Ergebnis 1 bis 4 von 4

Markisenkonsolen breit mit Acryl umschmiert

Diskutiere Markisenkonsolen breit mit Acryl umschmiert im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Essen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    9

    Markisenkonsolen breit mit Acryl umschmiert

    Hallo,
    in einem älteren Thread hatte ich von meiner, in die Dämmung einsinkenden Markise berichtet.
    Nun hat die Firma nachgebessert.
    Die Markise ist mit dem "Thermaxsystem (Fischer)" und zusätzlich Kunststoffblöcken vom Markisenhersteller in die in die Dämmung eingesetzt wurden.

    Rund um die Metallauflagen haben die Arbeiter den Übergang am gestrigen Regentag mit 5-7 cm breit Acryl umschmiert. (Foto müsste ich nachreichen)

    Auf der weißen Putzfassade wird das bestimmt nicht lange
    dauern, bis es den Schmutz anzieht und evtl. undicht wird.

    Mit welchen Materialien müsste man das sicher abdichten/ verputzen bzw. zunächst das Acrylmaterial entfernen?

    Danke schonmal auch noch für die Antworten im letzten Beitrag!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Markisenkonsolen breit mit Acryl umschmiert

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446
    Hallo Catami,

    ich kann es nicht fassen!
    Ohne mir jetzt anmaßen zu wollen, hier für eine fachliche Antwort die notwendige Vorkenntnis zu haben, hat meine einfache Recherche auf der homepage obigen Herstellers ergeben, dass diese Dübel ohne weitere Hilfsmittel direkt durch die Wärmedämmung im Mauerwerk verankert werden.

    Die Kunststoffblöcke des Markisenherstellers werden m.W. während der Erstellung der Wärmedämmung verwendet, also bevor das Gewebe aufgeklebt wird und in den weiteren Arbeitsgängen mit überputzt.

    Das Einlassen in eine fertige Fassade kann man, meiner bescheidenen Meinung nach, nur als Pfusch bezeichnen.

    Einen wasserlöslichen Acryldichtstoff bei Regen zu verarbeiten ist grober Unfug.

    Eine fachmännische Reparatur Deiner Fassade ist kaum möglich, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen, es sei denn, die gesamte zusammenhängende Wandfläche wird "in einem Rutsch" überarbeitet.

    Der richtige Weg wäre jetzt, einen Fachanwalt mit der weiteren Verfolgung der Sache zu beauftragen, also Gutachten und Kostenvoranschlag fertigen lassen, und die voraussichtlichen Kosten von Deiner "Fachfirma" vorher einfordern, denn die hat´s jetzt so richtig "versaut".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Essen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    9
    Hallo,
    hier kurz die Fotos.
    Falls man dachte, es geht nicht schlimmer: heute ist die Markise zum ersten mal nach der ersten Nachbesserung ausgefahren worden und hat sich prompt aus der Verankerung gelöst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    ich hoffe, das du die arbeiten noch nicht bezahlt hast, sowas geht mal garnicht !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen