Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Linz
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1

    Brückenkonstruktion

    Hallo,

    ein Freund von mir baut eine Brücke in seinem Vorgarten in Eigenregie....

    Man könnte fast annehmen er hat zu viel Zeit , die Schalung hat er schon fertig, zumindest wegen der Armierung kommt aber angeblich ein Experte.


    Ich persönlich maße mir nicht an, überhaupt irgendetwas vom Ingenieurwesen zu verstehen, aber ich würde eine Brücke so auf keinen Fall bauen.

    Allerdings kann ich mir absolut nicht vorstellen, wie seine Konstruktion bei Frost und Temperaturunterschieden arbeiten wird... so wäre es cool, falls ihr Zeit findet und eventuell bitte etwas zu meinen persönlichen Bedenken äußern könntet; ich hätte nämlich vor ihm zumindest beim Betonieren zu helfen und naja werde danach aber lieber nur seine Garagenzugang benützen wollen .

    Bilder


    Standort Breitenkreis 49° Nord

    1.Es soll eine ~350cm+ lange 16cm dicke bogenförmige Betonkonstruktion werden.

    2.Bei der gegenüberliegenden Brückenauflage handelt es sich um ein ~20m langes Fundament des Zaunes, das an dieser Stelle einfach nur 30cm breiter ist und in die Tiefe keilförmig zusammenläuft. (Vor 2a meinte ich übrigens, dass das Ganze einmal irgendwo unkontrolliert Risse bekommen wird, da sich darin keinerlei Armierung befindet und das ganze AM STÜCK ist - scheinbar ist der Boden doch ganz gut verdichtet und die Risse bleiben klein...)

    3."Gleitlager":
    einseitig; ist einfach nur eine 5mm dicke bucklige! Edelstahlplatte.

    4.Bei dieser Konstruktion wird man doch keinesfalls verhindern können, dass Wasser in die Zwischenräume eindringen wird und dort gefriert!

    5.Darüberhinaus hat mein Freund vor das Brückengeländer FIX mit dem Zaun zu verbinden, da sich sein ganzer Zaun neigt, wenn man das schwere Gartentor öffnet und er also nachträglich den Zaun "verstreben" muss!



    Grob würde zumindest ich so etwas entwerfen, um zu verhindern dass Wasser zwischen die "Brückenpfeiler" dringen kann und die Brücke anhebt:



    Vielen Dank!



    PS:
    Wäre es "ratsam" Edelstahlrohre zur "Strukturverstärkung" im Außenbereich mit Beton anzufüllen - ich konnte leider keinen Wärmekoeffizienten zu Edelstahl finden....- ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brückenkonstruktion

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hoffentlich gibt die schalung nicht nach, sonst ist frischbeton aus dem graben schaufeln die beschäftigung für den rest des tages.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen