mal in die Anlage 1 der EnEV2009...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Bedburg
    Beruf
    Entwickler von richtig guten Getrieben
    Beiträge
    153
    Hallo,

    Zitat Zitat von Havanadiver Beitrag anzeigen
    Fenster und Türen aus Kunststoff-Isolierprofilen 5-Kammersystem, 3-fach Isolierverglasung, (Glas Ug-Wert min. 0,9)
    Wenn das wörtlich so angeboten wurde, könnte ein böswilliger Ausführender Dir ein recht schlechtes Fenster andrehen - es mus max. nicht min. heißen.

    Fensterglas im WC EG Milchglas oder MasterCarre
    MasterCarree ist normalerweise wesentlich billiger als Milchglas, Du kannst Dich also ziemlich sicher auf MasterCarree einstellen.

    Schöne Grüße,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Gibts 3-fach Isolierglas überhaupt mit Uglas 0.9? Als ich da am Recherchieren war, ist
    mir nur 0.7 W/m2K und besser über den Weg gelaufen. Oder sind die 0.9 als Uw gedacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    BW
    Beruf
    Geschäftsführer
    Beiträge
    218
    Zitat Zitat von maveric00 Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Wenn das wörtlich so angeboten wurde, könnte ein böswilliger Ausführender Dir ein recht schlechtes Fenster andrehen - es mus max. nicht min. heißen.



    MasterCarree ist normalerweise wesentlich billiger als Milchglas, Du kannst Dich also ziemlich sicher auf MasterCarree einstellen.

    Schöne Grüße,
    Martin
    Ich verstehe das anders.
    Für mich wörtlich übersetzt heißt das:

    Mindestens 0,9 oder besser.
    Maximal 0,9 drunter geht nicht.

    Das WC Glas können wir uns aussuchen. Wobei ich mir jetzt noch nicht sicher bin welches wir nehmen. Irgendwie find ich beid gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Bedburg
    Beruf
    Entwickler von richtig guten Getrieben
    Beiträge
    153
    Hallo,

    nur ist es so, dass kleinere Zahlen hier besser sind - das Fenster sollte also einen Ug-Wert von maximal 0,9 oder möglichst noch weniger (z.B. 0.7) aufweisen - wobei 0,9 für eine 3-Fach Verglasung vermutlich schon der höchste Wert ist, den man standardmäßig bekommen kann. Deine Formulierung verbietet einfach bessere Fenster.

    Was Du meinst, ist, dass Du mindestens den Wärmeschutz haben möchtest (also den Wärmedurchgangswiderstand) - angegeben wird aber die Wärmeleitfähigkeit (wenn Du so willst, der Kehrwert des Widerstands).

    Schöne Grüße,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH)
    Beiträge
    1
    Hallo,

    ich bin neu hier und hoffe das richtige Forum gefunden zu haben.

    Ich benötige zu dem Thema Fenstersanierung mal einen Rat von Fachleuten. Ich saniere einen Altbau mit folgenden Wandaufbau (von innen nach aussen):

    teilweise 9,5 mm Gipskartonplatte
    300 mm Hohlblock Leichtbeton (Bims)
    20 mm Kalkzementputz

    Das EG wird nicht gedämmt. Der ermittelte U-Wert von 0,90 bis 0,95 W/m²xK bleibt also unverändert. Die Außenwände des OG (Dach- und Giebelflächen) werden folgendermaßen saniert:

    Dach: 160 mm PUR WLG 024
    Giebel: 120 mm Miwo WLG 035 (Schieferbekleidung)

    Welche Verglasung wäre hier empfehlenswert ? 2-fach (Uw = 1,2 W/m²xK) oder 3-fach (Uw = 0,9 W/m²xK)

    Vorab vielen Dank für die Empfehlungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen